Alle Beiträge von Schäfer Hans-Jürgen

Arbeit: Wie Hobbys bei der Berufswahl helfen

Was will ich später werden? Für Jugendliche oft eine schwierige Frage. Die eigenen Hobbys können ein Ansatzpunkt sein, um darauf eine Antwort zu finden, erklärt die Bundesagentur für Arbeit auf ihrem Blog „planet-beruf.de”.

Hobbys als Hinweis für eigene Stärken: Wenn jemand jahrelang ein Instrument gelernt hat, spricht das für sein Durchhaltevermögen.

Denn Freizeitaktivitäten geben Hinweise darauf, welche Tätigkeiten man mit Spaß verfolgt – und zeigen, wo die eigenen Stärken oder Schwächen liegen.

Jugendliche, die in ihrer Freizeit am liebsten jede Minute an der frischen Luft und in Bewegung sind, ziehen womöglich körperliche Arbeit einem Bürojob vor. Wer Spaß daran hat, eine Jugendgruppe zu leiten oder andere zu trainieren, kann das als Hinweis für seine Teamfähigkeit sehen. Seit vielen Jahren ein Instrument zu erlernen, spricht mitunter für Durchhaltevermögen und Ausdauer.

Passende Hobbys lassen sich positiv in der Bewerbung verpacken. Aber: Nicht alle Freizeitaktivitäten eignen sich ohne Einschränkungen für den Lebenslauf, heißt es auf dem Blog. Ins Kino gehen oder mit Freunden treffen – diese Hobbys sagen zum Beispiel wenig über die Persönlichkeit aus.

Quelle: Arbeit: Wie Hobbys bei der Berufswahl helfen

Geschlechterrollen: Frauen in technischen Berufen weiter unterrepräsentiert 

Männer dominieren nach wie vor zahlreiche technische Berufe in Deutschland. Der Anteil von Frauen in vielen Branchen hat sich in den vergangenen Jahren kaum geändert, wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht. 2018 waren demnach 89 Prozent der Beschäftigten im Bereich Maschinen- und Fahrzeugtechnik und 85 Prozent der Informations- und Kommunikationstechniker Männer.

Seit 2012 stieg der Anteil der Frauen in IT-Berufen nur um zwei Prozentpunkte, wie die Behörde mitteilte. In der Maschinen- und Fahrzeugtechnik ging er sogar um einen Prozentpunkt zurück.

Zuletzt waren jedoch mehr Frauen bei der Polizei, Kriminaldiensten und im Gerichts- und Justizvollzug beschäftigt. Dort erhöhte sich der Frauenanteil von 2012 bis 2018 von 20 Prozent (59.000 Frauen) auf immerhin 24 Prozent (72.000 Frauen).

Besonders wenig Grundschullehrer

Eine sehr ungleiche Verteilung der Geschlechter gibt es auch an allgemeinbildenden Schulen, wo Frauen dominieren. Hier lagen sie vergangenes Jahr mit 73 Prozent vorn, während der Anteil an Männern seit 2012 um zwei Prozentpunkte auf 27 Prozent sank. Besonders gering ist der Männeranteil an Grundschullehrern. An Hochschulen stellten Männer vergangenes Jahr hingegen 58 Prozent der Lehrenden und Forschenden – etwas weniger als 2012.

Umgekehrt arbeiteten mehr Männer in Bereichen wie der Altenpflege. 2018 stieg der Anteil von Pflegern im Vergleich zu 2012 um zwei Punkte auf 16 Prozent. 110.000 Pflegern standen hier 583.000 Kolleginnen gegenüber.

Auch in der Kindertagesbetreuung waren mehr Männer beschäftigt, auch wenn ihr Anteil nach wie vor gering ist. Im März 2019 arbeiteten 42.200 Männer in Kitas oder als Tagesvater. Das waren 6,4 Prozent der Beschäftigten und war damit ein doppelt so hoher Anteil wie noch vor zehn Jahren, als es erst 13.500 Männer in diesen Berufen gab.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Geschlechterrollen: Frauen in technischen Berufen weiter unterrepräsentiert | ZEIT Arbeit

Gleitzeit: Wie man Gleitzeit klug regelt

Alle kommen und gehen, wann sie wollen: Dieses Szenario ist ein Traum für Mitarbeiter, doch für viele Chefs ein Alptraum. Eine Gleitzeit kann ein guter Kompromiss sein – wenn man sie klug regelt.

Stau auf der Autobahn, der Zug hat Verspätung und das Kind, das noch zur Kita gebracht werden muss, hatte partout keine Lust, sich anziehen zu lassen. Es gibt zig Gründe, warum es Mitarbeitern schwerfällt, pünktlich zur Arbeit zu kommen. Selbst wenn sie es auf den letzten Drücker noch schaffen, sind sie dann so gestresst, dass sie erst mal fünf Minuten brauchen, um sich zu sammeln. Diese Hetze bringt Stress und schlechte Laune – für alle im Unternehmen. Das Problem lässt sich jedoch leicht lösen – durch Einführung einer Gleitzeit. Wie aber funktioniert das Modell genau? Und worauf müssen Arbeitgeber dabei achten?

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Gleitzeit: Wie man Gleitzeit klug regelt | impulse

Furcht vor Stellenabbau: IG Metall: 800 Osram-Mitarbeiter protestieren

Mehrere Hundert Osram-Mitarbeiter und Betriebsräte aus ganz Deutschland haben vor der Münchner Konzernzentrale des angeschlagenen Beleuchtungsherstellers gegen Stellenabbau protestiert. Die Industriegewerkschaft Metall verlangte ein Zukunftskonzept für die Entwicklung neuer Produkte.

«Damit haben die Belegschaften ein starkes Signal gesendet», sagte Klaus Abel, der stellvertretende Aufsichtsratschef und Unternehmensbeauftragte der IG Metall für Osram. Die Gewerkschaft zählte 800 Teilnehmer. Demonstriert wurde auch in Berlin, wo sich ein großer Standort des mehr als 110 Jahre alten Traditionsunternehmens befindet.

Nach Angaben der Gewerkschaft will Osram 800 seiner 5600 deutschen Arbeitsplätze abbauen, wofür es allerdings bislang keine offizielle Bestätigung des Vorstands gibt. Osram schreibt derzeit tiefrote Zahlen. Hauptgrund ist die gesunkene Nachfrage von Auto- und Smartphoneherstellern, den zwei wichtigsten Kundengruppen. Im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr summierten sich die Verluste auf annähernd eine halbe Milliarde Euro. Der österreichische Sensorhersteller AMS will Osram übernehmen. IG Metall und Betriebsräte fürchten, dass das die Zerschlagung bedeuten würde.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Furcht vor Stellenabbau: IG Metall: 800 Osram-Mitarbeiter protestieren | STERN.de

Best Case: Agile Personalentwicklung bei der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn hat ein neues System für Personalentwicklung und Performance Management entwickelt. Katrin Krömer erläutert die Methoden und deren Ziele.Globalisierung, Digitalisierung und Klimawandel – die Welt verändert sich rasant. Auch die Mobilitätsbranche wandelt sich von Grund auf. Das erfordert Anpassung. Unter dem Motto „Starke Schiene“ hat die Deutsche Bahn eine neue Strategie verabschiedet, um diese Transformation aktiv anzugehen. Diese soll vor allem dazu beitragen, dass Deutschland seine Klimaziele erreicht. Der Personalentwicklung kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Deshalb hat die Deutsche Bahn vor zwei Jahren damit begonnen, ihre Kerninstrumente neu aufzustellen. Besonders das neue, digital gestützte Performance Management soll die „Starke Schiene“ mit vorantreiben.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Best Case: Agile Personalentwicklung bei der Deutschen Bahn

7 Dinge, die Handwerker über ihren Wettbewerb wissen sollten

7 Dinge, die Handwerker über ihren Wettbewerb wissen sollten

Auf dem Markt sind Sie mit Ihrem Betrieb nicht alleine unterwegs. Da schadet es nicht, die Konkurrenz im Blick zu haben. Drei Unternehmensberater verraten, worauf Sie achten sollten.

INHALTSVERZEICHNIS

Auf einen Blick:

  • Märkte und Branchen entwickeln sich. Aber sind Sie im Vergleich zur Konkurrenz gut aufgestellt? Und haben Sie überhaupt Konkurrenz? Ein Blick auf den Wettbewerb gibt Ihnen Aufschluss.
  • Drei Unternehmensberater erläutern, was Sie deshalb idealerweise über Ihre Wettbewerber wissen sollten.
  • Ob Stärken und Schwächen des Wettbewerbs oder die allgemeine Branchenentwicklung – die Berater geben Tipps, welche Bereiche Sie im Blick haben sollten und warum Ihnen diese Informationen nützlich sein können.

Wettbewerb gehört zur Marktwirtschaft dazu. Mit Ihrem Betrieb wollen Sie Geld verdienen – genau das wollen andere auch. Im Wettbewerb um Kunden und Aufträge ist es daher gut, zu wissen, was die Konkurrenz macht. Doch welche Fragen sollten Sie sich stellen?

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: 7 Dinge, die Handwerker über ihren Wettbewerb wissen sollten

Kfz-Steuer: Für den Zoll ist dieser Sprinter ein Pkw!

Mehrarbeit für Betriebe und Zusatzkosten für Kunden: Dieser Handwerksmeister wehrt sich gegen die neuen Kfz-Steuer-Bescheide vom Zoll – zur Not mit dem Zollstock.

INHALTSVERZEICHNIS

Auf einen Blick:

  • Handwerksmeister Andreas Ließke soll für vier Nutzfahrzeuge 2.700 Euro Kfz-Steuer mehr zahlen, weil der Zoll sie als Pkw eingestuft hat.
  • Einspruch hat er schon eingelegt, jetzt müsste er noch nachweisen, dass auch große Wagen, wie sein neuer Mercedes Sprinter, wirklich keine Pkw sind.
  • Gegen den bürokratischen Aufwand und die Mehrkosten will sich Ließke wehren, notfalls vor Gericht „durch alle Instanzen“ und mit einer Online-Petition.

Andreas Ließke soll zahlen – rund 2.700 Euro Kfz-Steuer mehr als bisher für vier leichte Nutzfahrzeuge. Der Grund: Der Zoll hat seine Firmenwagen als Pkw eingestuft – auch den Vito Mixto und den sogar Mercedes Sprinter. Für den Schornsteinfegermeister aus dem niedersächsischen Kirchgellersen ist das „völlig unverständlich“. Alle vier Fahrzeuge hatte die Zulassungsstelle zuvor als Lkw zugelassen. „Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich die Wagen so nicht angeschafft.“

Worum es geht: So stuft der Zoll leichte Nutzfahrzeuge als Pkw ein

Die geänderten Kfz-Steuer-Bescheide erhielt Ließke, weil der Zoll seit 2019 auch solche Fahrzeuge steuerlich als Pkw einstufen kann, die von der Zulassungsstelle als Lkw zugelassen wurden. Der Zoll entscheidet dabei mittels einer Software nach der Zahl der möglichen Sitzplätze gemäß Zulassung. Eigentlich müsste er auch den Anteil der Ladefläche der Wagen berücksichtigen. Doch weil der nicht in der Zulassung steht, müssen die Fahrzeughalter nun beweisen, dass die Ladefläche mehr als die Hälfte der gesamten Nutzfläche des Fahrzeugs ausmacht.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Kfz-Steuer: Für den Zoll ist dieser Sprinter ein Pkw!

Arbeitszeit: Beschäftigte leisten im ersten Halbjahr fast eine Milliarde Überstunden

Arbeitnehmer in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2019 insgesamt rund 960 Millionen Überstunden geleistet – davon waren mit 490 Millionen mehr als die Hälfte unbezahlt. Das geht aus einer Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit hervor. Zuerst hatten die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) darüber berichtet, unter Berufung auf die Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion.

Anzeige

Die Daten zeigen, dass sich die Zahl der Überstunden im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten kaum verändert hat. Dafür ist der Unterschied zum Vorjahr deutlich: Im ersten Halbjahr 2018 waren es noch rund 1,1 Milliarden Überstunden.

Insgesamt wurden 2018 etwa 2,02 Milliarden Überstunden gezählt, 1,8 Prozent mehr als im Jahr davor. Damit waren 3,8 Prozent aller Arbeitsstunden von Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigten Überstunden – das entspricht den Angaben zufolge rechnerisch rund 1,2 Millionen Vollzeitstellen. 1,04 Milliarden Überstunden waren den Angaben zufolge im vergangenen Jahr bezahlt, gut 980 Millionen Überstunden unbezahlt.

Arbeitnehmer im Homeoffice leisten deutlich mehr Überstunden

Arbeitnehmer, die zum Teil auch im Homeoffice arbeiten, leisten überproportional viele Überstunden. “Im Jahr 2017 leisteten Beschäftigte mit Homeoffice-Nutzung im Durchschnitt 5,6 Überstunden pro Woche, während Beschäftigte ohne Homeoffice-Nutzung im Durchschnitt 2,9 Überstunden pro Woche leisteten”, heißt es in der Ministeriumsantwort.

Linken-Arbeitsmarktexpertin Jessica Tatti forderte schärfere Regeln für Überstunden. Es sei “fahrlässig, dass die Überstunden mit jedem Jahr weiter ansteigen, ohne dass die Bundesregierung einen Anlass zum Handeln erkennt”, sagte Tatti den RND-Zeitungen. “Die Bundesregierung legt die Hände in den Schoß, während Arbeitgeber auf Kosten der Gesundheit ihrer Beschäftigten Milliardenbeträge einsparen, indem jede zweite Überstunde unbezahlt bleibt.” Dies sei “Lohndiebstahl”.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Arbeitszeit: Beschäftigte leisten im ersten Halbjahr fast eine Milliarde Überstunden – SPIEGEL ONLINE

Dienstplan-Apps: Wenn digitale Planungstools zur Waffe werden

Dienstplan-Apps sind praktisch und beheben so manches Kommunikationsproblem. Doch die digitalen Helfer haben auch Fallstricke. In manchen Branchen kann die Planung dadurch zur „Waffe“ werden.
Anzeige

Wer im Schichtdienst arbeitet, kennt die Situation: Es bedarf vieler Absprachen, doch am Ende wird der Dienstplan kaum allen Wünschen gerecht. Verschärft wird das Problem durch immer flexiblere und vielfältigere Arbeitsmodelle, die den Abstimmungsbedarf steigen lassen.

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Anbietern, die Unternehmen Dienstplan-Apps zur Verfügung stellen. Sie heißen etwa Papershift, Shyftplan und Planday und sollen die moderne Arbeitsplangestaltung einfacher und schneller machen. Die digitalen Planungstools sind aber mit neuen Herausforderungen verbunden.

Dienstplan-Apps ermöglichen leichtere Kommunikation

Grundsätzlich können solche Apps vieles erleichtern, sagt der Arbeitspsychologe Gottfried Müller, der Unternehmen zur Arbeitszeitgestaltung berät. Insbesondere dann, wenn die Mitarbeiter aufgrund versetzter Schichten keine Möglichkeit haben, sich persönlich abzustimmen.

So ermöglichen etwa die digitalen Tauschbörsen der Apps den Kollegen, sich darüber abzustimmen, wer wem welchen Dienst abnimmt. Schichten können getauscht werden, ohne dass die Kommunikation im endlosen Telefon-Pingpong aus dem Ruder läuft.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Dienstplan-Apps: Wenn digitale Planungstools zur Waffe werden – WELT

Mitarbeiter in den USA: Für Tesla arbeiten, heißt schuften

Der Jubel war groß, als Tesla ankündigte, in Brandenburg eine Fabrik zu bauen. Wie aber werden die Arbeitsbedingungen aussehen? In den USA sind alle Versuche, eine Gewerkschaft zu gründen, bislang gescheitert.

Von Katharina Wilhelm, ARD-Studio Los Angeles

In Buffalo im US-Bundesstaat New York steht die “Gigafabrik 2” – eine große Halle, in der vor allem Module für Photovoltaikanlagen entstehen. Ende 2018 gab es Versuche der Stahlarbeitergewerkschaft “United Steelworkers Union”, sich dort zu organisieren. Robert Walsh, ein Mitarbeiter, sagte dem örtlichen TV-Sender: “Ich will hier Karriere machen, eine lange Zeit arbeiten, bis zur Rente. Wir bekommen aber zu wenig Geld für die Arbeit, die wir hier machen.”

Zwölf-Stunden-Schichten am Fließband, schlechte und unsicherere Arbeitsbedingungen, Stress. Das sind nur einige Punkte, die ehemalige Mitarbeiter dem Unternehmen vorwerfen.

Der Sender CNBC hatte im Juli aufgedeckt, dass Mitarbeiter in der kalifornischen Fabrik in Fremont unter schwierigen Bedingungen arbeiteten. Um die Produktionszahlen zu erreichen, wurde beispielsweise kurzerhand ein riesiges Zelt aufgebaut, in dem die Elektroautos gebaut wurden. Während der Feuersaison sei das Arbeiten in dem teils offenen Zelt aber unangenehm gewesen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Mitarbeiter in den USA: Für Tesla arbeiten, heißt schuften | tagesschau.de

Nachbar bestiehlt Handwerker in der Mittagspause

Dass gutes Werkzeug gern unberechtigte Abnehmer findet, ist nichts Neues. Besonders frech war ein Dieb in Bremerhaven.

 

Wie dreist Werkzeugdiebe mitunter vorgehen, mussten jetzt drei Handwerker in Bremerhaven erleben. Die Männer legten nach einem arbeitsreichen Vormittag ihre verdiente Mittagspause im Lkw ein. Den Eingang des Mehrfamilienhauses, in dem ihre Baustelle war, konnten sie vom Auto aus im Blick behalten. Werkzeug und Maschinen ließen sie deshalb dort.

Die Polizei rät: Kennzeichnen Sie Ihr Werkzeug!

Handwerker werden immer wieder Opfer von Dieben, die teures Gerät und Maschinen aus dem Auto stehlen. So machen Sie es Kriminellen schwerer.

Doch als die drei Handwerker nach der Pause weiterarbeiten wollten, erlebten sie eine üble Überraschung: Mehrere Arbeitsgeräte waren verschwunden. Da aber niemand das Haus betreten oder verlassen hatte, lag der Verdacht nahe, dass einer der Hausbewohner lange Finger gemacht hatte.

Die eilig alarmierte Polizei durchsuchte die Keller des Mehrfamilienhauses – und wurde fündig. In einem abgeschlossenen Verschlag fanden sich die verschwundenen Maschinen. Der zugehörige Mieter gab sich ahnungslos. Doch das nützte ihm wenig: Die Polizei ermittelt jetzt wegen Diebstahls gegen ihn.

Quelle: Nachbar bestiehlt Handwerker in der Mittagspause

Bundesrat beschließt Aus für den gelben Schein

Bundesrat beschließt Aus für den gelben Schein

Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat das Bürokratieentlastungsgesetz abgesegnet. Eine der Folgen: Der gelbe Schein wird abgeschafft.

 

Die Zettelwirtschaft bei Krankmeldungen hat für Arbeitgeber bald ein Ende: Mit dem Bürokratieentlastungsgesetz (BEG III) hat der Bundesrat Anfang November das Aus für den gelben Schein beschlossen. Statt Krankmeldung auf Papier soll es von 2021 an eine elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung geben.

Bürokratieabbau: Wird der gelbe Schein abgeschafft?

Die Bürokratie bremst viele Handwerksbetriebe aus. In diesen Punkten will die Große Koalition für Entlastung sorgen. Doch was bedeutet das konkret für Arbeitgeber? Auf Abruf werden sie künftig von den Krankenkassen über Beginn und Dauer der Arbeitsunfähigkeit von gesetzlich versicherten Arbeitnehmern informiert, teilt die Länderkammer mit.
►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Bundesrat beschließt Aus für den gelben Schein

Morgenroutine hilft Ihnen und Ihrem Betrieb

Morgenroutine ist wichtig: Sie arbeiten entspannter und produktiver. Wie so eine Routine aussehen könnte, verrät handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer.

Auf einen Blick:

  • Morgenroutine hilft dabei, entspannt in den Tag zu starten und dadurch die eigenen Ziele effizienter zu verfolgen.
  • Wer sich stattdessen treiben und hetzen lässt, verbrennt viel Zeit damit, immer nur kurzfristig die drängendsten Probleme zu lösen.
  • Störungen wird es auch in der Morgenroutine geben – doch das ist kein Problem, denn gerade die Routine schafft Luft, um Störungen zu bewältigen.

Wie gestalten Sie Ihren Morgen? Ich sage es gleich: Sie können sich Zeit nehmen und kommen voran – oder Sie hetzen sich ab und drehen sich nur im Kreis.

Morgenroutine – oder blankes Chaos?

Gehört zu Ihrer Morgenroutine genügend Zeit für ein Frühstück und einen entspannten Weg ins Büro? Ist Ihre Morgenroutine sinnvoller Weise so, dass Sie vor Ihrem Team im Unternehmen sind? Dass Sie sich Ihre am Vorabend geplanten und priorisierten Aufgaben anschauen und in aller Ruhe die ersten erledigen können?

Oder hetzen Sie ohne jegliche Morgenroutine in Ihr Unternehmen? Wartet Ihr Team schon auf Sie, denn nichts ist vorbereitet, keiner weiß, was er machen soll und wo er hin soll? Stürzt alles auf Sie ein, will jeder etwas von Ihnen? Sie selbst sind gar nicht auf dem Laufenden, müssen Unterlagen suchen, um Ihre Mitarbeiter zu informieren?

Ein Tag, der so beginnt, ist schon zum Tode verurteilt. Denn besser wird es nicht. Es folgt nur noch immer mehr Chaos, durch das Sie sich mühsam hindurchkämpfen, ohne jemals wirklich voranzukommen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Morgenroutine hilft Ihnen und Ihrem Betrieb

Krankenrückkehrgespräche – das sollten Sie wissen

Echte Sorge oder bloße Kündigungsvorbereitung? Arbeitgeber interessieren sich häufig für die Krankheitsursachen der Belegschaft – und laden nach erfolgter Genesung gern zum Krankenrückkehrgespräch. Aber was darf dort besprochen werden? Und müssen Beschäftigte einer solchen Einladung überhaupt folgen? Lesen Sie es in »Arbeitsschutz und Mitbestimmung« 11/2019.

Krankenrückkehrgespräche werden meist unmittelbar nach der Erkrankung eines Mitarbeiters geführt. Der Arbeitgeber möchte im Gespräch die Gründe für die Fehltage in Erfahrung bringen.

Solche Gespräche dürfen nicht mit BEM-Gesprächen verwechselt werden. Im Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) geht es darum, Beschäftigten zu schützen und die Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen. Krankenrückkehrgespräche verfolgen in der Regel für die Arbeitnehmer negative Ziele, wie z.B. die Vorbereitung einer krankheitsbedingten Kündigung.

Inhalte und Grenzen der Gespräche

Dennoch gelten sie weitestgehend als zulässig. Der Arbeitgeber kann die Durchführung eines solchen Gespräches verlangen aufgrund des ihm zustehenden Direktionsrechts (§ 106 GewO). Arbeitnehmer müssen der Einladung zum Gespräch also grundsätzlich folgen. Oft sorgt die Angst um den Arbeitsplatz dann dafür, dass Arbeitnehmer im Gespräche auch unzulässige Fragen beantworten und z. B. Diagnosen mitteilen.

Und der Betriebsrat?

Daher verwundert es nicht, dass Krankenrückkehrgespräche sowohl von Beschäftigten als auch von den Interessenvertretern kritisch gesehen werden – häufig auch zu Recht.

Aber die Durchführung von formalisierten Krankenrückkehrgesprächen unterliegt der Mitbestimmung des Betriebsrats. Betriebsräte müssen sich daher überlegen, ob sie in Ihrem Betrieb die vom Arbeitgeber gewünschte Einführung von Krankenrückkehrgesprächen generell boykottieren oder in einer Betriebsvereinbarung möglichst arbeitnehmerschützend gestalten.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Krankenrückkehrgespräche – das sollten Sie wissen

1.500 € Schadensersatz wegen unzulässiger Videoüberwachung

Die Überwachung der Mitarbeiter unterliegt engen Grenzen. Will der Arbeitgeber seine Angestellten per Videokamera filmen, braucht er einen triftigen Grund. Ohne einen solchen können die Beschäftigten Schadensersatz verlangen – so das LAG Mecklenburg-Vorpommern.

Es geht um den allgemeinen Schadenersatzanspruch nach § 823 BGB wegen Verletzung von Persönlichkeitsrechten durch unzulässige Videoüberwachung.

Das war der Fall

Ein Mitarbeiter einer Tankstelle beendet sein Arbeitsverhältnis. Er fühlt sich durch die massive Videoüberwachung in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt. Dabei stören ihn weniger die sichtbaren Kameras im öffentlichen Bereich (Zapfsäulen, Verkaufsraum), die vor allem auf die Abwehr von Straftaten Außenstehender zielen. Vielmehr fühlt er sich durch die versteckten Kameras im Kassen- und im Lagerbereich beeinträchtigt, die nach seiner Einschätzung ausschließlich auf ihn und die Kollegen als Arbeitnehmer der Tankstelle abzielen.

Das sagt das Gericht

Das LAG gibt dem Angestellten Recht und spricht ihm Geldentschädigung zu. Durch die Installation der versteckten Kameras im Flur- und Lagerbereich hat der Arbeitgeber die Persönlichkeitsrechte des Angestellten verletzt. Daher besteht ein Anspruch nach § 823 BGB. Wegen der nur kurzen Dauer des Beschäftigungsverhältnisses hält das Gericht einen Schadenersatz in Höhe von 1.500 Euro für gerechtfertigt.

Eine unfreiwillige Videoüberwachung braucht der Arbeitnehmer nicht hinzunehmen. Es gehört zum Persönlichkeitsrecht jedes Beschäftigten, dass dieser bestimmen kann, ob er abgefilmt wird oder nicht. Nur im Ausnahmefall sind Film- oder Videoaufnahmen durch den Arbeitgeber zulässig. Diese Ausnahmefälle, die eine Persönlichkeitsverletzung rechtfertigen, sind im Beschäftigtendatenschutzgesetz (BDSG) geregelt. Es gilt das »Verbot mit Erlaubnisvorbehalt«.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: 1.500 € Schadensersatz wegen unzulässiger Videoüberwachung

9 von 10 Beschäftigten bekommen Weihnachtsgeld

Fast neun von zehn Beschäftigte in Deutschland dürfen sich in diesem Jahr über Weihnachtsgeld freuen – sofern ihr Arbeitsverhältnis einem Tarifvertrag unterliegt. Das ist immerhin bei nahezu der Hälfte aller Arbeitnehmer der Fall.

Im Schnitt beträgt das Weihnachtsgeld 2.632 Euro brutto, 1,9 Prozent mehr als im 2018. Trotz des Anstiegs gibt es immer noch deutliche Unterschiede zwischen Branchen und Regionen: In erhalten Tarifbeschäftigte 2.644 Euro und damit 3,8 Prozent mehr als Beschäftigte im Osten des Landes, wo im Schnitt 2.547 Euro gezahlt werden.

Große Unterschiede zwischen Wirtschaftszweigen

Am besten zahlen die Rundfunkveranstalter mit 5.274 Euro, gefolgt vom Bereich Energieversorgung mit 4.923 Euro. Das niedrigste Weihnachtsgeld erhalten die Tarifbeschäftigten bei Leih- und Zeitarbeitsfirmen – diese müssen sich mit durchschnittlich 318 Euro zufriedengeben. Nicht viel besser sieht es in der Landwirtschaft aus: Hier hat das Statistische Bundesamt knapp 500 Euro ermittelt. Die Statistiker haben alle Zahlungen berücksichtigt, im November oder Dezember ausgezahlt werden.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: 9 von 10 Beschäftigten bekommen Weihnachtsgeld

60 Jahre geplant und gebaut. Endlich fertig!Das gibt`s wohl nur in Deutschland.

In Borgholzhausen wird am Montag (18.11.2019) der letzte Abschnitt der A33 eröffnet. Fast 60 Jahre wurde die Autobahn geplant und gebaut. Damit ist es wohl eines der längsten Straßenbauprojekte Deutschlands.

Streit um Autobahnbau

Das Wort “umstritten” beschreibt kaum, wie Jahrzehnte lang um die Autobahn gerungen wurde. Wo wird sie gebaut? Wann? Wie groß? Sollte sie überhaupt gebaut werden? Umweltschützer kämpften gegen Politik und Wirtschaft, Freunde und Familien zerstritten sich – Anwohner der Bundesstraße 68 forderten sie vehement.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Lückenschluss der A33 im Kreis Gütersloh – Westfalen-Lippe – Nachrichten – WDR

Jobsuche: Dynamischer Supply Chain “Master” mit Erfahrung in Personalführung – KMU und Konzern – (Profil: 10349)

Branchenerfahrung: Automobilindustrie, Bildung / Weiterbildung, Maschinenbau, Transportgewerbe”
Einsatzbereiche: Administration und Sekretariat, Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik, Führungskräfte, Handwerk, Dienstleistung und Fertigung, Vertrieb- und Verkauf”

Berufserfahrung:  bis 10 Jahre
Berufsausbildung: Industriekaufmann/-frau

Weiterbildung – Studium:
Wirtschaftswissenschaften=Betriebswirtschaft
Wirtschaftswissenschaften=Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Steuern
Wirtschaftswissenschaften=Handel, Industrie, Handwerk
Wirtschaftswissenschaften=Internationale Wirtschaft
Wirtschaftswissenschaften=Logistik, Verkehr
Wirtschaftswissenschaften=Management”

Akadem. Grad:
– Bachelor of Arts
– Master of Science”

Führungsebenen: Projektleitung, Abteilungsleitung
Führungsarten: fachliche und disziplinarische Führungsfunktion

besondere Kenntnisse:
– Organisationstalent und maximale Zuverlässigkeit
– Hilfsbereit und kommunikativer (Gruppen-) Motivator
– Selbstbeherrschung und Zielstrebig
– Excellente Präsentationstechnik und Werksführer
– Kommilitonen bescheinigen mir 96,84% Humor
– Erfahrung in Personalführung und -verantwortung
– Erfahrung in SCM / Logistik und div. Schnittstellen
– Erfahrung in Projektmanagement und Change Prozessen
– Erfahrung in Wertstrom-Design und KVP
– Profi in sämtlichen MS-Office Softwares
– Ausbilderschein AdA (IHK) und Staplerschein
– Soziale & Ehrenamtliche Tätigkeiten (Kirchengemeinde, Jugendarbeit, Seniorenheim, Fussball, Schlagzeug, …)
– Örtliche Flexibilität und Reisebereitschaft”

Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch

Umkreismobilitat: weltweit
Umzugsbereitschaft: Ja

 

 

McDonald’s: Affären in der Firma können folgenschwer sein

Paare, die sich am Arbeitsplatz kennen- und lieben gelernt haben, werden oft in einem romantischen Licht gesehen – Bill und Melinda Gates etwa oder auch Michelle und Barack Obama. Aber wenn zwei Firmenangehörige mit einer unterschiedlichen Machtposition eine Affäre haben, kann das folgenschwer sein, insbesondere in der #MeToo-Ära.

McDonald’s Vorstandschef Steve Easterbrook hat das just auf die harte Tour erfahren: Er verlor seinen Job wegen einer Beziehung mit einer ihm untergeordneten Person. Mit der Affäre verstieß er gegen interne Vorschriften – was auch Topmanagern in anderen US-Firmen leicht passieren könnte, wenn sie derartige Beziehungen eingehen.

Denn immer mehr Unternehmen im Land haben spezielle Richtlinien, was solche Fälle betrifft. Es ist ein Trend, der schon einsetzte, bevor die #MeToo-Bewegung das Problem sexuellen Fehlverhaltens von Menschen in Machtpositionen in den Brennpunkt rückte. Aber er hat sich seitdem noch deutlich verstärkt, und viele Firmen lassen dabei keine Grauzonen zu: Sie untersagen ihren Spitzenleuten Beziehungen mit Untergebenen ohne jedes Wenn und Aber.

Quelle: McDonald’s: Affären in der Firma können folgenschwer sein

Sachbezugswerte 2020 stehen fest

Die amtlichen Sachbezugswerte werden jährlich an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst.

Sachbezüge 2020: Die Werte

Im Jahr 2020 wird der Monatswert für Verpflegung 258 Euro betragen. Der Monatswert für Unterkunft und Miete wird auf 235 Euro festgelegt.

Sachbezugswerte 2020: Verbraucherpreisindex maßgeblich

Für die Sachbezüge 2020 ist der Verbraucherpreisindex im Zeitraum von Juni 2018 bis Juni 2019 maßgeblich. Der Verbraucherpreisindex für Verpflegung ist um 2,8 % gestiegen. Der Verbraucherpreisindex für Unterkunft oder Mieten stieg um 1,8 %.

Sachbezug Verpflegung 2020

Der Monatswert für Verpflegung wird ab 1.1.2020 auf 258 Euro angehoben. Damit sind für verbilligte oder unentgeltliche Mahlzeiten

  • für ein Frühstück 1,80 Euro
  • für ein Mittag- oder Abendessen 3,40 Euro

anzusetzen.

Sachbezug Unterkunft 2020

Ab 1.1.2020 wird der Wert für Unterkunft oder Mieten 235 Euro betragen. Der Wert der Unterkunft kann auch mit dem ortsüblichen Mietpreis bewertet werden, wenn der Tabellenwert nach Lage des Einzelfalls unbillig wäre (§ 2 Abs. 3 der SvEV). Kalendertäglich beträgt der Wert ab dem 1.1.2020 7,83 Euro.

Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung 2020

Die Sachbezugswerte werden jährlich durch eine Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) angepasst, die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) erlassen wird. Der Bundesrat hat der Verordnung am 8.11.2019 zustimmen.

Neue Sachbezugswerte 2020 sind ab 1. Januar anzusetzen

Die Sachbezugswerte 2020 sind bereits ab dem ersten Abrechnungsmonat des Jahres 2020 maßgeblich, da die geänderte SvEV am 1.1.2020 in Kraft tritt. Sachbezüge sind 2020 in Höhe der neu festgesetzten Werte einheitlich sowohl steuer- als auch beitragspflichtig in der Sozialversicherung.

Sachbezugswerte 2020: Tabelle

Eine Übersicht der Sachbezugswerte 2020 können Sie hier kostenfrei downloaden.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Sachbezugswerte 2020 stehen fest | Personal | Haufe

Weihnachtsgeld: Wer bekommt wie viel?

Aus Daten des Statistischen Bundesamts, die aus aktuellen Tarifverträgen zusammengetragen wurden, geht hervor, dass 2019 86,9 Prozent der Tarifbeschäftigten in Deutschland Weihnachtsgeld erhalten. Dabei kommen alle Sonderzahlungen im November und Dezember zur Geltung. Im Jahr 2018 waren es mit 86,6 Prozent noch etwas weniger Tarifbeschäftigte, die Weihnachtsgeld bekamen.

Durchschnittliches Weihnachtsgeld zeigt große Branchenunterschiede

Durchschnittlich liegt die Summe 2019 bei 2.632 Euro brutto. In der Energieversorgung erhalten 99,9 Prozent der Beschäftigten durchschnittlich 4.923 Euro Weihnachtsgeld. Im Bereich Erziehung und Unterricht sind es mit 2.978 Euro und 82,6 Prozent der Beschäftigten schon deutlich weniger. Am geringsten ist der Betrag mit 1.034 Euro im Gastgewerbe. Allerdings erhalten diese Summe 92,7 Prozent der Tarifbeschäftigten, wie die Grafik von Statista zeigt. Insgesamt werden heute in Westdeutschland noch 56 Prozent der Beschäftigten nach Tarif bezahlt, im Osten des Landes sind es 45 Prozent. Der Anteil der Betriebe mit Tarifbindung in Gesamtdeutschland sank von 48 Prozent im Jahr 2000 auf 29 Prozent im Jahr 2018.

Weihnachtsgeld: Ohne Tarifvertrag seltener

Wer wie viel Weihnachtsgeld bekommt, hat das WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung im Jahr 2018 mit einer Online-Befragung auf ihrem Internetportal www.lohnspiegel.de ermittelt. Mehr als 90.000 Beschäftigte hatten sich zwischen Oktober 2017 und Oktober 2018 an der Befragung beteiligt. Laut Umfrage lag der Anteil unter Tarifbeschäftigten, die 2018 Weihnachtsgeld bekamen, bei 77 Prozent.

In Betrieben ohne Tarifvertrag waren es 2018 laut WSI-Tarifarchiv hingegen nur 42 Prozent, die sich über Weihnachtsgeld freuen konnten. Im Jahr 2017 waren es unter den Beschäftigten ohne Tarifvertrag noch 44 Prozent. “Hinzu kommt”, so der Leiter des WSI-Tarifarchivs, Prof. Dr. Thorsten Schulten, “dass in tarifgebundenen Betrieben die Beschäftigten in der Regel durch den Tarifvertrag einen rechtlichen Anspruch auf Weihnachtgeld haben. In nicht-tarifgebundenen Betrieben wird das Weihnachtsgeld hingegen oft nur als freiwillige Zahlung geleistet, die vom Unternehmen wieder eingestellt werden kann.”

Zahlen und Fakten zum Weihnachtsgeld in Ost und West

Aus der Online-Befragung 2018 des WSI-Tarifarchivs ging auch hervor: Es gibt Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. In Westdeutschland bekamen laut WSI-Tarifarchiv 56 Prozent, in Ostdeutschland nur 42 Prozent aller Beschäftigten Weihnachtsgeld. Der Blick in die Tarifverträge zeigte aber, dass unter Tarifbeschäftigten insgesamt eine Angleichung stattgefunden hat: Im Frühjahr 2018 konnte beispielsweise die Gewerkschaft IG Bau eine Einführung eines Weihnachtsgeldes für Beschäftigte im Bauhauptgewerbe im ostdeutschen Bundesgebiet durchzusetzen. Die Daten des statistischen Bundesamtes zeigten: Weder die durchschnittliche Höhe, noch der Anteil der Beschäftigten, die Anspruch auf tarifliches Weihnachtsgeld haben, unterscheidet sich wesentlich.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Weihnachtsgeld: Wer bekommt wie viel? | Personal | Haufe

Mitarbeiterfotos: Was Arbeitgeber beachten müssen | Personal | Haufe

Die jährliche Weihnachtsfeier im Unternehmen, das Weihnachtsessen mit der Abteilung oder Glühweintrinken mit Kollegen: In der Adventszeit gibt es regelmäßig viele Firmenevents. Häufig werden bei diesen Veranstaltungen Fotos oder Filmaufnahmen von Mitarbeitern gemacht. Unternehmen nutzen diese im Anschluss gerne zu Werbe- und Imagezwecken für die eigene Homepage oder auf Social Media Plattformen. Ohne rechtliche Grundlage ist dies jedoch nicht ohne weiteres möglich. Was ist rechtlich für das Veröffentlichen von Mitarbeiterfotos zu beachten?

Einwilligung in Veröffentlichung von Mitarbeiterfotos

Bei der Beurteilung dieser Frage waren bislang vor allem die Voraussetzungen des Kunsturhebergesetz (KUG) entscheidend. Danach dürfen Bildnisse grundsätzlich nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Abgesehen von den Ausnahmen des § 23 KUG benötigt der Arbeitgeber eine Einwilligung für die Veröffentlichung von Fotoaufnahmen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat hier eigene Grundsätze entwickelt, nach denen die Einwilligung des Arbeitnehmers zur Veröffentlichung seines Fotos schriftlich erfolgen muss.

Verwendung von Mitarbeiterfotos: Datenschutz beachten

Bei Foto- oder Videoaufnahmen von Mitarbeitern im Unternehmenskontext handelt es sich nach allgemeiner Auffassung auch um personenbezogene Daten. Ob durch die neue DSGVO möglicherweise die Vorschriften des KUG überlagert werden, wird seit deren Geltung diskutiert. Arbeitgeber sollten daher nunmehr Mitarbeiterfotos nur noch unter Einhaltung der strengeren datenschutzrechtlichen Voraussetzungen veröffentlichen. Auch hier gilt gemäß Art. 6 DSGVO ein sogenannter Erlaubnisvorbehalt. Arbeitgeber benötigen grundsätzlich eine Einwilligung, außer wenn das berechtigte Interesse des Arbeitgebers gemäß Art. 6 Abs. 1 DSGVO überwiegt. Dies beurteilt sich weiter inzident nach den Voraussetzungen von § 23 KUG, wobei beispielsweise keine Einwilligung nötig ist, wenn Personen auf einem Foto nur als Beiwerk erscheinen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Mitarbeiterfotos: Was Arbeitgeber beachten müssen | Personal | Haufe

Der Postillon: Süßigkeitenhersteller nennt Adventskalender “Jahresendüberraschungstürchen”, damit AfD-Politiker gratis dafür Werbung machen

Leinfelden-Echterdingen (dpo) – Clever! Mit einem simplen Trick will sich der Süßwarenhersteller Schleck GmbH aus Leinfelden-Echterdingen das Werbebudget für seinen neuen Schokoladen-Adventskalender sparen: Wie die Firmenleitung gegenüber dem Postillon bestätigte, habe man den Kalender “Jahresendüberraschungstürchen” genannt, damit AfD-Politiker in den sozialen Netzwerken kostenlos Werbung für ihn machen.
“Wir sind nur ein kleiner Süßigkeitenhersteller und haben entsprechend auch nicht viel Geld, das wir in Werbung investieren können”, erklärt Marketing-Chefin Kathrin Bechold. “Die einzige Chance, unser Produkt wirklich bekannt zu machen, besteht für uns darin, die Medienmacht von AfD-Politikern und ihren Anhängern zu nutzen.”
Der Name “Jahresendüberraschungstürchen” sei bewusst gewählt, um zu provozieren. “Unsere Marktforschung ergab, dass diese Wortkombination AfD-Anhänger, Nazis und Patrioten besonders verlässlich zur Weißglut treibt.” Zusätzlich habe man sich dafür entschieden, einen Weihnachtsmann mit dunkler Hautfarbe abzubilden.
Nun hofft die Firma aus Baden-Württemberg auf einen veritablen Shitstorm. Und tatsächlich: Erste Bilder der “Jahresendüberraschungstürchen” kursieren bereits in den sozialen Netzwerken.
“Was sol das!??!! Kniefall vor dem Islan!!!! Und warum ist der Weinachtmann ein Neger!?”, schreibt etwa ein Administrator der Facebook-Gruppe “Deutsche Patrioten Düsseldorf”. Und der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner echauffiert sich.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Der Postillon: Süßigkeitenhersteller nennt Adventskalender “Jahresendüberraschungstürchen”, damit AfD-Politiker gratis dafür Werbung machen

Der Postillon: Schlagstöcke und Pyrotechnik sichergestellt: Polizei löst unerlaubte Kinderdemo auf

Köln (Archiv) – Dem beherzten Eingreifen einer Hundertschaft der Kölner Polizei ist es zu verdanken, dass am Montag eine nicht angemeldete Demonstration in Köln-Bickendorf innerhalb weniger Minuten aufgelöst werden konnte. Bei den Beteiligten wurden Dutzende Schlagstöcke sowie Pyrotechnik in großem Umfang sichergestellt.
Nach Angaben der Polizei nahmen rund 50 Minderjährige im Alter zwischen drei und sechs Jahren an der Kundgebung teil. Augenzeugen berichten, dass die Beteiligten lautstark Sprüche wie “Sankt Martin, Sankt Martin” und “Rabimmel, rabammel, rabumm, bumm bumm!” skandierten und dabei Schlagstöcke vor sich hertrugen, an denen Brandsätze befestigt waren.

Wasserwerfer gegen Pyrotechnik: Kölner Polizei beim Einsatz

Ob es sich bei den Demonstranten, die sich als Besucher der Kindertagesstätte “Blaue Zwerge” ausgaben, um Mitglieder eines extremistischen Bündnisses handelt, wird derzeit noch geprüft. Die 43-jährige Leiterin der Gruppe wurde festgenommen und sitzt derzeit noch in Untersuchungshaft.
Ein weiterer Mann auf einem Pferd, der die Demonstration anzuführen schien, konnte sich in vollem Galopp dem Zugriff durch die Beamten entziehen. Er verlor auf der Flucht einen halben Mantel. Nach ihm wird gefahndet.
Wie die Polizei mitteilte, werden zudem mehrere Dutzend von den Demonstranten mitgeführte Kekse auf Drogen untersucht; das Ergebnis steht noch aus. Da mehrere Beamte von widerspenstigen Kindern gekratzt und laut Polizeibericht teilweise fies ans Schienbein getreten wurden, ergingen insgesamt 32 Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. 17 Polizisten wurden krankgeschrieben.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Der Postillon: Schlagstöcke und Pyrotechnik sichergestellt: Polizei löst unerlaubte Kinderdemo auf

Altersvorsorge: Krankenkassenbeiträge für Betriebsrente sollen sinken | ZEIT ONLINE

Wer Betriebsrente bezieht, soll vom kommenden Jahr deutlich weniger Beiträge für die Krankenkasse zahlen müssen. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) legte dafür eine Gesetzesformulierung vor, wie ein Ministeriumssprecher mitteilte. Damit werde der Grundsatzbeschluss des Koalitionsausschusses vom Sonntag zur sogenannten Doppelverbeitragung umgesetzt. Zuerst hatte die Neue Osnabrücker Zeitung darüber berichtet. Demnach sollen Betriebsrentner jährlich rund 300 Euro einsparen können.

Derzeit müssen Betriebsrentnerinnen und -rentner auf ihre Altersbezüge den vollen Beitragssatz von 14,6 Prozent an die Krankenkasse zahlen – also sowohl den Arbeitnehmer- als auch den Arbeitgeberanteil. Bislang gibt es nur eine Freigrenze von 155,75 Euro. Wer mehr Betriebsrente bekommt, musste auf die komplette Betriebsrente den kompletten Beitrag zahlen.

Künftig soll laut dem Spahn-Entwurf nun ein Freibetrag von 159 Euro gelten. Erst ab dieser Höhe werden dann überhaupt Beiträge auf die Betriebsrente fällig, wie es in Regierungskreisen hieß. Da bei 60 Prozent der Betriebsrentner die Bezüge unter 318 Euro liegen, sollen diese künftig nur noch maximal den halben Beitragssatz zahlen müssen. Die weiteren 40 Prozent sollen durch den Freibetrag spürbar entlastet werden. Der gesetzlichen Krankenversicherung entgehen dadurch 1,2 Milliarden Euro jährlich.

Profitieren würden alle Betriebsrentner, sagte Spahn der Zeitung: “Das Drittel der Betriebsrentner mit kleinen Betriebsrenten zahlt gar keinen Beitrag, ein weiteres Drittel zahlt maximal den halben Beitrag, und das gute Drittel mit höheren Betriebsrenten wird auch spürbar entlastet.”

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Altersvorsorge: Krankenkassenbeiträge für Betriebsrente sollen sinken | ZEIT ONLINE

Weihnachtsgeld: Sonderzahlung nur für eine Hälfte 

Viele Arbeitnehmer in Deutschland erhalten mit dem Novembergehalt auch eine teils üppige Sonderzahlung. Doch längst nicht jeder erhält dieses Weihnachtsgeld. Einer Befragung der gewerkschaftlichen Hans-Böckler-Stiftung zufolge profitiert nur gut die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland davon.

Das Statistische Bundesamt hatte auf einer anderen Datengrundlage vor einigen Tagen dagegen berichtet, dass unter den Tarifbeschäftigten fast 87 Prozent Weihnachtsgeld erhielten – in diesem Jahr durchschnittlich 2632 Euro. Nach den aktuellen Daten des WSI-Internetportals “Lohnspiegel.de” der Böckler-Stiftung bekommen indes nur 76 Prozent der Tarifbeschäftigten – und 42 Prozent der übrigen Arbeitnehmer die begehrte Sonderzahlung. In der Gesamtheit sind es demnach dann 53 Prozent, die mit einem Weihnachtsgeld rechnen können.

Für die Frage, ob Arbeitnehmer Weihnachtsgeld erhalten, sind mehrere Faktoren entscheidend. “Am höchsten stehen die Chancen auf ein Weihnachtsgeld, wenn das Unternehmen an einen Tarifvertrag gebunden ist”, berichtet der Leiter des WSI-Tarifarchivs der Stiftung, Thorsten Schulten.

Weihnachtsgeld: Härterer Anspruch als Gewinnbeteiligung

Tarifverträge gelten längst nicht für alle Arbeitnehmer. Arbeitsmarktforscher sehen seit Jahren eine “schleichende Erosion” der Tarifbindung. Nach jüngsten Daten des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) arbeiteten im vergangenen Jahr 46 Prozent der Beschäftigten in Betrieben mit einem Branchentarif. Seit 1996 ist der Anteil den Angaben zufolge damit bundesweit um 21 Prozentpunkte gesunken. Daneben gibt es noch Firmen- und Haustarifverträge für rund 8 Prozent der Beschäftigten.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Weihnachtsgeld: Sonderzahlung laut Hans-Böckler-Stiftung nur für eine Hälfte – SPIEGEL ONLINE

Sucht bei Mitarbeitern – was Führungskräfte tun können | Personal | Haufe

Haufe Online-Redaktion: Eine aktuelle Studie der Dekra zeigt, dass in vielen Unternehmen Alkoholmissbrauch ein absolutes Tabuthema ist. Das ist sicherlich nicht der richtige Weg. Was können Vorgesetzte tun?

Werner Fürstenberg: Es ist leider tatsächlich so: Hat ein Mitarbeiter ein Alkoholproblem, spricht in den meisten Fällen schon das ganze Umfeld, inklusive der Führungskräfte und Kollegen hinter seinem Rücken darüber – es besteht aber eine sehr hohe Unsicherheit, den Mitarbeiter direkt darauf anzusprechen. Dabei ist genau das bei Sucht sehr wichtig.

“Den Mitarbeiter klar, aber respektvoll mit dem Verdacht konfrontieren”

Haufe Online-Redaktion: Aber wie sollte man vorgehen?

Fürstenberg: In vielen Unternehmen bestehen bereits Betriebsvereinbarungen oder andere Vereinbarungen zur Vorprävention, an deren Vorgehensweise man sich in solchen Fällen halten kann. Grundsätzlich ist wichtig, den Mitarbeiter, sollte die Vermutung bestehen, dass er aufgrund einer Sucht seine Arbeitsleistung nicht mehr in der vereinbarten Form erbringen kann, sehr klar, aber natürlich immer auch respektvoll damit zu konfrontieren.

Haufe Online-Redaktion: Im Klartext heißt das dann: „Bekämpfen Sie Ihre Sucht oder Sie fliegen raus?“

Fürstenberg: Nein, das es heißt es nicht. Es geht darum, Mitarbeiter mit insbesondere arbeitsrechtlich relevanten Auffälligkeiten zu konfrontieren und ihnen gleichzeitig Hilfe anzubieten. Letztendlich muss der Vorgesetzte in solchen Fällen, also bei Suchtproblematiken, tatsächlich mit arbeitsrechtlichen Maßnahmen drohen, wenn der Mitarbeiter seine Leistungen nicht mehr erbringt und nicht bereit ist, für seine Gesundheit Verantwortung zu übernehmen. Das ist der Unterschied zum Vorgehen beispielsweise bei psychischen Belastungen oder Depressionen. Hier kann der Vorgesetzte natürlich nicht sagen: „Ich habe den Eindruck, Sie haben eine depressive Verstimmung, wenn Sie die nicht in den Griff bekommen, müssen Sie mit einer Abmahnung rechnen.“

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Sucht bei Mitarbeitern – was Führungskräfte tun können | Personal | Haufe

Anklage gegen Manager: VW sieht kein Fehlverhalten bei Betriebsratsvergütung | STERN.de

Das Unternehmen halte an der Rechtsauffassung fest, dass bei der Vergütung einzelner Betriebsratsmitglieder kein strafrechtlich relevantes Fehlverhalten festgestellt werden könne, teilte ein Konzernsprecher am Dienstag mit. Er betonte, dass sich die Anklage nicht gegen Volkswagen, sondern gegen Einzelpersonen richte.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hält zwei früheren Vorstandsmitgliedern sowie einem ehemaligen und einem aktuell leitenden Manager Untreue vor. Das Thema beschäftigt den Konzern und die niedersächsische Justiz seit 2016. Die Staatsanwälte prüfen, ob Arbeitnehmervertretern zu hohe Gehälter genehmigt wurden. «Den Angeschuldigten wird vorgeworfen, als jeweilige Personalvorstände beziehungsweise Leiter des Personalwesens für die Konzernmarke Volkswagen zwischen Mai 2011 und Mai 2016 mehreren Betriebsratsmitgliedern überhöhte Gehälter und Boni gewährt zu haben», so die Ermittler. Hierdurch sei dem VW-Konzern ein Schaden in Millionenhöhe entstanden.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Anklage gegen Manager: VW sieht kein Fehlverhalten bei Betriebsratsvergütung | STERN.de

Oberlandesgericht fällt Hammer-Blitzer-Urteil: Messungen rechtswidrig!

Städte und Gemeinden die private Dienstleister zur Verkehrsüberwachung einsetzen, ziehen den Kürzeren. In einer Grundsatzentscheidung hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main am 06. November 2019 bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind. Auf dieser Grundlage können keine Bußgeldbescheide erlassen werden. Ein geblitzter Autofahrer hatte geklagt, da bei der ihm vorgeworfenen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit die Messung durch einen Angestellten einer privaten GmbH, als Zeuge B benannt, vorgenommen worden sei. Wie sich das Urteil auf künftige Bußgeldvorwürfe auswirkt, verrät die Berliner CODUKA GmbH – Betreiber des Portals www.geblitzt.de – die sich als Prozessfinanzierer auf Vorwürfe aus dem Straßenverkehr spezialisiert hat.

Das Oberlandesgerichts (OLG) bestätigte mit seiner Entscheidung das Urteil des Amtsgerichts Gelnhausen, dass den Betroffenen zuvor freigesprochen hatte. Zur Begründung führte das Amtsgericht aus, dass der Bürgermeister der Gemeinde Freigericht als Ortspolizeibehörde im Zuge verbotener Arbeitnehmerüberlassung einen privaten Dienstleister mit der hoheitlichen Verkehrsüberwachung und der Verhängung von Verwarn- und Bußgeldern beauftragt hat (Aktenzeichen 44 OWi – 2545 Js3379/19, Amtsgericht Gelnhausen, 29.5.2019). Gegen das Urteil hat die Staatsanwaltschaft Hanau Rechtsbeschwerde eingelegt.

Das Oberlandesgericht stellte in seiner Begründung nun grundlegend klar: „Die vorliegend durchgeführte Verkehrsüberwachung durch den gemeinsamen Ordnungsbehördenbezirk der Gemeinden Freigericht und Hasselroth ist gesetzeswidrig. Die im hoheitlichen Auftrag von einer privaten Person durchgeführte Geschwindigkeitsmessung hat keine Rechtsgrundlage. In der Folge hätte das Regierungspräsidium Kassel keinen Bußgeldbescheid erlassen dürfen.“ (Aktenzeichen 2 Ss-OWi 942/19, OLG Frankfurt am Main, 6.11.2019)
Im Urteil weist das Gericht darauf hin, dass die Verkehrsüberwachung nur durch eigene Bedienstete der Ortspolizeibehörde, mit entsprechender Qualifikation, durchgeführt werden darf. Der eingesetzte Zeuge ist unstrittig kein Bediensteter der Gemeinde. Seine Überlassung im Wege der Arbeitnehmerüberlassung sei rechtswidrig und entzieht damit dem Verfahren die Rechtsgrundlage für den Erlass des Bußgeldbescheides.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Oberlandesgericht fällt Hammer-Blitzer-Urteil: Messungen rechtswidrig!

Xing & ProJobs – spekuliert man mit der ABO-Falle?

Sicherlich ist Ihnen auch schon mehrfach XING ProJobs angeboten wurden. Wenn Sie mich um eine Meinung bitten, sehe ich kaum einen besonders großen Nutzen, wenn Sie ProJobs buchen. Aus meiner Erfahrung und den vielen Kommentaren in sozialen Netzwerken, besteht die Gefahr viel Geld zu verlieren, bei möglichst kleinen Nutzen. Ich möchte jedoch nicht vorgreifen, sondern empfehle, sich peinlichst genau mit dem Leistungsumfang zu beschäftigen und auch bei Google oder in Xing direkt zu recherchieren, um sich eine Meinung bilden zu können.

ProJobs wird teils mit Nachlässen von über 70% angeboten. Da stellt sich schon die Frage, ob das wirklich sein muss, wenn das Produkt so gut ist? Aber passen Sie auf. Wenn Sie ein Probe-Abo für 3 Monate abschließen, zahlen Sie statt 29,95 Euro nur 8,95 Euro. Und wenn Sie vergessen, innerhalb der Frist das Probe-Abo zu kündigen, verlängert es sich automatisch auf eine Laufzeit von bis zu einem Jahr und einem Preis von 29,95 Euro für jeden Monat.

Fair wäre es, bei Vertragsabschluss z.B. einen befristeten Vertrag anzubieten, statt darauf zu hoffen, dass Sie die Kündigung versäumen und es zu einer automatischen Vertragsverlängerung kommt. Aber für mehr Umsatz baut man darauf, dass die Leser das “Kleingedruckte” nicht zur Kenntnis nehmen und unfreiwillig einer Vertragsverlängerung zustimmen.

Mitarbeiter betrügen Firmen um 170 Mio. Euro pro Jahr

Wenn eine Firma Opfer von Betrügern wird, sind häufig die eigenen Mitarbeiter die Täter. Nicht nur das: Kriminelle Angestellte erbeuten sehr viel mehr Geld als externe Betrüger. Schließlich kennen sie die internen Sicherheitsmechanismen aus erster Hand und nutzen das Vertrauen der Vorgesetzten und Kollegen aus. „Im Schnitt bringen kriminelle Mitarbeiter ihre Arbeitgeber um fast 115.000 Euro, bevor sie auffliegen“, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit. Betrüger von außen würden durchschnittlich gerade einmal die Hälfte dieser Summe erbeuten. Das hat eine Auswertung der Schadenfälle aus der Vertrauensschadenversicherung ergeben. Diese Versicherung entschädigt Unternehmen, wenn interne oder externe Vertrauenspersonen Gelder veruntreuen oder das Unternehmen betrügen.

Betrug in Firmen ist alltäglich

Betrug in den eigenen Reihen ist nicht nur kostspielig. Er ist auch leider keine Ausnahme. „Angesichts unserer Erfahrungen müssen wir davon ausgehen, dass jedes Jahr fünf bis zehn Prozent der deutschen Unternehmen von eigenen Mitarbeitern betrogen werden“, sagte Rüdiger Kirsch, Vorsitzender der AG Vertrauensschadenversicherung im GDV. Der Verband registrierte für das Jahr 2018 insgesamt rund 2400 Schadenfälle in der Vertrauensschadenversicherung. In 63 Prozent waren interne Täter am Werk. Sie verursachten 75 Prozent der Schadensumme in Höhe von etwa 225 Mio. Euro, als knapp 169 Mio. Euro.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Mitarbeiter betrügen Firmen um 170 Mio. Euro pro Jahr – Capital.de

Enercon baut rund 3000 Stellen ab – Windkraftbranche vor dem Aus?

Beim Windkraftanlagenbauer Enercon sollen rund 3.000 Jobs wegfallen. Geschäftsführer Hans-Dieter Kettwig beschuldigt die Bundesregierung.Der Windkraftanlagenbauer Enercon plant, bis zu 3.000 Stellen abzubauen. Das betrifft vor allem die Standorte Magdeburg (Sachsen-Anhalt) und Aurich (Niedersachsen). Auch Verträge mit Zulieferern, unter anderem dem Rotorblattproduzenten KTA, sollen gekappt werden. Grund dafür seien Absatzeinbrüche wegen mangelnder Aufträge, wie NDR berichtet. Bereits im August 2018 waren aus diesen Gründen mehr als 800 Jobs weggefallen. Enercon hatte laut Focus Online 2018 einen Verlust von 200 Millionen Euro erlitten.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Enercon baut Stellen ab – Windkraftbranche vor dem Aus?

Gefälschter Gesellenbrief: Handwerkskammer erstattet Strafanzeige

Eine Ausbildung im Handwerk dauert im Normalfall drei Jahre und wird mit dem Gesellenbrief belohnt. „Es kommt immer wieder vor, dass Gesellen- oder Meisterbriefe gefälscht werden“, sagt Walter Bantleon, Bereichsleiter „Recht und Handwerksrolle“ bei der Handwerkskammer Karlsruhe. Betrieben rät er, bei Verdacht die zuständige Handwerkskammer zu kontaktieren – wie in diesem aktuellen Fall.

Der Fall: Ein Mann hatte sich mit einem aus dem Internet heruntergeladenen Gesellenbrief für eine Anstellung in einem Betrieb des Maler- und Lackiererhandwerks beworben. Der Arbeitgeber hatte jedoch Zweifel an der Echtheit des Dokuments und kontaktierte die zuständige Handwerkskammer. Das Dokument war nicht echt, fand die Kammer heraus, und erstattete Strafanzeige gegen den Mann. Der Betrieb kündigte dem vermeintlichen Gesellen.

Das Urteil: Die Richter des Amtsgerichts Stuttgart-Bad Cannstedt (Az. 3 Ds 93 Js 1979/19) verurteilten den Mann wegen Urkundenfälschung zu 90 Tagessätzen, teilt die Handwerkskammer Karlsruhe mit.

Urkundenfälschung ist kein Kavaliersdelikt“, betont Walter Bantleon. Um das Renommee der handwerklichen Ausbildungsqualität zu schützen, leite die Kammer in jedem Fall rechtliche Schritte ein.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Gefälschter Gesellenbrief: Handwerkskammer erstattet Strafanzeige

Sanktionen der Jobcenter sind zum Teil verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat heute über die Leistungskürzungen entschieden, die Jobcenter bei Pflichtverletzungen von ALG-II-Beziehern verhängen. Zwar bleiben Sanktionen zulässig, aber das bisher in Wiederholungsfällen übliche Kürzen der Barleistung um 60 oder gar 100 Prozent verstößt gegen das Grundgesetz – so die Richter in Karlsruhe. 

Welche Sanktionen sind noch erlaubt?

Der Hartz IV-Regelsatz beträgt gegenwärtig 424 Euro für erwachsene Alleinstehende (ab 2020 steigt er auf 432 Euro). Die Richter des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) halten bei Verstößen gegen bestimmte Mitwirkungspflichten höchstens eine Leistungsminderung von 30 Prozent für zulässig (geregelt in  §§ 31 – 31b SGB II).

In seiner Pressemitteilung führt der Erste Senat des BVerfG aus, der Gesetzgeber könne die Inanspruchnahme existenzsichernder Leistungen auf Bezieher beschränken, die ihre Existenz tatsächlich nicht selbst sichern können. Er könne auch die erwerbsfähigen Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld (ALG) II im zumutbaren Rahmen verpflichten, sich um Arbeit zu bemühen und Sanktionen verhängen, indem er staatliche Leistungen vorübergehend entzieht. Dem Entzug der Leistungen setzt das Gebot der Verhältnismäßigkeit aber Grenzen.

Diese Sanktionen sind verfassungswidrig:

  • die bisher möglichen Abzüge für das Verletzen der Mitwirkungspflicht um 60 oder sogar 100 Prozent, z. B. wenn ein Empfänger eine zumutbare Arbeit wiederholt nicht annimmt oder abbricht
  • das Verhängen von Sanktionen, soweit der Regelbedarf bei einer Pflichtverletzung auch bei außergewöhnlicher Härten zwingend zu mindern ist, und
  • soweit für alle Leistungsminderungen eine starre Dauer von drei Monaten vorgegeben ist.

Jobcenter und Verwaltung dürfen die bisherigen Regelungen mit diesen Maßgaben weiterhin anwenden, bis der Gesetzgeber das SGB II geändert hat.

Welche Sanktionen hat das BVerfG noch nicht geprüft?

  • Der Erste Senat hat in diesem Urteil nur über Regelungen entschieden, die für über 25-jährige Langzeitarbeitslose gelten.
  • Die Kürzungen für Leistungsbezieher unter 25 Jahren, die zum Teil strenger ausfallen können (§ 31a Abs. 2 SGB II), waren nicht Gegenstand des Verfahrens.
  • Nicht geprüft hat das BVerfG zudem den Abzug von zehn Prozent, der verhängt wird, wenn ein Leistungsempfänger unentschuldigt nicht zu einem Termin im Jobcenter erscheint (§ 32 SGB II).

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Sanktionen der Jobcenter sind zum Teil verfassungswidrig

Xing`s peinliche Befragungen……………….

Andere tun es auch, aber bei Xing es es ziemlich auffällig, dass man möglichst viel persönliche Dinge über die Mitglieder herausfinden will. Da schreibt man uns: “Sie wurden exclusiv ausgewählt, Frau XY: Ihre Meinung ist uns  wichtig.”  Weiter gehts mit: Welche Aspekte sind Ihnen im Leben und im Umgang mit Xing wichtig?

Jetzt einige der Fragen:

Wie sehr beschreiben die folgenden Aussagen, was Ihnen im Leben wichtig ist?

– leistungsfähiger werden
– geliebt werden
– der/die Beste sein
– sich aufwerten
– Anderen nahe sein
– Zugehörigkeit fühlen
– Ansehen verschaffen
– sich anvertrauen
– produktiv sein
– besser werden
– Anderen etwas beweisen
– über Anderen stehen
– gefordert werden
– Status erlangen
– Entscheidungen treffen
– Zuneigung erfahren
– Potenziale nutzen
– an sich arbeiten
– wichtige Rolle spielen
– Gemeinsamkeiten haben
– Freundschaften pflegen

Dann noch hier:  “Welche dieser Aspekte sind Ihnen am wichtigsten?”

Wundern Sie sich nicht: Die Überschneidungen zu den anderen Fragen sind beabsichtigt.
Bitte kreuzen Sie ca. 3-4 Aspekte an.

– Gemeinsamkeiten mit anderen haben
– Zugehörigkeit fühlen

– leistungsfähiger werden
– produktiv sein
– wichtige Rolle spielen
– besser werden
– Entscheidungen treffen
– Status erlangen
– Freundschaften pflegen

Meine Meinung hierzu?
Diese Fragen würde ich auch nicht beantworten, wenn man sie in der “Bild der Frau” stellen würde. Und Xing würde ich bei solchen Fragen keinerlei Antworten geben.

Jobsuche: Allrounder und Organisationstalent aus dem Gesundheitsbereich – München – (Profil: 10353)

Nummer: 10353

Branchenerfahrung: Bildung / Weiterbildung, Gesundheitswesen/Medizin, Kreativwirtschaft, Vereine
Berufsfeld – Obergruppe Bildung / Soziales, Pflege / Therapie / Assistenz

PLZ 85748
Stadt Graching

Land [DE] Deutschland
Berufserfahrung bis 05 Jahre

Weiterbildung-Studium: Medizin und Gesundheitswissenschaften und Psychologie und Sport=Gesundheitswissenschaften

Führungsart: fachliche Führung
Führungsebene: Projektleitung

besondere Kenntnisse:
– Heilpraktiker für Psychotherapie
– Gebärdensprachkompetenzen B2
– Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
– Pädagogische Grundlagenschulung für Quereinsteiger in der Lehrtätigkeit
– Entspannungstherapeut (krankenkassengefördert)
– Kommunikation und Menschenkenntnis
– Mental-Trainer
– Ausbildereignungsprüfung (HWK)
– Trainer für Sportrehabilitation
– Kursleiter in Gesundheit
– Kommunikationstrainer
– Kursleiter in Workout
– Marketingmanager
– Gesundheitstrainer
– Unternehmensmanager
– Kursleiter in Cardio
– Fitnesstrainer B-Lizenz
– Trainer für Cardio-Fitness
– Ernährungsberater in B-Lizenz
– Vertriebsmanager
– Sales- und Servicefachkraft”

Sprachen: Deutsch, Englisch

Beschäftigungsart Vollzeit

Führerscheine PKW-B

Jobsuche: Anglist sucht Projektassistenz, B2B Vertriebsinnendienst, B2B Customer Service – PLZ 692** – (Profil: 10356)

Nummer: 10356

Branchenerfahrung: Automobilindustrie, Baustoffindustrie, Biotech, Lebensmittelindustrie
Berufsfeld – Obergruppe: Administration / Sekretariat, Vertrieb / Verkauf

Berufserfahrung: über 10 Jahre
Ausbildung: keine Angabe
Weiterbildung-Studium: Wirtschaftswissenschaften=Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften=Management
akad. Grad.: B.A. – Bachelor of Arts

PLZ: 692**
Land: Deutschland
Umkreismobilität: Nahbereich
Umzugsbereitschaft: nein
Reisebereitschaft: ja
Führerscheine: Motorrad-AM, LKW-C1, LKW-C1E, PKW-B, PKW-BE

Führungserfahrungen:
Führungsart: fachlich und disziplinarische Führung
Führungsebene: Projektleitung

besondere Kenntnisse
– Internationale Business to Business Kommunikation mit verhandlungssicherem Englisch, Niederländisch
– Sales Projektkoordination von technischen Halbleiter Produkten in der Automotive Industrie
– Kommunikation mit Sales Managern, Field Service Engineers, Projekt Einkäufern in Meetings
– Projektsoftware, CRM-Software, Business-Intelligence Software (z.B. Tableau)
– Disziplinarische Überwachung der Projektfortschritte anhand der Projektregeln
– Auftragssachbearbeitung mit SAP R/3 SD MM oder Oracle E1/JDE ERP-Systemen
– Bearbeitung von Ausschreibungen
– After-Sales-Service, Reklamationssachbearbeitung, Musterversand”

Sprachen: Niederländisch, Deutsch, Englisch, Griechisch, Latein
Beschäftigungsart Vollzeit

Nationalität deutsch

Jobsuche: Konstrukteur / Berechnungsingenieur / Entwicklungsingenieur – bundesweit – (Profil:10355)

Nummer 10355

Branchenerfahrung: Automobilindustrie, Forschung, Luft- und Raumfahrtindustrie, Maschinenbau
Berufsfeld – Obergruppe Design / Gestaltung / Architektur, Ingenieure / technische Berufe, IT, Naturwissenschaften / Forschung
Berufserfahrung: Ausbildung / Studium / Praktikum

PLZ: 18109
Stadt: Rostock
Umkreismobilität: bundesweit, europaweit
Umzugsbereitschaft: ja
Reisebereitschaft: ja
Land [DE] Deutschland

Weiterbildung-Studium: Ingenieurwissenschaften=Maschinenbau und Mechanik, Ingenieurwissenschaften=Mechatronik und Mikro- und Optotechnik,
akad. Grad.: B.Eng. – Bachelor of Engineering, M.Sc. – Master of Science
Führungsart: fachlich und disziplinarische Führung
Führungsebene: Projektleitung

besondere Kenntnisse: Simulationen in STAR-CCM+,  ANSYS FLUENT, OpenFoam, ANSYS Mechanical, ABAQUS – sehr gut
Programmierung in MATLAB, C++ und Python – (gut)
Vorverarbeitung mit snappyHexMesh, ANSYS ICEM CFD – (gut)
Modellierung mit Siemens NX, CATIA V5, Creo und SOLIDWORKS – (sehr gut)
Dokumentation mit LaTEX, Microsoft Office – (sehr gut)
Betriebssysteme: Windows, Linux Ubuntu
Sprachen: Deutsch, Englisch
Tätigkeitsform: körperliche Tätigkeit bis 75 %
Beschäftigungsart: Vollzeit
Führerscheine: keine Angabe
Nationalität: indisch

 

 

Jobsuche: Flugzeug- und Maschinenbauingenieur mit Interesse an Klebstoffen und Automation – bundesweit – Profil: 10352

Nummer: 10352

Branchenerfahrung: Automobilindustrie, Forschung, Luft- und Raumfahrtindustrie, Maschinenbau
Berufserfahrung: bis 02 Jahre
Berufsfeld – Obergruppe: Ingenieure / technische Berufe, Naturwissenschaften / Forschung
Weiterbildung-Studium: Ingenieurwissenschaften=Fahrzeug und Verkehrstechnik, Ingenieurwissenschaften=Maschinenbau und Mechanik, Ingenieurwissenschaften=Werkstoff und Materialwissenschaften
akad. Grad.:  B.Eng. – Bachelor of Engineering, M.Sc. – Master of Science

PLZ: 21682
Stadt: Stade
Land: Deutschland

besondere Kenntnisse: Technical writing; MS Office; MS Project; MS Visio; Autodesk Inventor; MATLAB; Simulink; Reliability Workbench; CAMel-View; Solid Edge; ANSYS; Project Management; Aviation Knowledge; Technical Analysis.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Hindi
Tätigkeitsform: körperliche Tätigkeit bis 25 %
Beschäftigungsart: Vollzeit
Umkreismobilität: bundesweit, europaweit, Home-Office, weltweit
Umzugsbereitschaft: ja
Reisebereitschaft: ja

Nationalität: indisch

Jobsuche: Leitung Vertrieb & Service – PLZ 961*** – Reisebereitschaft – (Profil: 10227)

Nummer 10227

Branchenerfahrung: Automobilindustrie, Chemieindustrie, Energiewirtschaft, Lebensmittelindustrie, Maschinenbau, Papierindustrie, Pharmaindustrie
Berufsfeld – Obergruppe: Führungskräfte, Ingenieure / technische Berufe, Vertrieb / Verkauf

PLZ 961**
Land: [DE] Deutschland

Berufserfahrung über 10 Jahre

Ausbildung: Betriebswirt – technischer, Werkzeugmechaniker
Weiterbildung-Techniker-Meister: Techniker – Maschinenbau

Führungsart: fachlich und disziplinarische Führung
Führungsebene: Abteilungsleitung, Gruppenleitung, Projektleitung, Ressortleitung, Teamleitung

besondere Kenntnisse: SAP, SBC, CRM

Sprachen: Deutsch, Englisch

Umkreismobilität: bundesweit, europaweit, Home-Office, weltweit
Umzugsbereitschaft: nein
Reisebereitschaft: ja

Jobsuche: Master Maschinenbau u. Bachelor Luftfahrt sucht bundesweit – (Profil: 10253)

Nummer: 10253
Branchenerfahrung: Automobilindustrie, Energiewirtschaft, Maschinenbau
Berufsfeld – Obergruppe: Ingenieure / technische Berufe

PLZ: 471**
Land: Deutschland

Weiterbildung-Studium: Ingenieurwissenschaften=Maschinenbau und Mechanik
akad. Grad.: M.Sc. – Master of Science

besondere Kenntnisse:
Solidworks :Teile Modellierung, Montage, Entwurf
Catia V5 : Teile Modellierung, Montage, Entwurf
Ansys : FEA Simulation, CFD Simulation

Sprachen: Deutsch, Englisch

Umkreismobilität: europaweit
Umzugsbereitschaft: ja
Reisebereitschaft: ja

Jobsuche: (Junior) SAP-Consultant–bundesweit – (Profil: 10111)

Nummer: 10111
Berufsfeld – Obergruppe: Einkauf / Materialwirtschaft / Logistik, IT
Branchenerfahrung: IT & Telekommunikation

PLZ 147**
Land [DE] Deutschland

Weiterbildung-Studium: Wirtschaftswissenschaften=Wirtschaftsinformatik
akad. Grad.: M.Sc. – Master of Science

besondere Kenntnisse:
SAP ERP
SAP SRM ESS
SAP Ariba
Procurement G
ISTQB Certified Tester – Foundation Level

Sprachen: Deutsch, Englisch

Umkreismobilität: Tagesbereich
Umzugsbereitschaft: ja
Reisebereitschaft: ja

 

 

►Jobangebot:◄ Controlling, Projekte, REWE und Recht im PLZ-Gebiet 638**

Über 35 Jahre Erfahrung machen unseren Kunden zum Experten auf dem Gebiet der industriellen Durchflussmessung. Dabei erweitert man stetig das Know-How und forscht und entwickelt im eigenen Haus. Neue Technologien, additive Fertigung und Industrie 4.0 sind genauso essenziell, wie das klassische, jahrzehntelang bewährtes Produkt-Portfolio. Das Unternehmen unseres Kunden beschäftigt derzeit zwischen 40 und 50 Mitarbeiter am Standort PLZ 638**.

Unser Kunde kann auf 8 Sprachen beraten. Dazu gehören deutsch, englisch, französisch, spanisch, mandarin, kantonesisch, tamil und malaiisch. Um im APAC-Raum noch besseren Service leisten zu können, wurde gerade in Malaysia eine Schwesterfirma eröffnet. Den Geschäftsführer, einen deutschen Spezialisten, der sich nicht nur im APAC-Raum auskennt, sondern dort schon viele Jahre tätig war und dort wohnt, haben auch wir unserem Kunden vermitteln können.

Zur Unterstützung der Geschäftsführung suchen wir einen Mitarbeiter. Gerne mit Wirtschaftsingenieurstudium, was aber keine Pflicht ist. Unseren Kunden überzeugen Sie durch Ihre Kenntnisse. 3-4 Jahre Berufserfahrung in einem ähnlichen Gebiet ist erforderlich.

Besonders wichtig und deswegen hier angeführt sind folgende Wünsche an den neuen Kollegen:

– ein hohes Maß an Eigeninitiative
– Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen (auf gut deutsch: also kein „Angsthase“, der sich immer alles vom Chef absegnen lässt.)
– Kommunikativ

Weiter wünschen wir uns:

Nachgewiesene praktische und mehrjährige Erfahrungen in einem technischen, mittelständischen Unternehmen in den Bereichen:

– Controlling für die Gruppe
– Internationales Umfeld
– Projektmanagement
– MS Office Welt (insbesondere Excel)
– Wirtschaftsenglisch (C1 Level)
– Gute betriebswirtschaftliche / kaufmännische Ausbildung (Studium ist kein MUSS).
– Hohe Flexibilität / geistige Beweglichkeit
– Hands-On- Mentalität
– Vertragsrecht (wäre optional von Vorteil)

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201945-1689.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Infektionen: “Männergrippe” ist kein Mythos 

Hormone beeinflussen Immunsystem

Kranker Mann mit Fieberthermometer im Mund © dpa

Mann mit Schnupfen – ein Fall für die Intensivstation?

Wie sich das Immunsystem von Männer und Frauen unterscheidet, haben Forscher der Universität Innsbruck untersucht. Wenn Krankheitserreger wie Bakterien und Viren in den Körper eindringen, werden sie durch das körpereigene Immunsystem bekämpft. Dafür gibt es zwei Systeme:

  • Das unspezifische Abwehrsystem umfasst die angeborene allgemeine Immunreaktion, die nicht auf bestimmte Erreger optimiert ist.
  • Das spezifische Abwehrsystem richtet sich mit speziellen Abwehrzellen gezielt gegen bestimmte Krankheitserreger. Die Zellen liegen nur in geringer Menge vor und müssen sich bei einer Infektion erst vermehren, bevor sie Erreger wirksam bekämpfen können.

Das weibliche Sexualhormon Östrogen regt die Vermehrung der spezifischen Abwehrzellen an. Das männliche Geschlechtshormon Testosteron wirkt sich gegenteilig aus. Deshalb reagiert das spezifische Immunsystem von Frauen schneller und aggressiver gegen Krankheitserreger als das von Männern.

Je höher der Testosteronspiegel, umso mehr Östrogen wird produziert. Weil Männer mit niedrigem Testosteronspiegel auch wenig Östrogen produzieren, sind sie anfälliger für Infektionen.

Männer genetisch im Nachteil

Ein weiterer Nachteil bei der Infektabwehr liegt in den männlichen Genen: Während Frauen zwei X-Chromosomen haben, haben Männer ein X- und ein Y-Chromosom. Doch auf dem X-Chromosom liegen besonders viele Gene, die für Abwehrprozesse im Körper verantwortlich sind.

Frauen sind schmerzempfindlicher

In vielen Studien wurde festgestellt, dass Frauen schmerzempfindlicher sind als Männer. Die Immunreaktion ist bei Frauen heftiger als bei Männern. Das bedeutet Schwerstarbeit für den Körper und kann zu stärkeren Symptomen als bei Männern führen. Allerdings widmen Frauen ihrem “Leiden” oft weniger Aufmerksamkeit, während viele Männer sich bei einer Erkältung stärker auf einzelne Symptome konzentrieren.

Frauen leben gesundheitsbewusster

Häufig verhalten sich Frauen gesundheitsbewusster als Männer: Sie waschen sich zum Beispiel dreimal so oft die Hände – ein gutes Mittel gegen Infektionen. Außerdem achten viele Frauen mehr als Männer auf eine gesunde Ernährung und lassen sich konsequenter impfen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Infektionen: “Männergrippe” ist kein Mythos | NDR.de – Ratgeber – Gesundheit

Karrierenetzwerke: Brauche ich wirklich ein Profil auf Xing und LinkedIn? 

Sich in sozialen Netzwerken zu präsentieren, wird (gefühlt) immer wichtiger: Wir teilen auf Instagramm unsere Urlaubsfotos, äußern uns auf Twitter zum politischen Geschehen und verfolgen auf Facebook, was alte Schulfreunde heute so treiben. Nicht nur im privaten Bereich, auch im Arbeitsleben hat dieser Trend schon vor einigen Jahren Einzug gehalten.

So pflegen Millionen Menschen ihre Profile auf Plattformen wie LinkedIn oder Xing. Letzteres bezeichnet sich selbst mit 16 Millionen Mitgliedern als das führende soziale Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum. Über das internationaler ausgerichtete LinkedIn vernetzen sich nach Angaben des Unternehmens 13 Millionen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, weltweit gar mehr als 610 Millionen Mitglieder.

Wir haben bei drei Experten nachgefragt, wie wichtig Profile in Karrierenetzwerken wirklich sind.

Wozu braucht es überhaupt Online-Netzwerke wie Xing und LinkedIn?

Früher, so erzählt es die heutige Großeltern-Generation, da hat man eine Arbeitsstelle noch ausschließlich über eine Annonce in der Samstagsausgabe der Zeitung gefunden. Heutzutage sieht das anders aus: Regelmäßig hört man, dass der ehemalige Kollege, die Nachbarin oder ein Freund der Tante ein tolles Jobangebot über Xing oder LinkedIn erhalten hat. Aber kommt das tatsächlich so oft vor?

Professor Michael Heister leitet beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die Abteilung Initiativen für die Berufsbildung und ist dort unter anderem verantwortlich für die Weiterbildungsstrategie der Bundesregierung. Er sagt: “Profile in Netzwerken wie Xing oder LinkedIn werden überschätzt. Wir sehen in unseren Auswertungen relativ gut, über welche Kanäle Einstellungen in Unternehmen zustande kommen. Das sind immer noch eher die klassischen Kanäle wie Onlineportale oder Stellenanzeigen auf der Unternehmens-Homepage, und seltener Karrierenetzwerke wie LinkedIn oder Xing.” Lediglich ein bis drei Prozent aller Einstellungen hätten ihren Ursprung auf einem dieser Kanäle.

Profil auf Xing oder LinkedIn kann sich dennoch lohnen

Heister ist dennoch der Meinung, dass sich ein Auftritt in einem Karrierenetzwerk lohnt: “Es geht theoretisch auch ohne. Sie können ja auch ohne Smartphone leben. Aber die Möglichkeit, sich über diese Portale zu vernetzen, ist unglaublich bereichernd. Bedenken Sie, dass durch die Millionen Mitglieder mittlerweile ungefähr ein Viertel aller Berufstätigen dort vertreten ist.” Und er prognostiziert: “Xing und LinkedIn spielen für Stellenbesetzungen einfach noch keine zentrale Rolle. In den letzten Jahren ist aber ein langsamer Anstieg festzustellen und die Bedeutung wird weiter zunehmen.”

Claudia Lange-Hetmann, die den Career Service der Universität Augsburg leitet und dort Studenten rund um den Berufseinstieg berät, nennt zwei Aspekte, warum man Karrierenetzwerke wie Xing oder LinkedIn nutzen sollte: “Einer ist, um sich selbst online ein gutes Profil aufzubauen, um von Unternehmen und Personalern gefunden zu werden.” Sie vergleicht das mit einer elektronischen Bewerbungsmappe. Ein zweiter Aspekt sei die Möglichkeit zu recherchieren: “Auf anderen Profilen finden Sie oft Anregungen, wie beispielsweise welche Kompetenzen Sie zusätzlich zu Ihrem Fachwissen haben und welche Tools Sie kennen sollten.”

Welche Berufsgruppen sollten Xing, LinkedIn und Co. nutzen?

Xing und LinkedIn machen es einfach, den Kontakt zu Kommilitonen aus dem Studium, ehemaligen Kollegen oder Bekanntschaften aus dem Praktikum halten. Auf beiden Plattformen können Nutzer sich ein Profil anlegen und dieses sowohl mit beruflichen als auch privaten Daten füllen. Studium, Ausbildung und beruflicher Werdegang werden wie im Lebenslauf tabellarisch dargestellt. Zudem können Nutzer ein Profilfoto, ihre Interessen und Fähigkeiten hinterlegen. Über die Suchfunktion können andere Nutzer gefunden werden, um sich mit ihnen zu vernetzen.

Gerade Selbstständige profitieren davon, erklärt Jörg Hohlfeld. Er arbeitet als Karrierecoach in Augsburg und München und sagt: “Selbstständige können die Netzwerke nutzen, um Kunden zu adressieren. Ich kann dort Menschen direkt anschreiben. Oder ich kann Werbung und somit auf mich aufmerksam machen.” Hohlfeld hat jedoch den Eindruck, dass die Plattformen interessanter sind für Menschen, die in der freien Wirtschaft arbeiten, als für solche aus sozialen Berufen oder der Gesundheitsbranche.

Ganz ähnlich bewertet es Michael Heister vom Bundesinstitut für Berufsbildung: “Für Freiberufler ist es fast ein Muss. Für Trainer und Coaches wird vor allem LinkedIn mittlerweile zum echten Vertriebskanal. Und für Menschen, die ein Studium absolviert haben und heute zum Beispiel im Bereich berufliche Bildung oder in der Wissenschaft tätig sind, sind diese Netzwerke wichtiger als im handwerklichen Bereich.” Für Wissenschaftler habe auch die Plattform Researchgate große Relevanz.

LinkedIn ist internationaler ausgerichtet als Xing und hat eigenen Angaben zufolge weltweit mehr als 610 Millionen Mitglieder.
Bild: Jens Büttner, dpa

Claudia Lange-Hetmann relativiert jedoch: “Es ist auch immer die Frage, welches Ziel sie verfolgen”, sagt sie. “Wenn Sie beruflich in der Region bleiben wollen, können sie natürlich genauso gut persönlich auf Fachveranstaltungen oder Netzwerkevents auftreten.”

Online-Karrierenetzwerke: Wie sieht das perfekte Profil aus?

In einem sind sich die drei Experten einig: Ganz besonders wichtig beim Auftritt auf Xing oder LinkedIn sind ein vollständiger Lebenslauf und ein professionelles Foto. Wie Michael Heister aus eigener Erfahrung weiß, schauen sich viele Personaler auch die digitalen Auftritte ihrer Bewerber an. “Statt riesige Lücken im Lebenslauf zu haben, schreiben Sie, was Sie in der Zeit gemacht haben. Da haben sich die Zeiten geändert: Ein Jahr Sabbatical oder für Work and Travel sollten Sie unbedingt mit aufführen, das finden Personaler gut.”

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Karrierenetzwerke: Brauche ich wirklich ein Profil auf Xing und LinkedIn? – Geld & Leben – Augsburger Allgemeine

Bundesverfassungsgericht kippt Hartz-IV-Sanktionen teilweise

Die Kürzungen von Hartz-IV-Leistungen bei Pflichtverletzungen sind teilweise verfassungswidrig. Bei Verstößen gegen die Auflagen seien maximal um 30 Prozent reduzierte Leistungen möglich, urteilte der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts (AZ: 1 BvL 7/16). Die bisher möglichen Abzüge bei Verletzung der Mitwirkungspflicht um 60 oder sogar 100 Prozent seien mit dem Grundgesetz nicht zu vereinbaren, erklärte Vizepräsident Stephan Harbarth.

Anzeige

Hartz-IV-Leistungen betragen gegenwärtig 424 Euro für Alleinstehende (zum 1. Januar steigt er auf 432 Euro). Nimmt ein Empfänger eine zumutbare Arbeit nicht an oder bricht sie ab, wird die Leistung laut Gesetz drei Monate lang um 30 Prozent gekürzt. Im Wiederholungsfall werden 60 Prozent abgezogen, danach entfallen die Barleistungen für wiederum drei Monate sogar ganz, und es gibt nur noch Sachleistungen.

Jüngere müssen weiter mit härteren Sanktionen rechnen

Der Erste Senat hatte nur über Regelungen zu entscheiden, die für über 25-jährige Langzeitarbeitslose gelten. Für unter 25-Jährige sind die Sanktionen härter. Sie waren aber nicht Gegenstand des Verfahrens. Nicht überprüft wurde zudem der Abzug von zehn Prozent, der erfolgt, wenn ein Leistungsempfänger nicht zum Termin im Jobcenter erscheint.

Das Urteil geht zurück auf eine Vorlage des Sozialgerichts im thüringischen Gotha. Die Richter dort hatten eines ihrer Verfahren ausgesetzt, um die Vorschriften vom Bundesverfassungsgericht überprüfen zu lassen. In dem Fall musste ein Arbeitsloser mit 234,60 Euro weniger im Monat auskommen, weil er beim Jobcenter Erfurt ein Stellenangebot abgelehnt und Probearbeit verweigert hatte

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Bundesverfassungsgericht kippt Hartz-IV-Sanktionen teilweise – SPIEGEL ONLINE

Jobangebot: CNC-Dreher   in  PLZ 657**

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir am Standort Kelkheim im Taunus zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen CNC-Dreher (m/w/d)

Ihre Aufgaben:
Einrichten von modernen CNC-Drehmaschinen und Überwachen des Fertigungsprozesses (Drehautomaten und Drehmaschinen mit Stangenladern) CNC-Programme einfahren und kleine Programmänderungen durchführen Termingerechte Umsetzung von Produktionsvorgaben sowie Durchführung von Qualitätskontrollen mit unterschiedlichen Messmitteln Ihre Qualifikation: Abgeschlossene Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Drehtechnik oder gleichwertige Qualifikation (zB.
Industriemechaniker) Mehrjährige Berufserfahrung als CNC-Dreher Sicheres Arbeiten nach Zeichnung Kenntnisse in der Programmierung Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Teamfähigkeit und selbstständige, qualitätsorientierte Arbeitsweise Kenntnisse der Steuerungen Siemens 840 sowie Solutionline von Vorteil

Wir bieten Ihnen:
Einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz Beste fachliche und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten Professionelle Einarbeitung und Ausübung Ihrer Tätigkeit mit modernen Arbeitsmitteln Mitarbeit in einem leistungsstarken Team in kollegialer Atmosphäre Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung (bevorzugt per E-Mail)

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201945-4048.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Einrichter / Industriemechaniker Bereich Montage   in  PLZ 657**

Als Investition in unsere Zukunft suchen wir am Standort Kelkheim (Taunus) einen Einrichter / Industriemechaniker (m/w/d) Bereich Montage Ihre Aufgaben: Einrichten und Betreuen diverser Vorfertigungs- und Montagearbeitsplätze Anleitung des Montagepersonals Beseitigung von Störungen sowie Optimierung der technischen Einrichtung Mitwirkung bei der vorbeugenden Instandhaltung

Ihre Qualifikation:
Abgeschlossene Ausbildung zum Industriemechaniker, Mechatroniker oder Werkzeug- / Feinwerkmechaniker Mehrjährige Berufserfahrung Kenntnisse in Pneumatik beziehungsweise Elektropneumatik Teamfähigkeit und selbstständige, qualitätsorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
Einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz Beste fachliche und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten Professionelle Einarbeitung und Ausübung Ihrer Tätigkeit mit modernen Arbeitsmitteln Attraktives, an Ihrer Qualifikation ausgerichtetes Vergütungspaket Mitarbeit in einem leistungsstarken Team in kollegialer Atmosphäre Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201945-1339.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Industriemechaniker   in  PLZ 657**

Aufgabe: Als Teil des technischen Teams stellen Sie die Betriebsfähigkeit von technischen Systemen sicher.
Selbstständige Fehleranalyse und Durchführung von Instandhaltung, Reparatur- und Wartungsarbeiten an Produktionsanlagen z. B. Bohrautomaten, Montageautomaten, Pressen etc. (Minimierung von Stillstandszeiten)
Neubau / Anpassung und Optimierung von technischen Anlagen
Demontage / Montage von Bauteilen in technischen Systemen
Mitwirkung bei der Ersatzteilbeschaffung
Anfertigen, Instandsetzung und Optimierung von Hilfswerkzeugen und Vorrichtungen

Qualifikation: Abgeschlossene Ausbildung zum Industriemechaniker, Mechatroniker oder Werkzeug- / Feinwerkmechaniker
Mehrjährige Berufserfahrung
Kenntnisse in Hydraulik, SPS sind von Vorteil
Teamfähigkeit und selbstständige, qualitätsorientierte Arbeitsweise

Jobangebot: Werkzeug-/Betriebsmittelkonstrukteur   in  PLZ 657**

Konstruktion und Modifikation von Betriebsmitteln und Fertigungsautomaten (u. a. Montage- / Hilfs- und Prüfvorrichtungen, Stanz-Biegewerkzeugen, Zuführ- und Handling-Systemen) Erstellung der technischen Dokumentation (z. B. Montage- und Einzelteilzeichnungen, Stücklisten, Maschinenunterlagen) Termingerechte Projektbetreuung und -überwachung von der Entwicklung bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme Kontinuierliche Optimierung von Betriebsmitteln und Prozessen (Mitwirkung bei FMEA und Risikobewertungen) Techniker/in mit vorausgegangener Ausbildung in einem Metallberuf (z. B. Werkzeugmacher, Feinmechaniker) Erfahrung im Bereich der Werkzeug- / Betriebsmittelkonstruktion (Automation und Stanz-Biege-Folgewerkzeugen) Routinierter Umgang mit 3D-CAD-Systemen, vorzugsweise Solid Works Gute MS-Office-Kenntnisse Kenntnisse im Bereich Pneumatik, Hydraulik sowie der CE-konformen Maschinendokumentation wünschenswert Strukturierte, ziel- und teamorientierte Arbeitsweise, Eigeninitiative und Kommunikationsstärke

Jobangebot: Werkzeugmechaniker – in  PLZ 657**

Anfertigung, Instandsetzung und Optimierung von Stanz-, Biege- und Umformwerkzeugen sowie von Hilfswerkzeugen und Vorrichtungen Herstellung von Prototypen unterschiedlicher Schnellverschlüsse Mitwirkung und Unterstützung bei der Instandhaltung Abgeschlossene Ausbildung zum Werkzeugmechaniker oder Feinwerkmechaniker Mehrjährige Berufserfahrung Kenntnisse und Fertigkeiten in CNC-Fräsen und -Drehen sind von Vorteil, ebenso Kenntnisse in Industriemechanik / Mechatronik Teamfähigkeit und selbstständige, qualitätsorientierte Arbeitsweise.

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201945-4346.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobsuche: Entwicklungsingenieur – GR FFM – Reisebereitschaft bundesweit – (Profil: 10260)

Auszug aus dem Lebenslauf:
FH Aachen / Dipl.-Ing.-Maschinenbau
Studiengang: Maschinenbau
Studienrichtung: Luft und Raumfahrttechnik
Studienschwerpunkt: Flugzeugbau / Leichtbau

16 Jahre Erfahrung in der BIW-Struktur Entwicklung (PKW-OPEL), 6 Jahre Konstruktionserfahrung Maschinenbau / Anlagenbau

Kenntnisse:
CAD
NX (gute Kenntnisse)
SolidWorks Schulung 05.11.18 – 04.01-2019
CatiaV5 (Grundkenntnisse)
ProE (Grundkenntnisse)
I-DEAS (Grundkenntnisse)
AutoCAD (Grundkenntnisse)

CAE und Solver:
TeamCenter (gute Kenntnisse)
VisMockUp (gute Kenntnisse)
HyperMesh , Ansa, Animator (gute Kenntnisse)
LS-DYNA (Grundkenntnisse)

Betriebssysteme:
Windows (Gute Kenntnisse)
Unix (Grundkenntnisse)
Linux (Grundkenntnisse)

Office- Kenntnisse:
Word
Excel
PowerPoint

Sprachen
Türkisch (Muttersprache)
Deutsch fließend (in Wort / Schrift
Englisch gute Kenntnisse (in Wort / Schrift)

Gesetz für bessere Löhne in der Pflege verabschiedet

Pflegekräfte in Deutschland sollen in Zukunft besser bezahlt werden. Hierzu verabschiedete der Bundestag am 24.10.2019 ein Gesetz von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Höhere Löhne sollen über eine Tarifvereinbarung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern erreicht werden. Heil will einen entsprechenden Tarifvertrag dann allgemeinverbindlich erklären. Als Alternative könnten höhere Pflegemindestlöhne festgelegt werden – nicht nur für Hilfskräfte, sondern auch für Fachkräfte. Die Erhöhung soll auf Empfehlungen der Pflegekommission basieren. Die Pflegekommission soll künftig als ständiges Gremium mit einer grundsätzlich fünfjährigen Amtszeit berufen werden.

Tarifvertrag Verdi und BVAP

Einen Tarifvertrag für die Altenpflege wollen erstmals die Gewerkschaft Verdi und die neue Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) abschließen, der unter anderem Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt und des Arbeiter-Samariter-Bundes angehören.

Kritik an dem Vorhaben

Von privaten Altenpflege-Anbietern kommt massive Kritik an dem Vorgehen der großen Koalition. Sie hatten das Projekt schon im Vorfeld scharf kritisiert. Ihrer Ansicht nach ist die BVAP zu klein, um für die gesamte Branche sprechen zu können.

Der Arbeitgeberverband bpa spricht stattdessen von einem Gesetz, mit dem Investoren und privates Kapital aus dem Pflegemarkt vergrault würden. So schlittere Deutschland «sehenden Auges direkt in den Pflegenotstand», warnte der bpa-Präsident und Ex-Wirtschaftsminister Rainer Brüderle.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Gesetz für bessere Löhne in der Pflege verabschiedet | Personal | Haufe

Emotionale Intelligenz wird durch Automatisierung wichtiger 

Neue Technologien automatisieren mehr und mehr herkömmliche Tätigkeiten und Routineaufgaben. Bei Führungskräften wie auch betroffenen Mitarbeitern reift daher die Erkenntnis, dass emotionale Intelligenz – und damit Fähigkeiten wie Selbstreflexion, Selbstmanagement, soziales Bewusstsein, Beziehungsmanagement und Kommunikationsgeschick – eine Kernkompetenz für den Erfolg im digitalen Zeitalter ist. Laut dem Capgemini Research Institute, das im August und September 2019 750 Führungskräfte großer Unternehmen und 1.500 Mitarbeiter aus 11 Ländern befragte, wird die Nachfrage nach emotionaler Intelligenz international in den nächsten drei bis fünf Jahren um das Sechsfache steigen – in Deutschland um das Fünffache.

Emotionale Intelligenz wird zum Must-have

Etwa drei Viertel der Führungskräfte (76 Prozent global und 72 Prozent in Deutschland) glauben, dass die Mitarbeiter ihre emotionalen Fähigkeiten ausbauen müssen, damit sie auch für kunden- und personenbezogene Rollen geeignet sind. Derselbe Prozentsatz meint, dies sei nötig, damit sie Aufgaben übernehmen können, die nicht automatisierbare Fähigkeiten wie Empathieempfinden, Einflussnahme und Teamarbeit erfordern.

Im globalen Durchschnitt glauben 61 Prozent – in Deutschland nur 45 Prozent – der befragten Führungskräfte, dass emotionale Intelligenz in den nächsten ein bis fünf Jahren zu einer Must-have-Fähigkeit wird. Von den Mitarbeitern ohne Führungsaufgaben glauben dies 41 Prozent global und 32 Prozent in Deutschland. Insgesamt sagen 83 Prozent der Unternehmen, dass eine hochgradig emotional intelligente Mitarbeiterschaft in den kommenden Jahren eine Grundvoraussetzung für Erfolg sein wird.

Unternehmen mit emotional intelligenter Belegschaft profitieren

Unternehmen, die über Mitarbeiter mit hoher emotionaler Intelligenz verfügen, genießen laut der Studie erhebliche Vorteile: Im Durchschnitt haben 60 Prozent der befragten Unternehmen international höhere Gewinne von mehr als 20 Prozent durch ihre Mitarbeiter mit besagten Fähigkeiten. Zu den wichtigsten quantitativen Vorteilen gehören eine gesteigerte Produktivität, eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit und ein wachsender Marktanteil. Die Studie schätzt, dass Unternehmen, die nachhaltig in emotionale Intelligenz investieren, einen Return on Investment zwischen dem 2,2- und 4,4-Fachen erzielen, wenn man die Auswirkungen auf Umsatz, Produktivität, Kosten und Fluktuation einkalkuliert.

“Unternehmen ist zunehmend bewusst, dass sie die Kompetenzen von Mitarbeitern mit ausgeprägter emotionaler Intelligenz brauchen. Allerdings bewegen sie sich nicht schnell genug, um angemessen in sie zu investieren”, sagt Claudia Crummenerl, Expertin für HR Transformation bei Capgemini Invent. Während 75 Prozent der Unternehmen angeben, dass sie die emotionale Intelligenz ihrer Mitarbeiter entwickeln können, tut ein weitaus geringerer Anteil etwas dafür, um dieses Ziel zu erreichen: Nur 42 Prozent der Unternehmen international und 46 Prozent in Deutschland bieten entsprechende Trainings für Senior-Management und Führungskräfte an. Für das mittlere Management tun dies international lediglich 32 Prozent, in Deutschland dagegen ebenfalls 46 Prozent.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Emotionale Intelligenz wird durch Automatisierung wichtiger | Personal | Haufe

Gastbeitrag: 5 Tipps, wie man im Job mit Ärger umgeht

Es gibt günstigen Ärger und ungünstigen Ärger. Günstiger Ärger ist jene Widerstandsenergie, die wie ein notwendiger Katalysator zur Selbstbehauptung wirkt. Er hilft uns, gegen gefühlte Ungerechtigkeit aufzubegehren. Ungünstiger Ärger hingegen ist die reinste Energie- und Zeitverschwendung, weil er lediglich in uns entsteht, ohne dass wir damit etwas anfangen.

Wie Du von ungünstigem zum günstigen Ärger gelangen kannst, verraten Dir die folgenden fünf Anregungen.

# 1 Ärger gar nicht erst entstehen lassen. Mit Humanismus.

Wenn wir Humanismus als Streben nach Menschlichkeit und Respekt begreifen, dann gilt: Je humanistischer Du Menschen begegnest, desto geringer Dein Konfliktaufkommen. Humanismus meint nicht Nachgeben oder Aufgeben, sondern wohlwollendes, wertschätzendes Selbstbehaupten, und es geht um Partnerschaftlichkeit und nicht um Dominanz.

Der Leitgedanke: „Du und ich, wir sind beide okay, nur gerade anders“. Wer so denkt, sieht im Gegenüber keinen Feind, keinen Konkurrenten und auch kein Instrument, sondern einen Kooperationspartner, dessen Wohl unweigerlich mit dem eigenen verknüpft ist. Und wer in der Gemeinsamkeit und im Mitgefühl ist, der nimmt dem Ärger die Existenzgrundlage.

#2 Ärgerangebote liegen lassen. Mit Erwartungsmanagement.

Von Natur aus gibt es keine Konflikte, nur Konfliktangebote. Das Besondere daran: Ein Angebot musst Du nie annehmen, Du hast eine Wahl.

Der Zusammenhang: Erwartungen erzeugen Abhängigkeiten und Abhängigkeiten erzeugen Enttäuschungen. Wenn Du die Wahrscheinlichkeit für Enttäuschungen minimieren willst, minimiere Deine Abhängigkeiten. Und wenn Du Abhängigkeiten minimieren willst, minimiere Deine Erwartungen.

Einfach ist das nicht. Denn viele wollen zwar keine Abhängigkeiten oder Enttäuschungen erleben, doch an den meisten Erwartungen festhalten. Erkenne diesen Widerspruch und löse ihn auf. Trenne Dich von allen Erwartungen, die nicht Deine Integrität betreffen. Löse hierdurch sämtliche Nice-To-Have-Erwartungen radikal auf und halte nur an wenigen Must-Have-Erwartungen fest.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Gastbeitrag: 5 Tipps, wie man im Job mit Ärger umgeht

Entgeltfortzahlung an Feiertagen: Arbeitsort ist maßgeblich

Arbeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, soll nach der Entscheidung des Gesetzgebers keine Minderung des Arbeitsentgeltes zur Folge haben. Nach § 2 Abs. 1 EFZG hat der Arbeitgeber daher in solchen Fällen dasjenige Arbeitsentgelt zu zahlen, das der Arbeitnehmer ohne den Arbeitsausfall erhalten hätte. Voraussetzung für den Anspruch auf Entgeltfortzahlung nach § 2 EFZG ist, dass die Arbeit tatsächlich ausfällt.

Wenn der Feiertag auf einen Sonntag fällt

Hätte der Arbeitnehmer ohnehin an dem Tag nicht gearbeitet, so besteht auch kein Anspruch aus § 2 EFZG. Demzufolge ist in der Vielzahl der Unternehmen auch für Feiertage, die auf einen Sonntag fallen, kein Entgelt fortzuzahlen, wenn der Arbeitnehmer an dem Sonntag ohnehin nicht gearbeitet hätte.

Gesetzliche Feiertage und kirchliche Feiertage

§ 2 Abs. 1 EFZG gewährt Entgeltfortzahlung nur bei Arbeitsausfall infolge eines gesetzlichen Feiertages. Gemeint sind Feiertage, die durch Bundes- oder Landesgesetze angeordnet sind. Für diese Feiertage besteht im Grundsatz das Arbeitsverbot des § 9 Abs. 1 Arbeitszeitgesetz (ArbZG).

Kirchliche Feiertage fallen nicht hierunter; in einigen Bundesländern haben Arbeitnehmer jedoch nach Landesgesetzen einen Anspruch auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit zur Religionsausübung.

Nicht-bundeseinheitliche Feiertage: Maßgeblich ist der Arbeitsort

Bei Arbeitnehmern mit wechselnden Einsatzorten oder mit Reisetätigkeit oder wenn Unternehmen Betriebe in verschiedenen Bundesländern haben, kann sich die Frage stellen, welches lokale Feiertagsrecht (welche Feiertage) anzuwenden ist. Maßgeblich für die Feiertage sind weder der Sitz des Arbeitgebers noch der Wohnsitz des Arbeitnehmers, sondern die tatsächlichen und rechtlichen Verhältnisse am Arbeitsort. Die öffentlich-rechtlichen Feiertagsgesetze gelten für diejenigen Arbeitnehmer, die sich am fraglichen Tag zur Arbeit in dem Bundesland aufhalten.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Entgeltfortzahlung an Feiertagen: Arbeitsort ist maßgeblich | Personal | Haufe

Harte Konsequenzen bei „falscher“ Unterrichtung nach § 99 Abs. 1 BetrVG

In zwei aktuellen Entscheidungen hat das BAG die Relevanz der ordnungsgemäßen Unterrichtung des Betriebsrats durch den Arbeitgeber gemäß § 99 Abs. 1 BetrVG betont. Sowohl in dem Beschluss vom 9. April 2019 (1 ABR 25/17) als auch in dem vom 12. Juni 2019 (1 ABR 39/17) weist das BAG Arbeitgeber eindrücklich darauf hin, dass die einwöchige Frist zur Zustimmungsverweigerung durch den Betriebsrat gemäß § 99 Abs. 3 BetrVG erst dann zu laufen beginnt, wenn der Arbeitgeber den Betriebsrat über die beabsichtigte personelle Einzelmaßnahme unter Vorlage der erforderlichen Unterlagen ausreichend unterrichtet hat. Außerdem ist auch nur im Falle einer solchen ordnungsgemäßen Unterrichtung eine Zustimmungsersetzung durch das Arbeitsgericht nach § 99 Abs. 4 BetrVG überhaupt möglich. Den Betriebsrat soll ferner keine Pflicht treffen, den Arbeitgeber auf eine – offenkundig – unvollständige Unterrichtung hinzuweisen.

Rechtlicher Hintergrund

In Unternehmen mit in der Regel mehr als 20 wahlberechtigten Arbeitnehmern hat der Arbeitgeber vor jeder Einstellung, Eingruppierung, Umgruppierung und Versetzung den Betriebsrat ordnungsgemäß zu unterrichten und dessen Zustimmung zu der beabsichtigten personellen Einzelmaßnahme einzuholen, § 99 Abs. 1 BetrVG. Der Betriebsrat kann seine Zustimmung verweigern, wenn einer der in § 99 Abs. 2 BetrVG genannten Gründe vorliegt; er muss seine Zustimmungsverweigerung innerhalb einer Woche schriftlich begründen, § 99 Abs. 3 S. 1 BetrVG. Verweigert der Betriebsrat seine Zustimmung, so kann der Arbeitgeber gemäß § 99 Abs. 4 BetrVG beim Arbeitsgericht beantragen, die Zustimmung zu ersetzen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Harte Konsequenzen bei „falscher“ Unterrichtung nach § 99 Abs. 1 BetrVG – Arbeitsrecht. Weltweit.

Angestellte bat Elon Musk um mehr Gehalt — von seiner Reaktion könnt ihr viel lernen

In seinem Buch von 2015, „Elon Musk: Tesla, SpaceX, and the Quest for a Fantastic Future“ erzählt Ashlee Vance unter anderem, warum Elon Musk die Zusammenarbeit mit seiner langjährigen Assistentin im Jahr 2014 beendete.

Laut Vance habe die Assistentin Mary Beth Brown Musk nach zwölf Jahren Zusammenarbeit nach einer bedeutenden Gehaltserhöhung gefragt. Als Antwort bat Musk sie darum, zwei Wochen freizunehmen, in denen er ihre Aufgaben übernehmen würde und schauen würde, ob sie zu seinem Erfolg beigetragen hat.

Als Brown zurückkehrte, sagte Musk zu ihr, er bräuchte sie nicht mehr.

Musk sagte zudem zu Vance, er habe Brown eine andere Stelle im Unternehmen angeboten, doch sie sei nach dem Ereignis nie wieder ins Büro gekommen.

Dieses Beispiel ist sehr extrem, doch es ist eine gute Lektion, die zeigt, wie wichtig es ist, euren Stellenwert im Unternehmen zu kennen.

Business Insider sprach mit Lynn Taylor, einem Arbeitsplatz-Experten und Autor von „Tame Your Terrible Office Tyrant: How to Manage Childish Boss Behavior and Thrive in Your Job“. Sie verriet uns ein paar Strategien, mit denen ihr euren Wert ermitteln könnt — bevor es jemand anderes für euch tut — und ihn steigern könnt.

Als erstes rät Taylor dazu, eure Verantwortungsbereiche zu „prüfen“. Nehmt euch 15 Minuten am Tag Zeit, um darüber nachzudenken, woran genau ihr arbeitet.

„Könnte eine Aushilfe das tun was ihr tut und euren Chef damit zufriedenstellen?“, fragt Taylor. Wenn die Antwort „ja“ oder „vielleicht“ lautet, müsst ihr etwas ändern.

Ihr wichtigster Rat: „Euer Chef muss euch wirklich brauchen — und euch nicht nur dabei haben.“ Also denkt darüber nach, was euren Chef erfolgreich macht und wie ihr euch danach ausrichten könnt.

Es geht darum, herauszufinden, wie ihr euren Chef vor seinem Vorgesetzten gut dastehen lassen könnt.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Angestellte bat Elon Musk um mehr Gehalt — von seiner Reaktion könnt ihr viel lernen – Business Insider Deutschland

Jobangebot: Mitarbeiter Technischer Vertrieb – PLZ 657**

Wir zählen weltweit zu den führenden Herstellern von optischen Dünnschicht-Komponenten. Unsere Kompetenzzentren bieten ein einzigartiges Angebotsspektrum von optischen Beschichtungen, Glasbearbeitung, Strukturierungs- und Verbindungstechnologien, bis hin zur Fertigung kompletter Baugruppen.

Zur Erweiterung unseres Verkaufsteams am Standort Eschborn suchen wir eine erfahrene und kompetente Persönlichkeit als

Mitarbeiter Technischer Vertrieb (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Direkte Betreuung bestehender Kunden und systematische Neukundengewinnung mit den Schwerpunkten in Europa (Deutschland, Skandinavien, UK, NL)
  • Technische Kundenberatung
  • Aktive Mitarbeit in Kundenprojekten
  • Abklärung von Produktspezifikationen
  • Unterstützung bei der Angebotserstellung und Angebotsverfolgung
  • Umsatz- und Budgetverantwortung
  • Besuch und Betreuung von Fachmessen

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium auf naturwissenschaftlich- technischem Gebiet (Uni oder FH)
  • Verkaufs- und Marketingerfahrung
  • Erfahrung im Bereich technische Optik / Beschichtungstechnik von Vorteil
  • Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen und Freude am Umgang mit Kunden
  • Exakte Arbeitsweise und hohes Qualitätsbewusstsein sowie ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Organisationsvermögen
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • hohe Reisebereitschaft

Ihre Perspektiven

  • Attraktive Anstellungsbedingungen in einem dynamischen Unternehmen mit flachen Strukturen
  • Innovatives Umfeld in dem Sie die weitere Entwicklung unserer Produkte und Technologien maßgeblich beeinflussen können

►Jobangebot:◄ IT-Systemadministrator – PLZ 63***

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort: IT-Systemadministrator/in

Wenn Programmierung dein Steckenpferd ist…

Wenn dich Technik begeistert…

Wenn du neue Wege gehen willst…

…dann werde Teil unseres innovativen, dynamischen Teams!

DAS IST DEIN AUFGABENBEREICH

–       Hauptverantwortung über die Informationstechnologie und Computersysteme

–       Planung, Organisation, Durchführung und Evaluation von EDV-Prozessen

–       Erarbeitung von IT-Konzepten zur optimalen Nutzung im Unternehmen

–       Beratung von Mitarbeitern mit informationstechnischen Problemen

–       Instandhaltung von PCs, Servern und der Telekommunikation

–       Sicherstellung der Datensicherheit, des Netzwerkzugriffs sowie der Backup-Systeme

–       Programmierung und Verwaltung von Datenbanken

VORAUSSETZUNGEN

MUSS: Erfolgreich abgeschlossenes Studium / abgeschlossene Ausbildung sowie Berufserfahrung im IT Bereich und fachliches Wissen im Bereich der Datenbankprogrammierung.

VORTEILHAFT: Erfahrungen mit der Administration von ERP Systemen

 

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201944-2022.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

►Jobangebot:◄ Designer/in für additive Fertigung für industrielle Produkte – PLZ 63***

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort:

Designer/In Additive Fertigung für industrielle Produkte

Wenn 3D-Druck Dich inspiriert…

Wenn deine Vorstellungskraft grenzenlos ist…

Wenn du neue Wege gehen willst…

…dann werde Teil unseres innovativen, dynamischen Teams!

VORAUSSETZUNGEN

MUSS: Erfahrung in der konstruktiven Umsetzung mittels 3D Druck Technik für bestehende Produkte und Lösungen sowie Neuentwicklungen

Material: Kunststoff, Metall, Mix

VORTEILHAFT: Solid Pro Anwendungserfahrung, FEM-Anwender

Willst du Teil unseres Teams werden?

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201944-1194.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Ex-Tesla-Mitarbeiter: Das war das schlimmste an Arbeit mit Elon Musk 

Wie viele andere Unternehmen, die Teil eines Marktes sind, auf dem es viel Konkurrenz gibt, ist Tesla nicht immer ein Ort, an dem es sich einfach arbeiten lässt. Der Job beim E-Auto-Hersteller kann einem viel abverlangen: von Überstunden bis hin zu dem Stress, den es bedeutet, unter Geschäftsführer Elon Musk zu arbeiten.

Neun ehemalige Angestellte, die zwischen 2008 und 2019 in dem Unternehmen tätig waren, beschreiben hier, was dort für sie am unangenehmsten war. Jeder und jede einzelne von ihnen hat darum gebeten, anonym bleiben zu dürfen — aus Angst vor Teslas Vergeltung.

Und das haben sie uns erzählt.

Die Fotos in diesem Artikel zeigen nicht die Ex-Tesla-Mitarbeiter, die Business Insider interviewt hat.

Ihr arbeitet momentan für Tesla? Habt ihr eine Meinung darüber, wie es ist, dort zu arbeiten? Dann schreibt unserem US-Reporter Mark Matousek eine E-Mail an: mmatousek@businessinsider.com.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Ex-Tesla-Mitarbeiter: Das war das schlimmste an Arbeit mit Elon Musk – Business Insider Deutschland

Bund zahlt IT-Experten Prämien von bis zu 80.000 Euro

Der öffentliche Dienst braucht Fachkräfte. Deshalb will der Bund IT-Experten mit einer Prämie anlocken. Doch es gibt einen Haken.

Der Bund wirbt IT-Fachkräfte künftig mit Zulagen und Prämien von 44.000 bis zu 80.000 Euro. Das berichtet das Fachmagazin Heise.de. Die neue Regelung tritt zum Jahresbeginn in Kraft und ist Teil des Gesetzesentwurfs zur „Modernisierung der Strukturen des Besoldungsrechts“. Der Bundestag billigte den Vorschlag letzte Woche in der Nacht zum Freitag.

Prämie ist an Auflage gebunden

Mit der neuen Prämie will der Bund für IT-Fachkräfte attraktiver werden und das Personal stärker binden. Wer das Geld in Anspruch nimmt, verpflichtet sich im Gegenzug, den Arbeitgeber innerhalb der nächsten 48 Monate nicht zu wechseln. Beamten und Berufssoldaten erklären sich außerdem einverstanden, eine Funktion im jeweiligen Verwendungsbereich wahrzunehmen. Die Höhe der Prämie orientiert sich an den jeweiligen Besoldungsstufen. Sie beläuft sich Heise.de zufolge auf 30 Prozent des monatlichen Grundgehalts beim Einstieg und ist auf bis zu 48 Monate bemessen.

Aufschläge für Stellen im sicherheitskritischen IT-Bereich

Im Zuge des neuen Gesetzes erhöht der Bund außerdem die Stellenzulagen für sicherheitskritische IT-Bereiche, etwa für das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI), die Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (Zitis) oder den Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum (CIR) der Bundeswehr. Die pauschalen monatlichen Aufschläge liegen hier Heise.de zufolge bei bis zu 240 Euro monatlich.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Bund zahlt IT-Experten Prämien von bis zu 80.000 Euro

Fachkräfte und Führung

Im Schnitt bewerten Fachkräfte in Deutschland ihre Vorgesetzten auf einer Schulnotenskala von eins bis sechs mit einer 3+ (2,67) wie eine aktuelle Untersuchung zeigt. Das Marktforschungsinistut Respondi hat im Auftrag von Meinetstadt.de rund 2.000 Fachkräfte mit Berufsausbildung im Alter von 25 bis 65 Jahren befragt. Die Studienautoren stellen dabei infrage, ob diese “befriedigende” Bewertung der Vorgesetzten in Zeiten des Fachkräftemangels wirklich gut genug ist. Auch dass 30,2 Prozent der Befragten schon einmal wegen ihrer Führungskraft den Job gewechselt haben, wirft kein gutes Licht auf die Führungskultur.

Wolfgang Weber, Geschäftsführer von Meinstadt.de, meint deshalb, dass Arbeitgeber ihre Führungskultur reflektieren und in die Führungsqualität investieren müssten. Denn: “Gute Führungskräfte machen einen Arbeitgeber für Fachkräfte mit Berufsausbildung attraktiv, schlechte Führungskräfte unattraktiv.”

Schilderungen negativer Führungserlebnisse geben zu denken

Besonders alarmierend sind die konkreten Beschreibungen von negativen Führungserlebnissen, die in der Studie zusammengetragen wurden. Viele Fachkräfte schildern dabei ein beachtliches Maß an Wutausbrüchen und Gewalt seitens einzelner Führungskräfte. In der Studie werden Schilderungen von cholerischen Anfällen “bis an den Rand der Gewalttätigkeit”, vom Werfen mit Ordnern und anderen Gegenständen oder vom Anschreien “vor versammelter Mannschaft und Kunden” zitiert. Auch Homophobie oder bewusst eingesetzte psychologische Gewalt werden in der Studie problematisiert: Ein Teilnehmer erzählt von “persönlichen Beleidigungen, weil ich schwul bin”. Auch vom Zwang, “21 Tage ohne Pause zu arbeiten”, oder von der Verweigerung von Toilettenpausen durch Abschließen der Toilette berichtet die Studie.

Als besonders positiv erleben es die Befragten der Studie hingegen, wenn Führungskräfte Rücksicht auf persönliche Stresslagen oder Nöte nehmen und wenn die Arbeit der Fachkräfte geschätzt wird. So freut sich eine Fachkraft beispielsweise, als sein Vorgesetzter “vor allen anderen sagt, dass er weiß was er an mir hat.” Andere Stimmen freuen sich darüber, dass “Stress und Arbeit ferngehalten” werden, wenn die gesundheitliche oder psychische Situation das erfordert, oder darüber, dass für Todesfälle auch außergewöhnlich lange Abwesenheitszeiten (“drei Wochen unvorhergesehenes Fernbleiben”) akzeptiert werden.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Fachkräfte und Führung | Personal | Haufe

Entgeltzahlung in Verzug: Pauschaler Schadensersatz droht 

Muss der Arbeitgeber seinem Mitarbeiter doch pauschalen Schadensersatz leisten, wenn er den Arbeitslohn verspätet oder unvollständig zahlt? Das LAG Sachsen hat kürzlich entschieden, dass der Arbeitnehmer Anspruch auf die allgemeine Verzugspauschale in Höhe von 40 Euro hat. Damit widerspricht das Gericht in der jetzt veröffentlichten Entscheidung dem BAG, das sich mit Urteil vom 25. September 2018 (Az: 8 AZR 26/18) gegen eine Verzugspauschale im Arbeitsrecht ausgesprochen hat. (Lesen Sie mehr in der News: Entgeltzahlung: Kein pauschaler Schadensersatz für Arbeitgeber bei Verzug.) Die Frage bleibt in der Praxis also weiter umstritten. Bereits zuvor ging die Mehrheit der Landesarbeitsgerichte davon aus, dass § 288 Abs.5 BGB im Arbeitsrecht Anwendung findet. Arbeitgeber sollten im Blick haben, dass auch im Anschluss an die BAG-Entscheidung weitere Instanzgerichte der höchstrichterlichen Meinung nicht folgen.

Pauschaler Schadensersatz relevant im Arbeitsverhältnis?

Der Hintergrund: Nach dem im Jahr 2014 neu eingefügten § 288 Absatz 5 BGB hat der Gläubiger einer Entgeltforderung bei Verzug des Schuldners – neben dem Ersatz des durch den Verzug entstehenden konkreten Schadens – zusätzlich Anspruch auf die Zahlung einer Pauschale in Höhe von 40 Euro. Weil die Pauschale die Geltendmachung eines Verzugsschadens erleichtert, kann dies bei Arbeitgebern in der Folge zu höheren Kosten führen.

Ob § 288 Abs. 5 BGB jedoch auch für das Arbeitsverhältnis anzuwenden ist, wird und wurde kontrovers diskutiert. Die Gerichte haben bis dato unterschiedlich entschieden und oft einen Anspruch des Arbeitnehmers bestätigt.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Entgeltzahlung in Verzug: Pauschaler Schadensersatz droht | Personal | Haufe

Paketboten-Schutz-Gesetz 

Ob Hermes oder DHL, in der Paketbranche geben viele Kurier-, Express- und Paketdienste aufgrund der großen Auftragslage einen gewissen Teil der Aufträge an Subunternehmer ab. Verstöße gegen den Mindestlohn oder die Pflicht zur Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge sind dort häufig an der Tagesordnung, wie die Zollverwaltung festgestellt hat. Um die Arbeitsbedingungen der beschäftigten Arbeitnehmer zu verbessern, hat die Bundesregierung am 18. September 2019 das Paketboten-Schutz-Gesetz beschlossen. Am 24. Oktober wurde das Gesetz auch vom Bundestag verabschiedet.

Nachunternehmerhaftung für die Paketbranche

Mit dem Paketboten-Schutz-Geset wird die sogenannte Nachunternehmerhaftung eingeführt. Diese Haftungsregel existiert bereits in der Bau- und Fleischbranche und hat sich nach Angaben der Bundesregierung auch bewährt. Mit Einführung dieser Haftung sollen zukünftig Unternehmer, die im Bereich der Kurier-, Express- und Paketdienste im Speditions-, Transport- und im damit verbundenen Logistikgewerbe tätig sind, dazu verpflichtet werden, Sozialbeiträge für säumige Subunternehmer nachzuzahlen. Damit soll sichergestellt werden, dass Sozialversicherungsbeiträge auch bei Nachunternehmern, die im Auftrag eines anderen Pakete befördern, abgeführt werden.

Ausnahme: Unbedenklichkeitsbescheinigung für Unternehmen

Vorgesehen ist folgende Ausnahme: Mit einer sogenannten Unbedenklichkeitsbescheinigung können Versandunternehmen die Haftung umgehen. Diese Bescheinigung soll dann belegen, dass die Unternehmen ihre Subunternehmen vorab besonders geprüft haben. Krankenkassen und Berufsgenossenschaften stellen eine solche Bescheinigung regelmäßig dann aus, wenn die eingesetzten Subunternehmen die Sozialbeiträge bisher immer ordnungsgemäß abgeführt haben.

Quelle: Paketboten-Schutz-Gesetz | Personal | Haufe

Berufsbildungsgesetz: Mindestlohn für Azubis verabschiedet 

Eine Mindestvergütung für Auszubildende, international vergleichbare Abschlussbezeichnungen und mehr Möglichkeiten, eine Ausbildung in Teilzeit zu absolvieren. Das sind die Kernpunkte der Novelle des Berufsbildungsgesetzes. Deren Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität der dualen Ausbildung zu stärken. Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf bereits Mitte Mai 2019 beschlossen, der Bundestag hat ihn am 24. Oktober verabschiedet. Die Vorschriften sollen ab dem 1. Januar 2020 gelten. Nur die Zustimmung des Bundesrats steht noch aus.

Mindestvergütung für Auszubildende

Die Bundesregierung will mit dem Mindestlohn die Attraktivität der Berufsausbildung erhöhen und die Abbruchquote in der Ausbildung verringern. Jeder Azubi, der im kommenden Jahr eine Berufsausbildung beginnt, soll nun mindestens 515 Euro im ersten Lehrjahr bekommen. Der Betrag wird in den folgenden Jahren schrittweise weiter erhöht auf bis zu 620 Euro monatlich im ersten Lehrjahr. Auch im zweiten und dritten Ausbildungsjahr wird es eine höhere Ausbildungsvergütung geben. Ab 2024 soll die Azubi-Mindestvergütung dann automatisch entsprechend der durchschnittlichen Entwicklung der vertraglich vereinbarten Ausbildungsvergütungen angepasst werden.

Pech haben diejenigen, die sich heute schon in einer Ausbildung befinden: Sie profitieren nicht von der Neuregelung. Außerdem sind Ausnahmen von der Mindestvergütung möglich, wenn Arbeitgeber und Gewerkschaften für einzelne Branchen eigene Vereinbarungen treffen.

Rechnerisch könnten rund 89.000 junge Menschen vom neuen Lehrlings-Mindestlohn profitieren. So viele Azubis verdienten jedenfalls nach Zahlen der Bundesagentur für Arbeit Ende 2018 weniger als 500 Euro im Monat, viele davon sogar weniger als 400 Euro. In bestimmten Berufen wie dem Friseurhandwerk und vor allem im Osten bekommen Azubis bisher besonders wenig Geld

.►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Berufsbildungsgesetz: Mindestlohn für Azubis verabschiedet | Personal | Haufe

Jobsuche: Vertriebsleitung in der Nahrungs- und Genussmittelbranche (Profil: 10345)

Sehr geehrte Damen und Herren.

den Vertrieb habe ich von der Pike auf erlernt und kann auf 10 Jahre Vertriebserfahrung (auch HORECA, GFGH, LEH, SEH) zurückblicken. Von der Neukundenakquise, über den Kundensupport am POS, bis hin zu Verhandlungsgesprächen in den Zentralen Regionaler bzw. Nationaler Handelsunternehmen. Sich dabei stets auf die unterschiedlichsten menschlichen Charaktere einzulassen, die verschiedensten Problemstellungen aufzuspüren und zu lösen, empfinde ich als eine spannende Herausforderung, die für mich die tägliche Motivation darstellt.

Mein betriebswirtschaftliches Studium der „Mittelständischen Wirtschaft“ war ausgelegt auf eine stark anwendungsorientierte Betriebswirtschaftslehre, speziell im Bereich Marketing und Controlling, sowie auf ein generalistisches Management. Dies hat meine ganzheitlich vernetzte und strategische Sichtweise auf unternehmerische Themen, Prozesse und Entscheidungen, vom Einkauf bis zum Verkauf wesentlich geprägt. Analytisches, strukturiertes, weitsichtiges Handeln, die geistige Flexibilität mich auf neue komplexe Problemstellungen und Aufgabenbereiche kurzfristig einzustellen und mich schnell einzuarbeiten helfen mir Entscheidungen schnell und effektiv zu treffen. Gemäß meinem Leitmotiv “Das Richtige tun, statt die Dinge richtig tun.”

Die Zeit in Leitungsfunktionen innerhalb der sozialen Jugendarbeit in frühen Jahren, haben mein Verständnis für Teamarbeit und Kommunikation sehr stark beeinflusst und sind im täglichen Miteinander bis heute tief verwurzelt. In der Führung von Mitarbeitern, ist mir ein offener, vertrauens- und respektvoller, sowie fairer und authentischer, in der Sache aber konsequenter Umgang wichtig. Für mich sind dabei Glaubwürdigkeit, Authentizität, und Verbindlichkeit wesentliche Attribute. Auch für ein nachhaltig erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement ist dies wesentlich, um ertrags- und zielorientierte Ergebnisse erreichen zu können.

Meine Leidenschaft gehört dem Vertrieb. Aktuell bin ich auf der Suche nach einer neuen verantwortungsvollen Herausforderung, mit Führungsverantwortung und dies in einer modernen, mittelständisch geprägten, nachhaltigkeitsorientierten Unternehmenskultur, wie Unternehmensstruktur.

Eine Herausforderung, die ich mit der Identifikation für den man es tut, mit der Leidenschaft für das was man tut und mit der Freude, dass man es tut begleiten kann. Zu meinem Vertriebsverständnis gehört auch eine uneingeschränkte Reisetätigkeit, die für mich innerhalb DACH möglich ist.

Eine hohe EDV-Affinität und ein routinierter Umgang mit den aktuellen Betriebssystemen von Windows und MAC, den aktuellen MS-Office Anwendungen (Word, Excel, Outlook, PowerPoint), MS-Navision und Adobe Photoshop runden mein Profil ab.

Ich befinde mich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis und meine Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Monatsende. Im PLZ-Gebiet 77*** wohnend ist kein Umzug geplant. Teileinsatz vom Home-Office aus und uneingeschränkte Reisebereitschaft sind möglich.

Wenn Sie neugierig geworden sind, dann freue ich mich auf eine Einladung.

Jobsuche: M.Sc. Production Systems Engineering – bundesweit (Profil: 10341)

AUSBILDUNG
10/2017 – Heute
Master of Science — Production Systems Engineering (Aktuelle Note: 2.5)
RWTH Aachen University, Aachen,Deutschland
Wichtige Themen:
Industry Logistics, Factory Planning, Production Management, Mechatronics, Quality Management, Gear and Transmission Technology, Modeling and Model Reduction and Simulation in Laser Processing – Laser

08/2009 – 06/2013
Bachelor of Engineering —Mechanical (Note: 2.6)
Savitribai Phule PuneUniversity, Pune, Indien
Wichtige Themen:
ManufacturingProcesses, Industrial Engineering, FluidMechanics,MachineDesign, Heat Transfer,Metrology & Quality Control, TurboMachines, Powerplant Engineering

BERUFSERFAHRUNG
07/2019 – 10/2019
Praktikant (Logistikplanung)
Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid,Deutschland
– Eigenständige Bearbeitung sowie Unterstützung von Kollegen bei Logistikprojekten auch im internationalen Umfeld im Intralogistikbereich
–  Datenanalyse
–  Durchführung von Literatur- und Internetrecherchen

11/2018 – 02/2019
Praktikant (Logistik)
Würth Industry Service GmbH & Co. KG, BadMergentheim,Deutschland
–  Abholaufträge disponieren
–  Frachtbriefe prüfen und archivierung
–  Wareneingangsbestätigung (KMS)
–  SendungsverfolgungüberGLS und DHL Online-Portal
–  Erstellung von Gelangensbestätigungen für Umsatzsteuerzwecke (SAP R/3)

09/2014 – 07/2017
Research Fellow (Maschinenbau)
Defence Bioengineering and Electromedical Laboratory (DEBEL),
Defence Research and DevelopmentOrganisation (DRDO), Bangalore, Indien
–  Design und Entwicklung von Flugpersonal-Schutzhelmen und Druck-Sauerstoffmasken für die indische Luftwaffe
–  Erstellung von 3D-Konstruktionsmodellen und 2D-Zeichnungen (UG NX 10.0)
–  Vorbereitung der Konstruktionsdokumentationwie Stücklisten und Spezifikationsdokumente, Qualitätsprüfung, Abnahmeprüfung und Leistungsbewertung
–  Eignungsprüfung von Werkstoffen für den Verteidigungsbereich
–  Durchführung von Belastungstests an Faserverbundbauteilen

Masterarbeit
10/2019 – Heute
Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid,Deutschland
Abschlussarbeitstitel: Entwicklung einer globalen Intralogistikstrategie im Hinblick auf den innerbetrieblichen Materialtransport für die KOSTAL-Gruppe.
Schwerpunkte:
–  Charakterisierungder globalen intralogistischen Anforderungen der KOSTAL-Gruppe und Übersicht der Technologien für den innerbetrieblichen Materialtransport
–  Entwicklung eines Tools zur Entscheidungüber die optimale innerbetriebliche Materialtransportstrategie
–  Studie über den Einfluss des Anlagenlayouts auf die Kosten der Intralogistik

BACHELORARBEIT
08/2012 – 06/2013
Thermax Limited, Pune, Indien
Abschlussarbeitstitel:Reduzierung der Zykluszeit bei der Herstellung von Economizerspulen
Schwerpunkte:
–  Untersuchungdes Herstellungsprozessesvon Economizer-Spulen
–  Vorschlag zur Verwendungder 1G-Schweißposition anstelle der 5G-Schweißposition
–  Automatisierung des Rohr-zu-Rohr-Schweißen
–  Layoutplanung zur Optimierung des Materialhandlings
–  30 % Reduzierung der Taktzeit bei der Herstellung von Economizerspulen

FÄHIGKEITEN

Sprachkenntnisse:
Deutsch, Marathi, Englisch, Hindi

Computerkenntnisse:
– MS Office
– AutoCad
– UG NX 10.0
– SAP ERP
– SAP BW
– Excel VBA

Jobsuche: – M.Sc. Business Administration and Engineering + Bachelor Engineering – bundesweit – (Profil: 10336)

AUSBILDUNGSWEG
Master of Business Administration and Engineering
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
10/2016 – 08/2019 Berlin, Deutschland
Projekte
– Design-Report über kleine Elektrofahrzeuge für den deutschen Markt.
– Strategisches Marketing – Information Sourcing & Market Segmentation, Marktforschung, Wettbewerbsanalyse und Segmentierung.
– Vorausschau auf das Geschäftsumfeld der Automobilhersteller im Jahr 2032 durch Szenario- Planungstechniken.
– Unternehmenssimulation General Management durch TOPSIM

Bachelor of Engineering (BE)
University of Pune, Indien
Schwerpunkt: Maschinenbau
06/2011 – 05/2015
Studienfächer
Basic electronics and electrical engineering, Robotics,
CAD/CAM Automation, Mechatronics
Bachelorarbeit: Analyse von Daten zur
Windgeschwindigkeit und zum Windenergiepotenzial
an ausgewählten Standorten in Indien

BERUFSERFAHRUNG
Masterarbeit Student
Rheinmetall Automotive AG
12/2018 – 05/2019 Neckarsulm, Deutschland
Thema
Analyse der Marktchancen und Entwicklungspotenziale von Hochleistungskunststoffen im Bereich “Lager” der Rheinmetall Automotive AG
Praktikant – Technologie- und Innovationsmanagement
Rheinmetall Automotive AG
07/ 2018 – 10/2018 Neckarsulm, Deutschland
Aufgaben
– Erstellung einer Markt- und Technologiestudie für Komponenten in Wärmemanagementanwendungen
– Erstellung einer Markt- und Technologiestudie für Hochleistungskunststoffanwendungen
– Auf der Suche nach Trends und Technologien im Aluminiumguss

Praktikant- Strategische Früherkennung
MAN Truck & Bus
12/ 2017 – 02/2018 München, Deutschland
Aufgaben
– Bewertung neuer Produkte und Technologien mit ITONICS (Innovation Management Software)
– Auswertung und Zusammenfassung von Studien
– Berücksichtigung und Bewertung von (z.B. sozialen) Trends für Nutzfahrzeughersteller
– Szenarioerstellung und Vorbereitung von (strategischen) Handlungsempfehlungen Entwicklungsingenieur

Star Engineers Pvt. Ltd.
06/2015 – 02/2016 Pune, Indien
Aufgaben
– Zeichnung von Produktmodellen auf CATIA V5
– Durchführung von Markt- und Wettbewerberanalysen

FÄHIGKEITEN
ITONICS (Innovation management software) – ****
MS Excel, Word, PowerPoint, Project – *****
CATIA V5, AutoCAD, C++, ANSYS – ***
R language, Power BI – **

Sprachen:
Deutsch – B2
Englisch – C1
Hindi – C2

Jobsuche: B.A. / Werkstudent sucht im Bereich Controlling – PLZ 867** – (Profil: 10331)

Persönliche Daten:

Geburtsdatum
05.12.1996

Nationalität
deutsch

Postleitzahl
86720

Wohnort
Nördlingen
Bundesland
Bayern, Freistaat

Beruflicher Status:

Branchenerfahrung: Landwirtschaft & Forstwirtschaft, Luft- und Raumfahrtindustrie

Berufsfeld:
Finanzen

Berufserfahrung:
bis 2 Jahre

Angaben zum Bildungsweg

Weiterbildung – Studium
Wirtschaftswissenschaften=Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Steuern

Akademische Grade:
B.A. – Bachelor of Arts

Besondere Kenntnisse und Qualifikationen:
Microsoft Office
SAP FI

Sprachkenntnisse:
Deutsch
Englisch

Beschäftigungsart:
Vollzeit
Werksstudent (BA- oder MA-Arbeit)

Mobilität:
Umkreismobilität:
Nahbereich, Tagesbereich

Umzugsbereitschaft:
Nein

Reisebereitschaft:
50%

Führerscheine:
PKW-B

Auszug aus dem Lebenslauf:

AUSBILDUNG
2015 – dato: Bachelor of Arts
-Betriebswirtschaft für kleine u. mittlere Unternehmen
-Hochschule Aalen
-Aktuell im 7 Semester: Ø 2,5
-Angestrebte Abschlussnote: Ø 2,3

Werkstudententätigkeit
-Im Bereich Controlling Spares and Others
-Airbus Helicopters in Donauwörth
-Dauer: 1 Jahr (August 2018 bis August 2019)

2014 – 2015:
Fachhochschulreife
-ProGenius Private Berufliche Schule Aalen
-Abschluss des kaufmännischen Berufskollegs II
-Abschlussnote: Ø 2,4
-Zusatzprüfung zum staatlich geprüftenWirtschaftsassistenten

2013 – 2014:
Abschluss kaufmännisches Berufskolleg I
-ProGenius Private Berufliche Schule Aalen
-Abschlussnote: Ø 2,3

2010 – 2013:
Mittlerer Bildungsabschluss
-Wirtschaftsschule Nördlingen
-Abschlussnote: Ø 2,4

2007 – 2010: Besuch der Hauptschule Nördlingen

PRAKTIKA & WERKSTUDENTENTÄTIGKEITEN
August 2018 – August 2019:
Airbus Helicopters
-Werkstudent im Bereich Controlling Spares and Others
-Unterstützung bei Monatsabschluss und Forecast
-Erstellung und Steuerung von Kostenträgern
-Bearbeitung von Ad-Hoc Analysen zu speziellen Problemstellungen
-Erstellen von monatlichen Reports
-Lösungsorientiertes Zusammenarbeiten mit Fachabteilungen

März 2018 – August 2018:
Fendt AGCO
-Praktikum alsWerkscontroller
-Weiterentwicklung von Kennzahlen
-Optimierung des Reportings
-Bearbeitung von Ad-Hoc Analysen
-Untersuchung von Kostenkalkulationen an ausgewählten Beispielen
-Unterstützung bei Sonderprojekten, wie Optimierung der Prozesskostenrechnung

August 2017:
Valeo Schalter und Sensoren
-Praktikum als Versandmitarbeiter
-Koordination und Kontrolle der Versandabwicklung im Musterbau
-Organisation und operative Abwicklung des nationalen und internationalen Musterteileversands
-Kommunikation mit Speditionen, Kunden und anderen Unternehmensniederlassungen
-Verbuchungen derWarenausgänge im ERP System

April 2012:
Märker Zement GmbH
-Praktikum als Industriekaufmann
-Durchlauf der verschiedenen Abteilungen (Buchhaltung, Versand, Einkauf, Verkauf)

BESONDERE KENNTNISSE
Zusatzqualifikationen: DATEV Führerschein
-Erwerb von Grundkenntnissen der DATEV Software

EDV Kenntnisse
-Grundkenntnisse SAP
-Gute Kenntnisse SAP FI Modul
-Gute Kenntnisse in MS Office

Sprachkenntnisse
-Englisch B2 (TOEIC)
-Deutsch Muttersprache

Berufsausbildung: Staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent

Jobsuche: MBA Master of Business Administration and Engineering in Automotive – bundesweit ( Profil: 10332)

Wohnort, derzeit: 97421 Schweinfurt, Bayern, Freistaat

Branchenerfahrung: Automobilindustrie, Elektronikindustrie, Gesundheitswesen/Medizin, Umwelt

Berufsfeld: Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik, Vertrieb- und Verkauf

Berufserfahrung: 2 Jahre

Weiterbildung – Studium:
Wirtschaftswissenschaften=Automobilwirtschaft

Akademische Grade: M.Sc. – Master of Science

Sprachkenntnisse:: Deutsch, Englisch

Umkreismobilität: bundesweit
Umzugsbereitschaft: Ja
Reisebereitschaft: 50 %
Führerscheine: PKW-B

Auszug aus dem Lebenslauf:

AUSBILDUNG
Okt 2017 – Heute
Berlin, Deutschland
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Master of Business Administration and Engineering in Automotive Management
Schwerpunkt: Supply Chain Management, Projektmanagement, neue Technologien & Innovation

Jul 2010 – Mai 2015
Coimbatore, Indien
PSG College of Technology
Bachelor of Engineering – Production Engineering (Sandwich)
Schwerpunkt: Supply Chain Management, Produktion & Operation Management

BERUFSERFAHRUNG
Sep 2019 – Heute
Schweinfurt, Deutschland
Masterand (Einkauf)
ZF Friedrichshafen AG
• Implementation and impact of Artificial Intelligence on purchasing department of ZF

Jan 2019 – Jun 2019
Schweinfurt, Deutschland
Praktikant (Einkauf)
ZF Friedrichshafen AG
• Erstellung und Änderung von Bestellungen, Infosatz, Lieferplänen, Orderbuch, etc.
• Erstellung von RFQ, Nachverfolgung mit Lieferanten, Angebotsvergleiche, Unterstützung bei der Verhandlung
• Erstellung und Pflege von Einkaufsdaten in Tools wie SWAT, SAP
• Vorbereiten und Unterstützen von Global Sourcing Aktivitäten
• Datenaufbereitung und Erstellen von Präsentationen an Top Level Management

Aug 2015 – Dez 2016
Bengaluru, Indien
Unterstützungsberater (Bedarfsplanung & Bestandsmanagement)
ITC InfoTech India Ltd
• Verstehen der Angelegenheiten im Volumenplanung und Bestandsverwaltung Software Tool “JustEnough” und Bereitstellung von Lösungen für den Kunden in den USA
• praktische Erfahrungen in die PLM-Tools (Product Lifecycle Management), mit den Namen ‘Windchill’ und ‘FlexPLM’
• Business Consulting Erfahrung und selbständiges Arbeiten mit multifunktionalen Teams

FAHIGKEITEN
Computer Kenntnisse MS Office Word, Excel, PowerPoint – sehr gut
Windchill, SAP MM ———————- sehr gut
Pro/ENGINEER Wildfire —————– gut
C, C++, VBA ——————————– gut
MS SQL, QlikView ———————— Grundkenntnisse

Sprachkenntnisse
Tamilisch – Muttersprache
Deutsch —- Niveau B1
Englisch —- Fließend in Wort und Schrift

Jobsuche: M.Sc. of Engineering -Strukturmechanik und Konstruktion – bundesweit – (Profil: 10326)

Auszug aus dem Lebenslauf:

PLZ / Ort: Wohnort
13403 Berlin

Geburtsdatum:
08.08.1989 in Amman

Familienstand:
verheiratet, zwei Kinder

Staatsangehörigkeit :
Ägyptisch (Unbefristete Arbeitserlaubnis)

Ausbildung:

09/2017 – Heute
Maschinenbau-Studium (Master of Engineering)
Technische-Hochschule Wildau | Berlin, Deutschland
» Studienschwerpunkt: Strukturmechanik und Konstruktion

» Status: Erfassung der Masterthesis
» Masterarbeit: Machbarkeitsstudie zur Qualitätskontrolle mit industrieller Computertomographie im Bereich hydraulischer Bremssysteme für Schienenfahrzeuge

04/2015 – 09/2017
Maschinenbau-Studium (Bachelor of Engineering)
Beuth-Hochschule für Technik | Berlin, Deutschland
» Studienschwerpunkt: Produktionstechnik
» Status: Erfolgreich abgeschlossen
» Durchschnittsnote: 2,3

» Bachelorarbeit: Entwicklung und Umsetzung sowie wirtschaftliche Betrachtung einer Vorrichtung zum Roboterschweißen

09/2009 – 06/2012
Vorbereitungsstudium (Bachelor of Engineering)
Alexandria University | Alexandria, Ägypten
» Maschinen- und Anlagenbau
» Studienschwerpunkt: Production Engineering

09/2005 – 07/2007
Abitur
P.E.S Gymnasium | Amman, Jordanien
» Abschluss: The General Secondary Education
» Schwerpunkt: Scientific Stream
(Wissenschaftliche Ausrichtung)
» Durchschnittsnote: 2,4

Praktische Erfahrung

07/2018 – Heute
Werkstudent / Supplier Quality Assurance

…. Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH
» Unterstützung der SQA &SQD bei qualitätsrelevanten Aufgaben am Standort
» Reklamationsmanagement (Problem-Solving-Prozess und 8D-Report) inklusive der Überprüfung beim Lieferanten
» Definieren und vereinbaren von Maßnahmen mit dem Lieferanten zur Erreichung der vereinbarten Ziele (PPM und Spezifikationen)
» Sicht- und Maßprüfungen, Sortierungen und Verwaltung von Gussteilen
» Regelmäßige Erstellung, Gestaltung und Datenaufbereitung von Lieferanten Auswertungen
» Bearbeitung und Festlegung des Bemusterungsprozesses (Dokumente, Nachweise, Zeugnisse etc.) nach entsprechenden Anforderungsprofilen
» Ausführung von Standardkorrespondenz bzgl. Reklamationen mit Lieferanten

10/2017 – 06/2018
Werkstudent im Bereich Brake Control / Arbeitsvorbereitung
….. Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH
Berlin, Deutschland

» Eigenverantwortliche Betreuung von Teilprojektaufgaben aus den Bereichen Montage und mechanische Fertigung
» Mitarbeit im Tagesgeschäft der Arbeitsvorbereitung
» Selbständige Bearbeitung einzelner Qualitätsthemen im Bereich
» Erstellung und Pflege von Arbeitsanweisungen

05/2017 – 09/2017
Werkstudent

Bachelor Abschlussarbeit
Geyer Umformtechnik | Berlin, Deutschland
» Entwicklung und Umsetzung von Schweißvorrichtungen
» Wirtschaftliche Betrachtung & Automatisierung von Schweißrobotern
» Konstruieren von verschiedenen Baugruppen
» Entwicklung und bauen verschiedener Prototypen, Erstellung sowie Durchführung von Tests

02/2019

Aukom 1 Basis “KMG-Bediener Ausbildung
Koordinatenmesstechnik e.V.
» zertifizierte Grundlagenausbildung zur Koordinatenmesstechnik
» Bedingung von Koordinatenmessgeräte

08/2018 – 09/2018
Arbeitsorganisator, Grundausbildung 2.0
REFA-Landesverband e.V.| Berlin, Deutschland
» Analyse und Gestaltung von Prozessen
» Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten
» Methodentraining
» Durchführung von REFA-Zeitstudie
» Leistungsgradbeurteilung & Multimomentaufnahme
» Arbeitssystemgestaltung & Arbeitsdatenermittlung
» Kostenkalkulation in der Fertigung

02/2017 – 05/2017
Pflichtpraktikum
Geyer Umformtechnik | Berlin, Deutschland
» Werkzeugbau ( Stanzerei & Bohrerei)
» CNC Fertigung
» Lager- & Logistikarbeit
» Qualitätssicherung
» Konstruktion & Projektleitung
» Fertigung & Vorbereitung

06/2016 – 12/2016
Werkstudent
Studitemps: Projekt Kfzteile24 / Berlin, Deutschland
» Bestellannahme im Shop
» Lagerlogistik
» Kundenbetreuung

01/2016 – 05/2016
Vorpraktikum in der Produktion
Dündar Maschinenbau | Berlin, Deutschland
» Grundlegende Arbeitstechniken (ca.4 Wochen)
» Ausbildung an Werkzeugmaschinen (ca. 3 Wochen)
» Ausbildung im Bereich Arbeitsvorbereitung und
Arbeitsplanung (ca. 2 Wochen)
» Mitarbeit beim Zusammenbau von Lichtmaschinen und Autostartern (ca. 4 Wochen)

08/2008 – 10/2008
Praktikum
AMOK-Alexandria für Mineralöle | Alexandria, Ägypten
» Einarbeitung in den Bereichen Öl- und Wachs-Industrie
» Unterstützung bei der Konstruktion von ÖL-Tanks

Kenntnisse

EDV-Kenntnisse
» Microsoft Office (sehr gut)
» SAP/R3 & Business Warehouse (sehr gut)
» Gom-Inspect (Gut)

CAD-Kenntnisse
» Solidworks / Solidcam (sehr gut)
» Creo (gut)
» Autodesk-Inventor (gut)
» Auto-CAD (Grundkenntnisse)

Sprachkenntnisse
» Arabisch (Muttersprache)
» Deutsch (Verhandlungssicher)
» Englisch (Verhandlungssicher)
» Französisch (Grundkenntnisse)

Führerschein
» Klasse BE: 10/2007 Ägypten
» Klasse B: 01/2015 Deutschland

 

Jobsuche: Industriemeister Elektrotechnik mit Vertriebs-und Projekterfahrung – PLZ 48*** – Reisebereitschaft (Profil 10328)

Meine Leidenschaft liegt im Beraten der Kunden im Bezug auf Techniken, die eine Alternative zu alten Technolgien darstellt oder zu Neuanschaffung mit der Prämisse das bestmöglichste Ergebnis für beide Seiten zu generieren. Ich habe enorme Freude daran Konstruktionen und neue Techniken auszuprobieren. Als gelernter Mechatroniker und Industriemeister der Elektrotechnik erfasse ich nicht nur die elektrische sondern auch die mechanische Seite der Technik. Zurzeit befinde ich mich in einer Anstellung bei der Firma ……. GmbH und leite dort Projekte in der Gebäudeautomation. Dies beinhaltet das Planen der einzusetzenden Techniken sowie Personal, Teilnahme an Baubesprechungen und durchsetzen der Interessen der Firma auf der Baustelle. Weitere Aufgaben sind die Angebotserstellung und Kalkulation, Auftragserfassung, technische Beratung und der technische Einkauf. Erstellen von Leistungsverzeichnissen und Kostenschätzungen für TGA zählen ebenso zu meinen Aufgaben.

Bei meinem vorhergehenden Arbeitsgeber – einem Elektrogroßhandel mit weltweit insgesamt 2.000 Niederlassungen – war ich für Schulungen in den Bereichen Datentechnik, Fernmelde- Nachrichten- und Automatisierungstechnik für Kunden und Angestellte des Unternehmens und als Ausbilder der Auszubildenden zuständig.

Und sonst?
In anderen Unternehmen baute ich Prototypen für die Schweinefütterung in Australien auf. In Saudi Arabien war es eine Anlage zur Kalibrierung von Fensterprüfständen und in England eine automatisierte Dachziegelproduktionsstätte.

Und jetzt?
Freue ich mich auf Sie.

……………………………………………………………………………………..

Auszug aus dem Lebenslauf:

Wohnort: PLZ: 48***65

Branchenerfahrung:
Baugewerbe, Landwirtschaft & Forstwirtschaft, Maschinenbau

Einsatzbereiche:
Handwerk, Dienstleistung und Fertigung, Ingenieure und technische Berufe, Vertrieb- und Verkauf

Berufserfahrung:
über 10 Jahre

Berufsausbildung:
Mechatroniker/in

Weiterbildung:
Industriemeister Elektrotechnik

besondere Kenntnisse:
Erfahrungen im technischen Einkauf, technische Beratung, technische Lösungsfindung, Vertriebserfahrung im Grosshandel, weltweite Einsätze,

Sprachkenntnisse:
Deutsch
Englisch

Umkreismobilität:
weltweit, Home-Office

Umzugsbereitschaft:
Nein

Reisebereitschaft:
50 %

Führerscheine:
PKW-B, PKW-BE, Motorrad-AM, Motorrad-A, Motorrad-A1, Motorrad-A2, LKW-C1E, Sonderklasse-T, Sonderklasse-L

Jobsuche: Vertriebs- und Serviceingenieur -Maschinenbau und Verfahrenstechnik – bundesweit (Profil: 10325)

AUSBILDUNG
Okt. 2016 – Sep. 2019
M.Sc. (Master of Science) Prozesssicherheit und Umwelttechnik
Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Deutschland.
Schwerpunkte: Verfahrenstechnik, Anlagenbau, Brandschutz, Abwasserbehandlung, Gefahrstoffe und Explosionen

Jul. 2011 – Mai 2015
B.E. (Bachelor of Engineering) Maschinenbau
Gujarat Technological Universität, Ahmedabad, Indien.
Schwerpunkte: Fertigungstechnik, Fahrzeugtechnik, HLK, Maschinenkonstruktion, Industrielles Management

ARBEITSERFAHRUNG
Apr. 2019 – Sep. 2019
Wissenschaftliche Hilfskraft an der Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg
– Alleinverantwortlich für die inhaltliche Gestaltung der Videovorlesung des Online-Zertifikatskurses “Erneuerbare Energien” der Universität.
– Mitarbeit mit Experten zum Aufbau einer Online-Lernplattform (Moodle)

Jun. 2015 – Mär. 2016
Vertriebs- und Serviceingenieur bei Aarni Industries Pvt. Ltd, Ahmedabad, Indien.
– Direkter Engagement in der B2B-Geschäftsentwicklung durch Customer Relationship Management und Follow-ups
– Installations- und Wartungsarbeiten an mechanischen und abwassertechnischen Anlagen beim Kunden, z.B. Rohrleitungen, Pumpen usw.
– Kundenservice und technischer Support (reiseintensive Arbeit)

Jan. 2015 – Jun. 2015
Mitbegründer der Implicit Marketing Agency, Ahmedabad, Indien.
– Tätigkeit als Strategiemaker und Marktforscher
– Verkaufsgespräch der Dienstleistungen direkt an den Kunden
– Erfolgreiche Ablösung konventioneller Marketing- und Werbemethoden durch eine praxisnahe und D2D-Printmedienverteilung

PROJEKTE UND TECHNISCHE ARBEIT
Mär. 2019 – Aug. 2019
Masterarbeit – Konstruktion einer Syngasaufbereitungsanlage aus einem Pyrolyseprozess beim Institut für Apparate- und Umwelttechnik, Magdeburg.
– Rohrleitungs- und Tankkonstruktion, Auslegung und Materialauswahl nach DIN-Normen
– Auswahl von Verdichtern und Wärmetauschern sowie technische Parameterberechnungen für gegebene Gastemperaturen und Drücke.
– Gasfilter-Konstruktionsvorschlag zur Bereitstellung von sauberem Syngas aus dem Downdraft-Festbettvergaser für Gassmotorenanwendungen

Nov. 2017 – Mär. 2018
Mathematisches Modell zur Absorption von Schadstoffgas im Nassgaswäschers
– Schadstoff CO2 wird im Blasensäulenreaktor absorbiert, um die direkte Emissionskontrolle in der Atmosphäre zu reduzieren.
– Mit der Software Mathcad wurde ein mathematisches Modell entwickelt, um einen effizienten Nassgaswäscher zu konzipieren.

Jan. 2014 – Mär. 2014
Eco-Green Vehicle Challenge – NationalerWettbewerb für Ökofahrzeuge
– Leiter von Fertigungs- und Prüfprozessen im Team
– Konzipiert und hergestellt ‘Elektrisch wiederaufladbares Dreirad mit menschlichem Antrieb’ mit 4 variablen Geschwindigkeiten.
– 6. Platz in der Leistung in der Dreiradkategorie (bundesweit)

KOMMUNIKATIONS FÄHIGKEITEN
Englisch – Fließend (C1)
German – Konversationsfähig (B1+)
Hindi – Nativ
Gujarati – Muttersprache

KOMPETENZEN

Digital
MS Office Tools (Sehr gut)
AutoCAD (Gut)
Aspen Plus (Grundkenntnis)
Matlab (Grundkenntnis)
Adobe Creative suite (Sehr gut)
CRM tool (Gut)
Windows, Linux, Mac (Sehr gut)
C language (Grundkenntnis)

 

Jobsuche: M.Sc. Fahrzeugtechnik – bundesweit (Profil: 10323)

Akademische Laufbahn

Okt. 2016 – Aktuell
MSc. Nutzfahrzeugtechnik, TU Kaiserslautern, Deutschland
Note: 2,1
Schwerpunkte: Seminar Elektromobilität, Elektro-und Hybridfahrzeuge, Automotive Software Engineering, Autonome mobile Roboter.

Master Abschlussarbeit
Thema der Masterarbeit : Entwurf eines Co-Simulation Frameworks zum Testen von ADAS-Funktionen in einer städtischen Umgebung.
–  Testen des Verhaltens von MERCEDES CITARO Stadtbus durch Integration der Verkehr Simulation(OSM und SUMO) in die Fahrzeugsimulation (IPG TruckMaker).

Jul. 2011 – Jun. 2015 BSc. Fahrzeugtechnik, Gujarat Technology Universität, Indien
Note: 7.67/10.00 (Kommentar: Indisches System)
Schwerpunkte: Fahrzeug-Elektronik, Automobilsysteme, Fahrzeug – Dynamik, Automobilsystemdesign, Automobil Motoren.

Bachelor Abschlussarbeit
Thema der Bachelorarbeit: Finite Element Analyse des Design und ihre Durchführbarkeit eines Formula Style Fahrzeug
– Entwurf und Testen von Chassis – Formula Style Fahrzeug
– ANSYS 15.0 und Entwicklung des FMEA, FTA Berichts

Berufliche Laufbahn
12. 2017 – 04. 2018
Projektarbeit im Bereich Fahrzeugtechnik Applikation – Robert Bosch GmbH
– Vollautomatischen Erstellung und Auswertung von OT
– Messungen (INCA/MDA) am HiL/LabCar mit ECU – Test.

Jan. 2016 – Aug. 2016
Autowings – Custom Two Wheeler Workshop
Inhaber des Unternehmens
– Designing Advisor

Jul. 2015 – Nov. 2015
Motorox Workshop, Ahmedabad, Indien
Stelle: Werkstatt Manager
– Arbeit in der Abteilung für das Management des Workshops.

Dez. 2012 – Feb. 2013
Grundpraktikum, TATA Motors, Ahmedabad, Indien

Sept. 2014 – Dez. 2014
Grundpraktikum, Royal Enfield Motorcycles, Ahmedabad, Indien

Projekte

Mai. 2017 – Aug. 2017
Projekt für Elektromobilität, TU Kaiserslautern, Deutschland
– Energiemanagement Strategien für ein Parallel-Hybridfahrzeug konzipiert, umgesetzt und ausgewertet im MATLAB/SIMULINK, um des Kraftstoffverbrauchs zu minimieren.

Feb. 2014 – Mai. 2014
EGVC (Eco Green Vehicle Challenge) 2014, LDCE, Gujarat, Indien
– Technischer Leiter: Technische Inspektion (Fahrzeugkontrolle, Neigungstest, Geräuschtest & Bremstest) aller Fahrzeuge.

Nov. 2013 – Jan. 2014
HPVC (Human Powered Vehicle Challenge) INDIA 2014, IIT Delhi, Indien
 Mannschaftskapitän: Entwicklung eines menschlichen Fahrzeugs
mit Aerodynamikkonzept.

Mai. 2013 – Jul. 2014
SUPRA SAEINDIA 2014, KIIT Bhubaneswar, Indien
– Entwicklungsingenieur testen: Entwicklung und Prüfung von Carbon Faser – Chassis – Formula Style Fahrzeug.

Feb. 2013 – Oct.2013
SAENIS EFFICYCLE 2013, UIET Punjab University, Chandigarh, Indien
–  Produktion Ingenieur: Herstellung von Hybridfahrzeugen mit WIG-Schweißen.

Kenntnisse
– IPG TruckMaker
– SUMO
– ETAS INCA/MDA
– MATLAB/Simulink
– ECU-Test
– Python
– C++
– MS Office, MS Excel, MS Word und MS PowerPoint
– Deutsch (sehr gut)
– Englisch (Fließend)
– Hindi, Gujarati, Urdu und Arabisch

Bewerbung – Eingangsbestätigung

Vielen Dank für Ihre Bewerbung. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir jede eingegangene Bewerbung umgehend bearbeiten. Wir kümmern uns persönlich um Sie, darum erhalten Sie keine automatisierte Eingangsbestätigung. Sollten Sie ausnahmsweise innerhalb 2-3 Tagen (Wochentags) keine Eingangsbestätigung erhalten haben, kann auch ein technisches Problem vorliegen.  Bitte nehmen Sie dann nochmals Kontakt mit uns auf.

Jobsuche: M.Sc. Sozialwissenschaften freut sich auf Organisationsentwicklung und Arbeit 4.0 – GR Köln (Profil: 10327)

Bitte nehmen Sie den Auszug aus dem Anschreiben und Lebenslauf zur Kenntnis:

“Sehr geehrte Damen und Herren,

nach erfolgreichem Abschluss meines Master-Studiums in „Sociology and Social Research“ freue ich mich nun darauf, mein Wissen einsetzen und auch ausbauen zu können. Als Basics aus dem Studium bringe ich sehr gute Kenntnisse in MS-Office (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) und dem EFS Survey Tool mit. Gute Kenntnisse im Umgang mit der Statistiksoftware STATA und Grundkenntnisse in SPSS und R runden meine IT-Kenntnisse ab. Die deutsche Sprache beherrsche ich muttersprachlich und Englisch verhandlungssicher. Daneben bringe ich noch gute Kenntnisse der italienischen und Grundkenntnisse der französischen Sprache mit. Ein Jahr Work and Travel in Australien und Indonesien, 12 Monate Projektleitung bei Art Asyl e.V. in Köln, sowie die Ausbildung und der Einsatz als zertifizierte Demenzbegleiterin haben mir neue Eindrücke vermittelt.”

Lebenslauf:
 – Master of Science – Soziologie and Social Research
Abschluss mit Note 1,6. Masterarbeit: Digital Leadership (1,0)

– Bachelor of Arts – Soziologie (HF), Italienisch (NF), (Note 1,9), Bachelorarbeit: “Schönheit als Kapital”, (Note 1,3)

  12 Monate Rechtswissenschaften an der Universität Mainz

Empfehlung für Steuerberater in Heidelberg gesucht.

Für einen guten Bekannten, der unseren Verein Netzwerk Arbeit e.V. auch öfters durch sein Fachwissen unterstützt, suchen wir nach einer Empfehlung für einen Steuerberater,
dessen Kanzlei sich in Heidelberg befindet. Es handelt sich um einen IT-ler, der als Freelancer, aber auch als Teilzeitangestellter tätig ist.

Themen werden lfd. Buchhaltung und Steuererklärung sein.

Ihre Empfehlung nehmen wir gerne per E-Mail an info@netzwerk-arbeit.com entgegen.

Vorstellung: BSc. Fahrzeugtechnik und MSc. Nutzfahrzeugtechnik – (Profil: 10323)

MSc. Nutzfahrzeugtechnik, TU Kaiserslautern, Deutschland, Note: 2,1
Schwerpunkte: Seminar Elektromobilität, Elektro-und Hybridfahrzeuge, Automotive Software Engineering, Autonome mobile Roboter.
Thema der Masterarbeit : Entwurf eines Co-Simulation Frameworks zum Testen von ADAS-Funktionen in einer städtischen Umgebung, hier Testen des Verhaltens von MERCEDES CITARO Stadtbus durch
Integration der Verkehr Simulation(OSM und SUMO) in die Fahrzeugsimulation (IPG TruckMaker).

BSc. Fahrzeugtechnik, Gujarat Technology Universität, Indien
Note: 7.67/10.00 (Kommentar: Indisches System)
Schwerpunkte: Fahrzeug-Elektronik, Automobilsysteme, Fahrzeug -Dynamik, Automobilsystemdesign, Automobil Motoren.
Thema der Bachelorarbeit :- Finite Element Analyse des Design und ihre feasibilität eines Formula Style Fahrzeug
–  Entwurf und Testen von Chassis – Formula Style Fahrzeug
– ANSYS 15.0 und Entwicklung des FMEA, FTA Berichts

Technische Fähigkeit: IPG TruckMaker, SUMO, ETAS INCA/MDA, MATLAB/Simulink und ECU-Test
Programmierung:  Python und C++
Sonstiges Software:  MS Office, MS Excel, MS Word und MS PowerPoint
Sprachkenntnisse: Deutsch (sehr gut), Englisch (Fließend), Hindi, Gujarati, Urdu und Arabisch

Mehr Informationen folgen in Kürze.

Jobsuche: Internationales Vertriebs- und Projektmanagement , 5-sprachig, GR München – Profil-Nr.: 10090

Unser Kandidat schreibt über sich:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich stelle mich Ihnen als versierter internationale Betriebswirt (BAA) vor. Neben einem Studium der Philosophie (mit Nebenfächern Psychologie und Pädagogik) verfüge ich zusätzlich über eine Qualifikation als Qualitätsmanagement Auditor TÜV und Projekt Manager TÜV (Zertifikate bei der TÜV SÜD Akademie 2017 in München erworben).

Im internationalen Vertrieb B2B konnte ich langjährige Erfahrung (20 Jahre) sowohl bei Großkonzernen als auch im Mittelstand und Start-Ups sammeln: Key Account Management, Vertriebsinnendienst, Vertriebskoordination von internationalen Ausschreibungen (RFI, RFQ, RFP) und Projektmanagement sind einige meiner Schwerpunkte.

Sprachlich bin ich gut für eine Tätigkeit im internationalen Umfeld geeignet. Die Sprachen Deutsch, Englisch und Italienisch (Muttersprache) beherrsche ich verhandlungssicher, Spanisch fließend und Französisch auf Mittelstufenniveau.

Durch den Kontakt mit internationalen Geschäftskunden, Teammitgliedern an weltweiten Standorten, Dienstreisen und Präsentationen erwarb ich mir eine ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz sowie Kommunikationsstärke. Uneingeschränkte internationale Reisebereitschaft sowie das Interesse, mich proaktiv in neue Themengebiete einzuarbeiten, gekoppelt mit einer schnellen Auffassungsgabe bringe ich selbstverständlich mit.

Weitere Details entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten. Derzeit bin ich auf der Suche nach einer neuen spannenden beruflichen Herausforderung im internationalen Berufsumfeld mit Dienstsitz im Münchner Raum bzw. im Home Office. Mein erster Eintrittstermin ist der 1. November 2019. Gerne stehe ich Ihnen mit weiteren Informationen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Berufsfelder:
Administration-Sekretariat, Bildung-Soziales, Einkauf-Materialwirtschaft-Logistik, Finanzen, IT, Marketing-Kommunikation, Öffentlicher-Dienst, Personal, Vertrieb-Verkauf

Wohnort:
DE 81539 – München

Umkreismobilität:
weltweit

Umzugsbereitschaft:

nein

Reisebereitschaft:
ja

Sie möchten mehr erfahren?
Nutzen Sie bitte das Kommentarfeld, dessen Inhalt nicht veröffentlicht wird, senden uns eine E-Mail an info@netzwerk-arbeit.com , oder rufen uns unter der Rufnummer 0178-13 65 328 an.

 

Trucker verzweifelt gesucht – Zehntausende Fahrer fehlen

Fehlende Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ungünstige Arbeitszeiten, mangelnde Wertschätzung, mäßige Bezahlung – Trucker ist längst kein Traumberuf mehr – dabei braucht die Branche dringenden mehr Personal.

Immer weniger Menschen wollen am Steuer eines Lastwagens sitzen. „Bundesweit fehlen derzeit schon mehr als 60.000 Fahrer“, beklagt Dirk Engelhardt, Vorstandssprecher des Bundesverbands Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL). Die Gewerkschaft Verdi geht sogar von 90.000 unbesetzten Stellen aus.

Ein Großteil der derzeit rund 560.000 bei den Speditionen in Deutschland angestellten Fahrer werde in den kommenden Jahren in Rente gehen. Deshalb werde das Problem immer größer, sagte Engelhardt im Vorfeld der Mitgliederversammlung des Verbands am Donnerstag im südniedersächsischen Bad Lauterberg. Seine Branche befürchte einen Versorgungs-Kollaps. Im BGL sind rund 7000 Unternehmen organisiert.

Nachfrage nach Fahrern steigt stetig

Statt weniger würden eigentlich immer mehr Fahrer gebraucht, sagte der BGL-Vorstand. Dazu trage auch das ständig steigende Frachtaufkommen aus dem Online-Handel bei. „Derzeit gibt es bundesweit pro Jahr 3,5 Milliarden Paketsendungen“, sagte Engelhardt. „Und man kann davon ausgehen, dass das Volumen innerhalb der nächsten zehn Jahre auf neun Milliarden Pakete steigen wird.“

Diese Frachtmenge sei kaum zu bewältigen, sagte Engelhardt. Schon jetzt klagten die meisten Speditionen, dass sie nicht mehr alle Aufträge erledigen können. Wegen des Fahrermangels seien schon zahlreiche Fahrzeuge abgemeldet und viele Fuhrparks verkleinert worden. Derzeit erwerben nach Angaben des BGL in Deutschland rund 15.000 Menschen pro Jahr einen Lkw-Führerschein. Da die Zahl der in Rente gehenden Trucker doppelt so hoch sei, werde sich die Lage verschärfen. Die zuletzt deutlich gestiegenen Löhne hätten an der Situation nichts geändert. Nach Angaben von Verdi verdienen Lastwagenfahrer in Deutschland derzeit zwischen 1900 und 3500 Euro brutto im Monat.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Trucker verzweifelt gesucht – Zehntausende Fahrer fehlen | VerkehrsRundschau.de

Chancengleichheit ist ein Märchen

Jeder ist seines Glückes Schmied und ohne Fleiß kein Preis? Von wegen. Jahrhundertelang gewachsene Ungerechtigkeit löst sich nicht auf, wenn wir alle soziale Durchlässigkeit nur irgendwie gut finden. Wir brauchen ein neues Narrativ – eines, das uns Eliten zwingt, unser Handeln gegenüber Minderheiten zu ändern.

Theoretisch kann in Deutschland jeder seine berufliche Biografie unabhängig seiner Herkunft oder des Berufs der Eltern gestalten. In der Praxis scheitert sozialer Aufstieg aber an genau diesen Punkten. Und bei denjenigen, die sich einen Platz am Tisch erkämpft haben, bleibt ein Gefühl des Nicht-dazu-Gehörens zurück. Egal wie sehr man den Bildungsbürgerslang der anderen angenommen und sich von der eigenen Herkunft entfernt hat. Dieses Gefühl, zu den Abgehängten zu gehören, verschwindet bei Aufsteigern auch nach Jahren nicht. Und das ist fatal.

Denn bekanntermaßen können vor allem die Ränder einem etablierten System zusätzliche Perspektiven, neue Aspekte und disruptive Impulse geben – wenn sie sich im ausreichenden Maße einbringen können. Wir sollten zukünftig also nicht nur aktiv werden, weil das nett wäre, sondern weil sonst eine große Chance unserer Wirtschaftskraft verpufft.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Chancengleichheit ist ein Märchen

Alte Säcke und Schachteln 

Sie haben rentarentner.ch mit «alten Säcken» und «alten Schachteln» beworben. Wie kamen Sie auf diese Idee?

Reto Dürrenberger: Die Idee für ein Freelancerportal für Pensionierte entstand, als der soeben pensionierte Vater meiner Geschäftspartnerin 2009 bei uns in der Werbeagentur vorbeikam und uns mitteilte, er wolle weiterarbeiten, weil er seiner Frau nicht länger beim Haushalt im Weg stehen wolle. Mit Peter Hiltebrand hatten wir ab sofort einen mutigen Kunden an Bord. Wir konnten frei von der Leber weg texten und eine freche Bildsprache entwerfen. So ist die Werbekampagne mit den «alten Säcken und Schachteln» entstanden. Hätten wir das Portal «Rentnervermietung» genannt, wären wir wohl nicht so erfolgreich gewesen. Werbung muss polarisieren, um Emotionen zu wecken.

Und wie kam das bei den so Benannten an?

Wir haben unsere registrierten Mitglieder dazu befragt. 60 Prozent fanden die Kampagne super, 20 Prozent sagten, sie könnten damit leben. Nur zehn Prozent fanden sie «daneben.» Die meisten unserer Mitglieder nehmen sich selbst nicht so ernst. Das zeigen jedenfalls die vielen E-Mails, die etwa mit «liebe Grüsse, euer alter Sack Bruno» enden.

Rent a Rentner ist sogar in Japan bekannt …

Mit der Namensgebung haben wir wohl etwas losgetreten. Das Schweizer Radio und Fernsehen kamen auf uns zu und auch das Nachrichtenportal Bloomberg hat über uns berichtet. Das Seco hat uns daraufhin kontaktiert und uns auf den SilverEco and Ageing Well International Award aufmerksam gemacht. Letztes Jahr haben wir uns in Frankreich darum beworben und in unserer Kategorie den zweiten Platz belegt. Deshalb waren wir, wie die Gewinner, für den internationalen Wettbewerb in Japan nominiert, den wir dann als einziges Schweizer Unternehmen auch gewonnen haben.

Die Lage älterer Menschen auf dem Arbeitsmarkt ist nicht ganz einfach. Wie sehen Sie das?

Manchmal kommen Mitglieder bei uns vorbei und erzählen uns ihre Geschichte. Erst kürzlich hat sich ein Portugiese bei mir gemeldet. Er hat sich für unsere Initiative bedankt, weil er mit 57 Jahren auf dem Arbeitsmarkt keine Stelle mehr gefunden und durch rentarentner.ch einige Jobs bekommen hat. Das ist ein Nebeneffekt unserer Plattform, obwohl wir damit das Ü50-Problem nicht lösen wollten.

Es gäbe ja viele Optionen für Ü50 wie Bogen- oder Alterskarrieren. Doch Firmen scheinen sich damit schwerzutun. Weshalb?

Grossfirmen konzentrieren sich derzeit vor allem auf die Genderfrage. Ein weiterer Aspekt ist vielleicht jener, dass viele Kaderangehörige Angst davor haben, ältere Hochqualifizierte anzustellen, weil diese Führungserfahrung haben und sie in den Schatten stellen könnten. Es fehlt in vielen Unternehmen schlicht und einfach der Mut, erfahrene Arbeitnehmende anzustellen. Daneben sind auch die Sozialkosten ein Thema. Firmen wie wir, die ältere Mitarbeitende anstellen, werden sozusagen mit höheren Sozialabgaben bestraft.

Firmen scheinen eher bereit zu sein, Pensionierte temporär zu beschäftigen …

Ja, das ist tatsächlich so. Das hat auch damit zu tun, dass man emotional nicht so sehr beteiligt ist, wenn die Pensionierten nicht mehr gebraucht werden, weil sie finanziell ja abgesichert sind. Das Bedürfnis der Unternehmen nach pensionierten Fachkräften ist jedenfalls da, weshalb wir mit hire-a-rentner demnächst ein neues Portal lancieren, über das Firmen Pensionierte temporär anstellen können.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Alte Säcke und Schachteln | hrtoday.ch

Fürsorgepflicht bei Mobbing: Grenzen und Schadensersatz | Personal | Haufe

Das Berliner Arbeitsgericht lehnte im konkreten Fall neben einem Schadensersatzanspruch wegen Diskriminierung auch einen Anspruch wegen einer Persönlichkeits- oder Gesundheitsverletzung ab, weil der von Mobbing betroffene Ressortleiter den Arbeitgeber nicht rechtzeitig auf das Verhalten seiner Vorgesetzten sowie die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens aufmerksam gemacht habe (siehe auch: Greift AGG bei Diskriminierung wegen ostdeutscher Herkunft?).

Grundsätzlich sollten Arbeitgeber das Thema Mobbing nicht unterschätzen. Denn: Bei Mobbing am Arbeitsplatz ist die Situation nicht nur für die Betroffenen sehr belastend – dem Arbeitgeber können sogar rechtliche Konsequenzen drohen, wenn er nicht eingreift.

Eine Definition von Mobbing

Mobbing ist weder ein juristischer Begriff noch eine eigenständige Anspruchsgrundlage. Bei Kränkungen, Ungleichbehandlungen oder unsinnigen Arbeitsanweisungen ist zwar schnell von sogenanntem Mobbing die Rede. Eine rechtlich relevante und allgemein gültige gesetzliche Definition des Begriffs existiert jedoch grundsätzlich nicht. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) definiert Mobbing als “das systematische Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren von Arbeitnehmern untereinander oder durch Vorgesetzte”.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Fürsorgepflicht bei Mobbing: Grenzen und Schadensersatz | Personal | Haufe

Urteil zum Mobbing wegen ostdeutscher Herkunft – Personalwirtschaft.de

Die Herabwürdigung eines Mitarbeiters wegen seiner ostdeutschen Herkunft stellt keine Benachteiligung im Sinne des § 1 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) wegen der ethnischen Herkunft oder Weltanschauung dar. Das hat das Arbeitsgericht Berlin entschieden.

Justitia mit Waage
Einem neuen Urteil zufolge ist eine ostdeutsche Herkunft kein Merkmal, das unter dem Schutz des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes steht. Bild: © BillionPhotos.com/Adobe Stock

Der stellvertretende Ressortleiter eines Zeitungsverlags hatte seinen Arbeitgeber auf Entschädigung, Schadensersatz und Schmerzensgeld verklagt, weil er von zwei vorgesetzten Mitarbeitern wegen seiner ostdeutschen Herkunft stigmatisiert und gedemütigt worden sei. Das Arbeitsgericht Berlin hat die Klage jedoch abgewiesen (ArbG Berlin, Urteil vom 15.08.2019, Az. 44 Ca 8580/18). Menschen ostdeutscher Herkunft sind nach Auffassung des Arbeitsgerichts Berlin keine Mitglieder einer ethnischen Gruppe oder Träger einer einheitlichen Weltanschauung. Dementsprechend lehnte das Arbeitsgericht einen Anspruch aus dem AGG ab. Nach Ansicht des Gerichts lag keine Diskriminierung wegen der ethnischen Herkunft oder der Weltanschauung vor.

Einen Schadensersatzanspruch wegen einer Persönlichkeits- oder Gesundheitsverletzung hat das Arbeitsgericht Berlin ebenfalls abgelehnt. Die Begründung: Der Kläger habe den Arbeitgeber nicht rechtzeitig auf das Verhalten seiner Vorgesetzten und die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens aufmerksam gemacht (der Mitarbeiter hatte die Schadenssumme auf 800.000 EUR beziffert). Das Mitverschulden des Klägers an dem Schaden wiege derart schwer, dass eine Ersatzpflicht des Arbeitgebers entfalle, so das Gericht.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Urteil zum Mobbing wegen ostdeutscher Herkunft – Personalwirtschaft.de

Jeder Zwölfte pendelt mehr als 20 Kilometer – Personalwirtschaft.de

Die Deutschen sind ein Volk der Pendler. Knapp sieben Millionen Menschen legen täglich mehr als 20 Kilometer auf dem Weg zur Arbeit zurück. Nun will die Bundesregierung ab 2021 die Pendlerpauschale erhöhen.

Kürzlich hat die Bundesregierung Eckpunkte für das Klimaschutzprogramm 2030 verabschiedet. Der Gesetzentwurf beinhaltet unter anderem, dass die Pendlerpauschale für Fernpendler angehoben werden soll. Dazu heißt es: „Pendler, die einen langen Arbeitsweg zurücklegen müssen, besonders in ländlichen Räumen, können oftmals weder auf ein ausgebautes ÖPNV-Angebot zurückgreifen, noch stehen heute bereits ausreichende  Ladeinfrastruktur und Fahrzeuge mit entsprechender Reichweite zur Verfügung, um kurzfristig auf Elektromobilität umzusteigen. Dies wird sich in den kommenden Jahren ändern. Deshalb wird zu deren Entlastung die Pendlerpauschale ab 2021 ab dem 21sten km auf 35 Cent befristet bis zum 31.12.2026 angehoben.“

Das Statistische Bundesamt (> Destatis) hat berechnet, wie viele Arbeitnehmer hierzulande einen Weg von mehr als 20 Kilometern zur Arbeit zurücklegen. Die Daten beziehen sich auf das Jahr 2015 und wurden auf Basis der Steuererklärungen ermittelt. Danach fuhren rund 6,7 Millionen einkommensteuerpflichtige Menschen über 20 Kilometer zur Arbeitsstelle – bei einer Bevölkerung von rund 82 Millionen war das circa jeder Zwölfte. 5,8 Millionen und damit 86 Prozent gaben in ihrer Steuererklärung an, für mindestens einen Teil der Strecke das Auto zu nutzen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Jeder Zwölfte pendelt mehr als 20 Kilometer – Personalwirtschaft.de

Eine Sechs für sächsische Kopfnoten

»Betragen«, »Fleiß«, »Ordnung« – in Sachsen bekommen Schüler Kopfnoten, also solche Noten, bei denen es nicht um die Leistung in Schulfächern geht. Das VG Dresden hält das nicht nur für rechtswidrig, sondern auch für einen möglichen Nachteil bei der Jobsuche.

Geklagt hatte ein Schüler, in dessen Jahreszeugnis der 9. Klasse und Halbjahreszeugnis der 10. Klasse Kopfnoten ausgewiesen waren. Das Gericht hatte die Kopfnoten bereits im Eilverfahren für rechtswidrig erachtet und diese Rechtsauffassung nun im Hauptsacheverfahren bestätigt.

Kopfnoten können Chancen mindern

Zwar habe der Schüler bereits einen Ausbildungsplatz gefunden. Dennoch konnte das VG über die Frage der Kopfnoten entscheiden. Denn die Vergabe von Kopfnoten in Zeugnissen, die für die Ausbildungsplatzsuche verwendet würden, greife in die Freiheit der Wahl der Ausbildungsstätte und in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Schülers und damit erheblich in Grundrechte ein. Der Sachverhalt habe daher in einem Hauptsacheverfahren mit mündlicher Verhandlung überprüft werden müssen.

Quelle: Eine Sechs für sächsische Kopfnoten

Dienstherr darf keinen Zwangsurlaub verhängen

Werden Behörden an bestimmten Tagen per Anordnung von »oben« geschlossen, darf der jeweilige Dienstherr seinen Beamten die freien Tage nicht vom Urlaubskonto abziehen. Das hat das VG Potsdam entschieden.

Geklagt hatte ein Beamter, der von einer neuen Regelung des Ministeriums des Innern und für Kommunales (MIK) betroffen war. Das MIK wollte Beamte dazu verpflichten, an bestimmten Behördenschließtagen Erholungsurlaub zu nehmen. Das sei nicht rechtens, meinte das VG.

Aufgrund einer Befragung aus dem Januar 2018 zur Einführung von Schließtagen an sogenannten Brückentagen, bei der sich rund 64 Prozent der Befragten für solche Behördenschließtage ausgesprochen hatten, hatte die Hausleitung des MIK mit Zustimmung des Personalrates entschieden, das Ministerium am 30. April, 11. Mai sowie 27. und 28. Dezember 2018 zu schließen und für den Arbeitszeitausgleich antragslose Urlaubstage von den Urlaubskonten der Beschäftigten abzubuchen. Auf Antrag sollte ein Tausch dieser vier abgezogenen Urlaubstage mit entsprechenden (Gleit-)Zeitguthaben möglich sein. Hiergegen wandte sich der Kläger.

Das VG hat das beklagte Land Brandenburg nun dazu verurteilt, die vier für 2018 abgebuchten Urlaubstage wieder auf dem Urlaubskonto des Klägers gutzuschreiben.

Zum Dinestrecht gehört die Beschäftigung der Beamten

Der Dienstherr dürfe zwar an einzelnen Tagen in Wahrnehmung seines Organisationsrechts Dienststellen schließen, jedoch nicht auf dem Rücken der Beamten – so das VG. Ein solcher Verzicht entbinde nämlich den Dienstherrn nicht davon, hinsichtlich der dienstrechtlichen Konsequenzen der getroffenen Organisationsentscheidung das geltende Recht zu beachten. Beamten könne nach anzuwendendem Recht Urlaub nicht ohne deren Einverständnis aufgezwungen werden. Das heißt: Zur Wahrnehmung des Dienstrechts der Dienstherrn gehört in diesem Fall, seine Beamten entweder zu beschäftigen oder ihnen auf eigene Kosten freizugeben.

Eine Erholungsurlaubsanordnung sei auch nicht für einen ordnungsgemäßen Dienstbetrieb erforderlich. Dies zeige die Dienstvereinbarung über die flexible Arbeitszeit im MIK, nach der Beschäftigte auf Wunsch auch samstags arbeiten dürften, und zwar unabhängig davon, wie viele weitere Bedienstete sich insgesamt an den Samstagen zum Dienst einfinden, so das VG.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Dienstherr darf keinen Zwangsurlaub verhängen

Zeitungszusteller hat Anspruch auf Feiertagsvergütung

Der gesetzliche Anspruch auf die Entgeltzahlung an Feiertagen ist unabdingbar. Das gilt auch für Zeitungszusteller: Muss der Zusteller von Montag bis Samstag Zeitungen ausliefern, ist es rechtswidrig, wenn er für die auf einen Werktag fallenden Feiertage, z. B. Karfreitag oder Ostermontag, keine Vergütung erhält – so das Bundesarbeitsgericht.

Darum geht es:

Der Kläger ist bei der Beklagten als Zeitungszusteller beschäftigt. Arbeitsvertraglich ist er zur Belieferung von Abonnenten von Montag bis einschließlich Samstag verpflichtet.

Arbeitstage sind nach dem Vertrag alle Tage, an denen Zeitungen im Zustellgebiet erscheinen. Fällt ein Feiertag auf einen Werktag, an dem keine Zeitungen im Zustellgebiet erscheinen, erhält er keine Vergütung.

Mit seiner Klage verlangt der Zeitungszusteller für fünf Feiertage im April und Mai 2015 (Karfreitag, Ostermontag, Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag), an denen er nicht beschäftigt wurde, Vergütung von insgesamt 241,14 Euro brutto.

Der Zeitungszusteller meint, an diesen Tagen sei die Arbeit allein wegen der Feiertage ausgefallen, weshalb die gesetzlichen Voraussetzungen für den Entgeltzahlungsanspruch vorlägen. Arbeitsgericht und Landesarbeitsgericht (LAG) sprachen ihm den Betrag zu (Sächsisches LAG, 21.2.2018 – 5 Sa 269/17).

Das sagt das Gericht:

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) gab dem Zeitungszusteller im Grunde Recht.

Gemäß § 2 Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) hat der Arbeitgeber für Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertags ausfällt, das Arbeitsentgelt zu zahlen, das der Arbeitnehmer ohne den Arbeitsausfall erhalten hätte.

Die Beschäftigung des Zeitungszustellers ist an den umstrittenen Feiertagen einzig deshalb unterblieben, weil in seinem Arbeitsbereich die Zeitungen nicht erschienen sind. Damit hat der Kläger dem Grunde nach Anspruch auf die begehrte Feiertagsvergütung.

Die im Arbeitsvertrag enthaltene Vereinbarung zur Festlegung vergütungspflichtiger Arbeitstage ist unwirksam, soweit sie darauf zielt, Feiertage aus der Vergütungspflicht auszunehmen. Denn der gesetzliche Entgeltzahlungsanspruch an Feiertagen ist unabdingbar (§ 12 EntFG).

Sein rückständiges Entgelt erhält der Kläger allerdings noch nicht, denn das BAG hob das Urteil des Sächsischen LAG wegen eines Rechenfehlers auf und verwies das Verfahren zur neuen Verhandlung an dieses Gericht.

Quelle: Zeitungszusteller hat Anspruch auf Feiertagsvergütung

Mandalas und Basteln: 52-jähriger fühlt sich von Jobcenter gedemütigt

Der Arbeitssuchende Ralf Stork wurde bei einer Qualifizierungsmaßnahme in einem Jobcenter in Hannover nach eigenen Angaben mit Bastel- und Malbildern auf Grundschulniveau beschäftigt. Das berichtet die “Hannoversche Allgemeine”, die mit dem 52-Jährigen gesprochen hat.

Stork sollte bei einem Check-up im Stephansstift Berufsbildungszentrum Hannover offenbar Ausmalvorlagen mit dem Bild des Weihnachtsmannes mitsamt Geschenken bearbeiten. Dazu sollte er ein Blumenmännchen ausschneiden und mithilfe einer Bastelanleitung eine Papierbrücke bauen.

Entwürdigend oder eine echte Chance? Zu Besuch in einem der größten Jobcenter Deutschlands

Von Andreas Hoffmann

Ralf Stork ist 52 Jahre alt und leidet unter anderem unter Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule und Schwindelgefühlen – arbeiten wolle er aber “unbedingt”. Dass er dafür auf Grundschulniveau Malen und Basteln sollte, findet er demütigend: „Warum soll ein Mensch mit 52 Jahren mit gesundheitlichen Einschränkungen solche Bilder ausmalen?”, fragte er in der “Hannoverschen Allgemeinen”. Vor zehn Jahren habe er das letzte Mal solche Mal- und Bastelaufgaben bearbeitet – mit seiner damals siebenjährigen Tochter. Vor seiner Arbeitslosigkeit war Stork laut “HAZ” unter anderem als Geräteführer im Tiefbau, Schweißer, Putzer, Lagerarbeiter, Inventurhelfer und Regalbestücker tätig.

Was das Jobcenter zu den Vorwürfen sagt

Ein Sprecher des Jobcenters Hannover wies Storks Kritik zurück. Ihm sei kein Fortbildungsmaßnahme bekannt, in der Material aus dem Kindergarten- oder Grundschulbereich verwendet werde. Er betonte gegenüber der “HAZ”, dass bei der Maßnahme “Check-up” Kompetenzen wie selbstständiges Arbeiten, Konzentrationsfähigkeit oder Fein- und Grobmotorik geprüft würden. Sollten einzelne Testaufgaben die Teilnehmer an Materialien aus Kindergarten oder Grundschulen erinnern, so verfolgten sie doch einen völlig anderen Zweck. Beim Augenarzt oder Optiker müsse man bei der Untersuchung manchmal auch Buchstaben vorlesen, sagte der Sprecher weiter.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Mandalas und Basteln: 52-jähriger fühlt sich von Jobcenter gedemütigt | STERN.de

Jobangebot: Augenoptiker in Stade


Als echter Kundenliebling sind Sie ein wichtiger Teil unseres Teams und bereiten unseren Kunden gemeinsam mit dem Team ein unvergessliches Einkaufserlebnis. Dabei hören Sie Ihren Kunden gut zu und kennen deshalb ihre Wünsche und Bedürfnisse ganz genau. Sie beraten und unterstützen Ihre Kunden bei der Wahl der perfekten Brillen für jeden Anlass mit viel Fachkompetenz und augenoptischem Wissen, führen Sehtests durch und bieten einen perfekten Service rund um die Brille.

UND DAS ERWARTET SIE BEI UNS:
Sie beraten Ihre Kunden stilsicher und modebewusst. Sie führen Sehtests durch und beraten Ihre Kunden auch in augenoptischen Aspekten. Sie bieten einen Rundum-Service – von Auswahl und Beratung, über Anpassung der Brillen bis hin zu kleineren Reparaturen und der Reklamationsbearbeitung sind Sie stets für Ihre Kunden da. Sie begeistern Ihre Kunden für die Brille als modisches Accessoire. Sie überzeugen Ihre Kunden mit Ihrer freundlichen und offenen Art davon, gern wiederzukommen und bauen langfristige Partnerschaften zu Ihren Kunden auf.

DAS BRINGEN SIE MIT:
Mit Ihrer positiven Energie begeistern Sie Ihre Kunden. Sie sind Dienstleister durch und durch und Kundenservice liegt Ihnen im Blut. Sie sind zuverlässig und engagiert, haben Spaß an Ihrer Arbeit und lieben es, im Team gemeinsam Ziele zu erreichen. Durch Ihr Interesse an Mode und Fashion kennen Sie stets die neuesten Trends. Ihr Wissen aus Ihrer abgeschlossenen Ausbildung zum Augenoptiker (m/w/d) können Sie dabei jederzeit mit einfließen lassen.

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201941-4414.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Unpünktliche Mitarbeiter: So gehen Sie mit Zu-spät-Kommern um | impulse

Kennen Sie das? Sitzungen, die wieder erst um fünf nach anfangen, weil Kollege XY noch kurz ans Telefon musste? Unpünktliche Mitarbeiter (und ihre Ausreden) sind die Pest. So reagieren Sie sinnvoll.

„Sorry, ich habe gerade noch einen wichtigen Anruf bekommen.“

„Entschuldigung, aber der Drucker hat nicht gedruckt.“

„Ups, Sie haben schon angefangen?“

Oder auch ganz dreist: „Tschuldigung, ich brauchte noch ’nen Kaffee.“

Chronische Zu-spät-Kommer nerven nicht nur. Durch sie verschiebt sich häufig der ganze Ablauf im Betrieb, weil alle Besprechungen zu spät anfangen und zu spät enden. Einer trödelt, alle anderen müssen warten.

Die Aufgabe als Führungskraft ist es, alle Mitarbeiter zu disziplinieren, pünktlich zu sein. Wie aber gelingt das?

1. Seien Sie ein Vorbild

Sie sind der Leitwolf in Sachen Besprechungskultur. Wer als Führungskraft häufig erst nach Dienstbeginn eintrudelt oder bei Meetings gerne den vielbeschäftigten Chef gibt, der zehn Minuten zu spät reingestürmt kommt, weil er ach-so-wichtige andere Aufgaben hatte, der demotiviert seine Mitarbeiter nicht nur. Er motiviert sie auch: nämlich dazu, sich ganz genauso zu verhalten.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Unpünktliche Mitarbeiter: So gehen Sie mit Zu-spät-Kommern um | impulse

Arbeitsmarkt: 70 Prozent der Arbeitnehmer in regulärer Arbeit

Die Anzahl der Arbeitnehmer, die in Leiharbeit oder mit einem befristeten Vertrag angestellt sind, ist auf den niedrigsten Stand seit 15 Jahren gesunken. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurden. Demnach ging der Anteil der Arbeitnehmer in atypischer Beschäftigung von 22,6 Prozent 2007 auf 20,1 Prozent im vergangenen Jahr zurück. Zugleich sank der Anteil der Selbstständigen von gut 11 auf 9,3 Prozent.

Anzeige

Reguläre Arbeitsverhältnisse nehmen dagegen zu. Erstmals seit 2002 waren mehr als 70 Prozent der 15- bis 64-Jährigen in einem “Normalarbeitsverhältnis” angestellt. Dazu zählen sozialversicherungspflichtige, unbefristete Arbeitsplätze mit mindestens 21 Wochenstunden – Zeitarbeit ist ausgeschlossen. Jugendliche in Ausbildung oder Freiwilligendienst wurden nicht mitgezählt.

Der Höchststand der atypischen Beschäftigungsverhältnisse, zu denen auch Mini-Jobs gehören, wurde 2007 erreicht. Damals waren nur 65,4 Prozent der Arbeitnehmer regulär beschäftigt.

Grund für diese Entwicklung dürfte die langanhaltend stabile Konjunktur sein. Zurzeit warnen Experten allerdings vor einer Rezession: Für den Zeitraum von September bis Ende November weist das Frühwarnsystem des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) ein Risiko für eine schrumpfende Wirtschaft von 59,4 Prozent auf – nach 43 Prozent im August.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Arbeitsmarkt: 70 Prozent der Arbeitnehmer in regulärer Arbeit – SPIEGEL ONLINE

Über Probleme sprechen: Wie gute Chefs schlechte Neuigkeiten überbringen | impulse

Niemand spricht gern über Probleme – doch manchmal muss es sein. Ob miese Zahlen oder Lieferausfälle: Diese Strategien helfen, dem Gegenüber schlechte Neuigkeiten schonend beizubringen.

Mit Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern über negative Entwicklungen oder Neuigkeiten sprechen – diese Aufgabe fällt wohl den wenigsten Unternehmen leicht. Denn einerseits will man zwar nichts beschönigen; die Botschaft soll schließlich ankommen. Andererseits will man aber natürlich weder Kunden vergraulen noch die Belegschaft demotivieren. Wie schafft man es also, Klartext zu reden – und das Gegenüber trotzdem nicht schockiert oder frustriert zurückzulassen? Die folgenden vier Strategien helfen dabei.

Strategie 1: Die goldene Nadel im Heuhaufen suchen

Diese Strategie hilft besonders dann, wenn Sie schlechte Unternehmenszahlen mitteilen müssen. Suchen Sie Zahlen, die positiv sind – und den Eindruck mindern, alles würde sich verschlechtern. Das kann etwa eine Umsatzsteigerung in einem eher unwichtigen Geschäftsfeld sein. Oder der gestiegene Umsatz bei einem Großkunden, der die Verluste im Ganzen zumindest minimal wettmacht. Wer genau hinschaut, wird sicher mindestens eine positive Auffälligkeit finden. Wichtig: Nennen Sie diese immer zum Schluss – was dann kommt, merken wir uns besonders gut.

Der Effekt: Jeder kennt es – ist der Himmel bedeckt, reicht eine winzige Wolkenlücke, um Hoffnung auf besseres Wetter zu hegen. Entsprechend reduziert ein positives Detail den frustrierenden Effekt negativer Nachrichten.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Über Probleme sprechen: Wie gute Chefs schlechte Neuigkeiten überbringen | impulse

Verdachtskündigung: Wann ein Rauswurf auf Verdacht möglich ist 

Um einen Mitarbeiter wegen Fehlverhaltens zu kündigen, braucht es handfeste Beweise? Das stimmt so nicht: Mitunter reicht ein gut begründeter Verdacht aus. Was Chefs bei einer solchen Verdachtskündigung beachten müssen.Normalerweise braucht ein Unternehmer gute Gründe, bevor er eine Kündigung aussprechen darf. Leistet sich ein Mitarbeiter etwa ein Fehlverhalten, muss der Chef das genau dokumentieren – und in der Regel vorher auch noch eine Abmahnung schreiben. Anders bei der Verdachtskündigung.In welchen Fällen ist eine Verdachtskündigung möglich?Anders als bei einer Tatkündigung muss der Arbeitgeber bei einer Verdachtskündigung nicht lückenlos nachweisen, dass der Arbeitnehmer eine strafbare Handlung begangen hat. Er kann vielmehr zur Verdachtskündigung greifen, wenn er den Verdacht hat, dass der Mitarbeiter eine schwere Pflichtverletzung oder gar eine Straftat begangen hat, es aber an eindeutigen Beweisen fehlt. Er kann in diesem Fall keine ordentliche Kündigung aussprechen. Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts rechtfertigt ein Verdacht aber in vielen Fällen eine außerordentliche Kündigung.„Das ist zum Beispiel der Fall, wenn regelmäßig etwas in der Kasse fehlt und alle Indizien auf einen Mitarbeiter hindeuten“, erläutert Uwe Schlegel, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Der Verdacht auf Diebstahl kann die Kündigung begründen. Auch wenn der Arbeitnehmer nur fadenscheinige Erklärungen dafür hat, warum er Eigentum der Firma mit nach Hause genommen hat, rechtfertigt das unter Umständen eine Verdachtskündigung. Möglicherweise ist der verdächtigte Mitarbeiter tatsächlich unschuldig – trotzdem kann die Weiterbeschäftigung für den Betrieb unzumutbar sein.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Verdachtskündigung: Wann ein Rauswurf auf Verdacht möglich ist | impulse

Razzia der FKS: Zoll prüft auch Eintrag in Handwerksrolle

Es war eine konzertierte Aktion: An vier Tagen führten insgesamt 264 Kontrolleure der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Hauptzollämter (FSK), Kommunen und anderer Behörden eine groß angelegte Razzia mit Schwerpunkt in der Baubranche durch. 715 Betriebe und 1.841 Personen wurden in Niedersachsen unter die Lupe genommen.

So reagieren Sie richtig bei Kontrollen!

Schwarzarbeitskontrollen gehen Sie nichts an? Wenn Sie sich da mal nicht irren: Wer Arbeitnehmer hat, muss immer mit einem Besuch der Finanzkontrolle Schwarzarbeit rechnen. 9 Experten-Tipps, damit die Zöllner Sie nicht kalt erwischen.

Artikel lesen >

Dabei stellten die Kontrolleure 325 mutmaßliche Rechtsverstöße fest, teilte das niedersächsische Innenministerium mit. 44 davon betrafen Betriebe, die zulassungspflichtige Handwerksarbeiten – ohne den entsprechenden Eintrag in der Handwerksrolle – ausführten. In 21 Fällen lag die erforderliche Gewerbeanzeige nicht vor.

Weitere Schwerpunkte der Kontrolle waren Schwarzarbeit und Lohndumping. In 90 Fällen ergaben sich Hinweise darauf, dass Betriebe nicht den vorgeschriebenen Mindestlohn zahlen und in 57 Fällen besteht der Verdacht, dass Unternehmen Sozialversicherungsbeiträge nicht oder nicht in der richtigen Höhe abführen.

Den betroffenen Betrieben drohen jetzt Straf- oder Ordnungswidrigkeitsverfahren.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Razzia der FKS: Zoll prüft auch Eintrag in Handwerksrolle

Wie weit geht der Datenschutz? Vermieter / Mieter / Handwerker

Vermieter beauftragen Handwerker und geben Mieterdaten weiter. Wie sollten Betriebe im Alltag mit solchen persönlichen Daten umgehen? Ein Datenschützer klärt auf.

INHALTSVERZEICHNIS

Auf einen Blick:

  • Was gilt datenschutzrechtlich, wenn Handwerker die Kontaktdaten von Mietern brauchen, um bei ihnen Aufträge auszuführen? Ohne Namen und Adresse sind die Handwerker aufgeschmissen.
  • Ein Datenschützer klärt auf: Es geht um die Weitergabe personenbezogener Daten – also um datenschutzrechtlich relevantes Verhalten.
  • Bekommen Handwerker eine Telefonnummer, um die Mieter zu kontaktieren, dürfen sie die Kontaktdaten nur zu diesem Zweck verwenden und müssen sie danach wieder löschen.
  • Von Bundesland zu Bundesland kann die Auslegung und Abwägung des Datenschutzes im Sinne der DSGVO variieren.

Im Handwerkeralltag keine Seltenheit: Ein Vermieter beauftragt einen Handwerker und gibt die Kontaktdaten des Mieters weiter. Hört sich zunächst nach der gängigen Praxis an, aber wie sieht es datenschutzrechtlich aus? „Als Rechtsgrundlage gilt hier der Artikel 6 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Absatz 1, Satz 1, Buchstabe f“, sagt ein Mitarbeiter des Landesbeauftragten für den Datenschutz Sachsen-Anhalt. In solchen Fällen müsse die Weitergabe der Kontaktdaten zur Interessenwahrung erforderlich sein. Es müsse außerdem abgewogen werden, ob Interessen der Betroffenen einer Weitergabe der Kontaktdaten entgegenstehen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Wie weit geht der Datenschutz?

Meisterpflicht: Regierung beschließt Wiedereinführung

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass die Meisterpflicht in zwölf Gewerken wieder eingeführt werden soll. Damit stimmte sie dem Gesetzentwurf von Wirtschaftsminister Peter Altmaier zu.

Rückkehr zur Meisterpflicht: Das plant die Große Koalition

Über die Wiedereinführung der Meisterpflicht wird seit Jahren diskutiert. Jetzt hat die Große Koalition konkrete Pläne für einige Gewerke vorgelegt.

Artikel lesen >

Die Zulassungspflicht soll für folgende Gewerke wieder eingeführt werden:

  1. Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  2. Betonstein- und Terrazzohersteller
  3. Estrichleger
  4. Behälter- und Apparatebauer
  5. Parkettleger
  6. Rollladen- und Sonnenschutztechniker
  7. Drechsler und Holzspielzeugmacher
  8. Böttcher
  9. Raumausstatter
  10. Glasveredler
  11. Orgel- und Harmoniumbauer
  12. Schilder- und Lichtreklamehersteller.

Aus dem Handwerk gibt es erste Reaktionen. „Damit setzt die Bundesregierung den richtigen und notwendigen Akzent für mehr Qualität und Qualifizierung im Handwerk“, freut sich Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks.

„Meisterinnen und Meister sorgen für Wissenstransfer, schaffen die Basis für nachhaltiges Unternehmertum und sind Vorbild für Auszubildende“, so Wollseifer. Wissen und Können bleibe erhalten. Das „Ja zum Meister“ sei zudem ein klares Bekenntnis für mehr Verbraucherschutz.

Auch beim Zentralverband Deutsches Baugewerbe kommt der Kabinettsbeschluss gut an: „Damit ist der Weg frei, die Fehlentwicklungen der Vergangenheit zu korrigieren“, sagt Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa. Ebenso wie Wollseifer fordert er, dass das Gesetz zügig von Bundestag und Bundesrat verabschiedet wird, damit es Anfang Januar 2020 in Kraft treten kann.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Meisterpflicht: Regierung beschließt Wiedereinführung

Künstliche Intelligenz entscheidet sich gegen Frauen im Job

Ein automatisches Bewertungssystem von Bewerbungen bei Amazon wurde größtenteils eingestampft, nachdem der US-Konzern mitbekommen hatte, dass die KI Frauen systematisch benachteiligte. Das geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hervor. Demnach war seit 2014 intern ein Algorithmus entwickelt worden, der unter mehreren Bewerbungstexten automatisch jene der vielversprechendsten Bewerber herausfiltern sollte. Dabei bezog die Software sich auf Erkenntnissen aus den Bewerbungen von angenommenen Bewerbern, verdeutlichte dabei aber grundlegende Probleme des maschinellen Lernens in seiner aktuellen Form.

Wie Reuters erklärt, hatte der Algorithmus mit den Datensätzen der angenommen Bewerber trainiert und sollte so quasi lernen, welche Eigenschaften Amazon bevorzugt. Weil das Unternehmen aber Teil einer von Männern dominierten Industrie ist, waren in den zugrunde gelegten vergangenen zehn Jahren vor allem Männer eingestellt worden. Der Algorithmus kam also quasi zu dem Schluss, dass Bewerbungen von Frauen schlechter zu bewerten seien – selbst wenn sich das Geschlecht nur indirekt etwa aus Mitgliedschaften in Frauenvereinen erschließen ließ. Allein das Geschlecht sorgte dabei für die Herunterstufung. Weil Amazon also in der Vergangenheit vorwiegend Männer eingestellt hatte, blieb die KI diesem Auswahlkriterium treu.

Zwar habe das Entwicklerteam die Software später angepasst, aber es konnte nicht garantiert werden, dass die Technik nicht trotzdem weiter diskriminieren würde, schreibt Reuters. Ziel war es vorher eigentlich gewesen, dass die Software den Auswahlprozess komplett übernehmen könnte. Im Lauf der Zeit sei es aber nie über eine Vorschlagsfunktion hinausgegangen. Das Unternehmen habe zu keiner Zeit allein auf Basis des Algorithmus’ eingestellt. Dabei hat der US-Onlinehändler in den vergangenen Jahren in beispiellosem Umfang neue Mitarbeiter angeworben. Die besagte Software wird bei Amazon nur noch in deutlich eingeschränktem Umfang eingesetzt, schreibt die Nachrichtenagentur.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Amazon: KI zur Bewerbungsprüfung benachteiligte Frauen | heise online

Jobsuche: berufserfahrener und versierter Fachmann im Bereich Robotik & Instandhaltung – bundesweit (Profil:10214-01)

Ausbildung / Studium:
Master Elektrotechnik

Weiterbildung:
Automatisierungstechnik
PID-Tuning
SPS-Programmierung
Roboterprogrammierung KUKA
Bosch Rexroth: Automation Technologies – Basic Level (120 Stunden)
Bosch Rexroth: Automation Technologies -Intermediate Level (80 Stunden)
Management Wizzard

fachbezogene Berufspraxis
2011 – 2018
Instandhaltungs-Ingenieur, Fa. Jaguar & Company
gearbeitet in den Bereichen Elektrik, Elektronik, Pneumatik, Tätigkeitsfeld: elektrische und elektronische Instandhaltung
ausgeübte Tätigkeiten:
Roboterprogrammierung, SPS-Programmierung, Montage von Komponenten / Baugruppen, Fehlersuche + Reparaturen, Inbetriebnahme von Maschinen / Anlagen, Prozessverbesserung, Produktionsüberwachung, Teamleitung

Kenntnisse:
Elektrik –  sehr gut
Elektronik –  sehr gut
Mechanik  – gut
Pneumatik – gut
Hydraulik – gut
Wartung + Instandhaltung – sehr gut
Fehlersuche und -behebung – sehr gut
Maschineninbetriebnahmen – sehr gut
Teamleitung – sehr gut
Projektmanagement – sehr gut
Qualitätssicherung – gut
Maschinenbau – ausbaufähig
Schaltschrankbau – sehr gut
Profibus – sehr gut
weitere Bussysteme – sehr gut
Profinet – sehr gut
Roboterprogrammierung KUKA
E-Plan – Grundlagen
MSR-Technik – sehr gut
Servotechnik – Grundlagen
Frequenzumformer – ausbaufähig
SPS Siemens S7 – gut
Roboter Kuka – sehr gut
Programmiersprachen C – sehr gut
Software MS-Office – gut
Kundenschulung – sehr gut
Kundenbetreuung (Verkauf) – sehr gut

Sprachkenntnisse:
englisch – gut
Hindi – sehr gut
deutsch – gut

Führerschein, Klasse B

Jobangebot: Vertriebsaussendienst „Durchfluss im industriellen Umfeld“ für Nord-BY, Nord-BW und Rhein-Main-Gebiet

„Durchfluss ist unser Element“, lautet die Devise unseres Kunden, dessen Unternehmen im Jahr 1984 gegründet wurde. Man entwickelt, produziert und vertreibt heute weltweit Systeme zum Messen und Überwachen von Durchfluss im industriellen Umfeld. Das Produktportfolio beinhaltet Geräte, die ein breites Anwendungsspektrum von flüssigen und gasförmigen Medien abdecken. Dies wird durch auf Kundenwunsch maßgeschneiderte Systeme – eine ganz besondere Stärke.

Industriekompetenz:
– Maschinen-/ Anlagenbau
– Prozessindustrie
– Industrie
– Energieerzeugung
– Elektronik
– Verfahrenstechnik
– Halbleiterindustrie

Die Chancen auf dem globalen Markt – gerade mit der additiven Fertigung – sind außerordentlich hoch. Deshalb stehen in der Zukunft alle Zeichen auf Expansion. Auch die Anforderungen an Industrie 4.0 sind weltweit ein Thema von wachsender Bedeutung. Kunden profitieren durch die Verschmelzung von intelligenter Durchflussmessung im 3D-Druck-Verfahren und IO-Link-Technologie von kompetenten und ganzheitlichen Lösungen.

Gesucht wird ein Vertriebsingenieur mit 3-4 Reisetagen pro Woche.

Es handelt sich um eine Nachfolgebesetzung. Der aktuelle Stelleninhaber übernimmt eine Führungsaufgabe im gleichen Unternehmen, steht deswegen für eine qualifizierte Einarbeitung zur Verfügung. Wohnsitz in der Region und Einsatz vom Home-Office aus.

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201938-3922.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Drei Hauptgründe, warum Fachkräfte kündigen

1. Zu wenig Geld

Die Befragten konnten im Rahmen der Studie mehrere Kündigungsgründe nennen. Vier von zehn Fachkräften (39,7 Prozent) nannten das Gehalt. 79 Prozent von ihnen gehen zudem davon aus, dass sie nach einem Jobwechsel mehr verdienen als vorher – das zeigt eine weitere StepStone-Studie zum Thema „Gehaltsverhandlungen in Deutschland“.

2. Schlechtes Arbeitsklima

Ein unfreundlicher Chef, fiese Kollegen – wer geht da schon gern zur Arbeit? Ein schlechtes Arbeitsklima wurde von 37,4 Prozent der Befragten als Kündigungsgrund genannt und liegt damit fast gleichauf mit einem zu geringen Gehalt. Für Frauen ist ein schlechtes Arbeitsklima übrigens sogar der Hauptgrund für den Wechsel. Männern sind die Bezahlung und Aufstiegsmöglichkeiten wichtiger.

3. Fehlende Aufstiegsmöglichkeiten

Viele Jahre im selben Job und keine Perspektive in Sicht? Für viele Fachkräfte sind fehlende Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens ein Grund, ihm den Rücken zu kehren. 34,6 Prozent gaben an, ihrem letzten Arbeitgeber deshalb gekündigt zu haben.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Drei Hauptgründe, warum Fachkräfte kündigen

Schichtarbeit gerecht gestalten

Schichtarbeit bringt dem Arbeitgeber viele Vorteile wie längere Maschinenlaufzeiten und eine höhere Flexibilität. Für Beschäftigte bedeutet sie jedoch großen Stress. Als Betriebsrat sollten Sie Ihre Mitbestimmung nutzen, um die Arbeitnehmer bestmöglich zu schützen. Was zulässig ist und wie Sie mitbestimmen, lesen Sie in »Betriebsrat und Mitbestimmung« 10/2019.

Was ist Schichtarbeit?

Der Begriff »Schichtarbeit« ist im Arbeitszeitgesetz (ArbZG) nicht definiert.

Nach der Europäischen Arbeitszeit-Richtlinie handelt es sich bei Schichtarbeit um:

  1. Jede Form der Arbeitsgestaltung
  2. kontinuierlicher oder nichtkontinuierlicher Art,
  3. bei der Beschäftigte nach einem bestimmten Zeitplan,
  4. auch im Rotationsturnus,
  5. sukzessive
  6. an den gleichen Arbeitsstellen eingesetzt werden,
  7. so dass sie ihre Arbeit innerhalb eines Tages oder Wochen umfassenden Zeitraums
  8. zu unterschiedlichen Zeiten verrichten müssen.

Die Ausgestaltung kann sehr unterschiedlich ausfallen, so dass Betriebe viele verschiedene Modelle nutzen, um unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden (siehe Schaubild zu den verschiedenen Schichtmodellen in »Betriebsrat und Mitbestimmung« 10/2019, S. 5).

HINWEIS: Eine Altersgrenze besteht bei Schichtarbeit grundsätzlich nicht. Nacht

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Schichtarbeit gerecht gestalten

Pausen dienen der Erholung

Muss ein Beschäftigter, etwa im Polizeidienst, während einer Arbeitsunterbrechung erreichbar bleiben, befindet er sich nicht in Erholungszeit. »Pausen unter Bereithaltung« sind Arbeitszeit, die auf das Arbeitszeitkonto gehört – so das LAG Mecklenburg-Vorpommern.

In dem Fall geht es darum, welchen Anforderungen eine Pause im Sinne des Gesetzes genügen muss, um als solche zu qualifizieren.

Das war der Fall

Die Arbeitnehmerin ist Angestellte bei der Bundespolizei, die im Streifendienst an der Grenze zu Polen tätig ist. Sie verlangt, dass ihr für die Pausen während des Dienstes Zeitgutschriften auf ihr Arbeitszeitkonto gebucht werden. Die Pausen entsprächen nicht den Anforderungen des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) und könnten nicht als echte Arbeitsunterbrechungen gelten.

Die Angestellte arbeitet in Teilzeit (30 Stunden) und nimmt am Wechselschichtdienst teil. In der Regel übernimmt sie die Frühschicht, ab und an auch 12-Stunden-Schichten. Den Streifendienst absolviert die Angestellte mit der Kollegen in einem Fahrzeug. Die Pausen legt der Gruppenleiter fest, öfter steuern die Kollegen eine Tankstelle oder Bäckerei an. Die Polizisten müssen allerdings während der Pausen über Funk und Mobiltelefon erreichbar bleiben. Es kommt öfter vor, dass die Pausen abgebrochen und der Dienst wieder aufgenommen werden muss. »Pausen unter Bereithaltung« ist daher die innerdienstliche Bezeichnung.

Die angestellte Polizistin ist der Meinung, dass derlei Pausen nicht den gesetzlichen Anforderungen an eine Pause entsprechen, da der Erholungszweck nicht gewährleistet sei. Daher seien ihr die Pausen als Arbeitszeit auf ihr Arbeitszeitkonto zu buchen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Pausen dienen der Erholung

Auf Arbeitgeberseite ist Aktivität gefragt 

Eine Befragung von 1.000 Führungskräften aus deutschen Unternehmen zeigt: Zwar bleiben viele Vakanzen länger unbesetzt und die Belastung der angestellten Mitarbeiter steigt, trotzdem wird dies nicht als flächendeckendes Phänomen wahrgenommen.

42 Prozent der vom Personaldienstleister Hays befragten Führungskräfte beklagten, dass sie neue Stellen derzeit nicht optimal besetzen können. Mit 41 Prozent haben fast ebenso viele bemerkt, dass dies mit einer wachsenden Belastung der bereits angestellten Mitarbeiter einhergeht. 21 Prozent führen sogar sinkende Umsätze auf den Fachkräftemangel zurück.

“Je mehr es um das unmittelbare Arbeitsumfeld geht, umso weniger dramatisch bewerten sie den Fachkräftemangel”, heißt es jedoch in der Studie weiter. 40 Prozent sehen ihn auf einzelne Branchen und 44 Prozent auf einzelne Tätigkeitsfelder beschränkt.

Bei der Frage nach den zentralen Ursachen wurden sowohl externe als auch interne Einflussfaktoren häufig genannt. So spielte für 53 Prozent der demografische Wandel eine Rolle, für 50 Prozent die Trägheit der Bildungssysteme. Als wichtigste Handlungsfelder innerhalb der Unternehmen nannten 54 Prozent das Arbeiten an ihrer Arbeitgeberattraktivität. 49 Prozent hielten die strategische Planung ihres Personalbedarfs für wichtig, 48 Prozent die Rekrutierung und Nachwuchsförderung.

Hier gibt es offenbar aber noch viel Nachholbedarf. Nur jeder vierte Befragte sah sein Unternehmen auf diesen Feldern gut gewappnet. Sieben von zehn Befragten schätzten die Umsetzung in diesen Bereichen dagegen als verbesserungswürdig oder mangelhaft ein. “Es hilft nicht, wenn Unternehmen den demografischen Wandel und das Bildungssystem vorschieben”, kommentiert Christoph Niewerth von Hays die Ergebnisse. Vielmehr sollten sie aktiv mit dem Fachkräftemangel umgehen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Auf Arbeitgeberseite ist Aktivität gefragt – Personalwirtschaft.de

Diskriminierung wegen ostdeutscher Herkunft 

Selbst 30 Jahre nach dem Mauerfall sind die Unterschiede zwischen Ost und West noch Thema – auch in arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen. In einem jetzt erst veröffentlichten Fall klagte ein stellvertretender Ressortleiter, weil er von zwei Vorgesetzten aufgrund seiner ostdeutschen Herkunft gemobbt worden sei. Das AGG schützt Arbeitnehmer zwar grundsätzlich – allerdings nicht vor jeglicher Art von Mobbing, sondern nur vor Diskriminierungen wegen Rasse, ethnischer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter, Geschlecht, Behinderung oder sexueller Identität. Das Arbeitsgericht Berlin musste sich daher mit der Frage befassen, ob eine ostdeutsche Herkunft eine Ethnie ist.

Mobbing wegen ostdeutscher Herkunft?

Der stellvertretende Ressortleiter klagte vor dem Arbeitsgericht gegen den Arbeitgeber auf Entschädigung, Schadensersatz und Schmerzensgeld in Höhe von 800.000 Euro. Dazu brachte er vor, dass zwei ihm vorgesetzte Mitarbeiter ihn wegen seiner ostdeutschen Herkunft stigmatisiert und gedemütigt hätten.

Keine Diskriminierung wegen ethnischer Herkunft oder Weltanschauung im Sinne des AGG

Vor dem Arbeitsgericht Berlin hatte der Arbeitnehmer mit seiner Klage keinen Erfolg. Das Gericht urteilte, dass der betroffene Mitarbeiter keinen Anspruch auf Entschädigung nach dem AGG habe. Dazu führte das Gericht aus, dass in dem Verhalten der Vorgesetzten gegenüber dem betroffenen Mitarbeiter jedenfalls keine Benachteiligung wegen dessen ethnischer Herkunft oder Weltanschauung zu erkennen sei.

Die Richter stellten hierzu fest, dass Menschen mit einer ostdeutschen Herkunft nicht als Mitglieder einer ethnischen Gruppe oder Träger einer einheitlichen Weltanschauung zu sehen seien.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: AGG: Diskriminierung wegen ostdeutscher Herkunft | Personal | Haufe

Kann einem Mitarbeiter während Krankheit gekündigt werden? 

Wer etwa wegen einer Operation im Job länger ausfällt, hat meist schon genug Sorgen. Da möchte man sich nicht noch zusätzlich Gedanken über seinen Arbeitsplatz machen müssen. Aber darf ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter kündigen, während dieser krank ist?

Arbeitsrechtlich sei das eine “absurde” Frage, sagt Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Berlin. “Da es in der DDR nicht möglich war, hält sich der Irrglaube bis heute”, sagt er. Also ganz klar:

Ein Mitarbeiter kann auch während der Krankheitsphase gekündigt werden. Es gäbe kein Gesetz, das dies verbiete. Probleme gebe es vielmehr bei der Frage, ob ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer wegen der Krankheit kündigen darf, die Krankheit also ein ausreichender Kündigungsgrund sei.

Kündigung während Krankheit nur selten anfechtbar

Bredereck zufolge gibt es nur wenige Ausnahmen, bei dem eine Kündigung während einer Krankheit allein aus diesem Grund arbeitsrechtliche Relevanz hat. “Das sind Diskriminierungstatbestände, manchmal kann die Kündigung auch treuwidrig sein”, so der Fachanwalt. So zum Beispiel, wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer die Kündigung direkt bei Kenntnisnahme von einem Arbeitsunfall des Arbeitnehmers überreiche.

Der Fachanwalt nennt den Fall eines Paketboten, der nach einem unverschuldeten Fahrradunfall während der Arbeitszeit mit dem Krankenschein zurück an den Arbeitsplatz kehrte und direkt die Kündigung ausgehändigt bekam. “Solche Fälle sind aber selten und eine Absicht des Arbeitgebers schwierig nachzuweisen”, so der Fachanwalt.

Quelle: Arbeit – Kann einem Mitarbeiter während Krankheit gekündigt werden? – Karriere – Süddeutsche.de

Was kostet Fluktuation?

Viele berechnen die Kosten für Fluktuation rein auf Basis der Recruiting-Kosten. Manche rechnen ausbleibende Wertschöpfung hinzu. Wenige sind sogar der Meinung, eine unbesetzte Stelle kostet gar nichts. Kann das ein Gesamtbild ergeben? Es fehlen zu viele Perspektiven und Aufwände, wie beispielsweise das zeitliche Investment der Personen und deren Reduzierung produktiver Wertschöpfung dadurch im konkreten Einstellungsprozess.

Was kostet Fluktuation?

Wie kommen wir zu einer Entscheidung für eine Schärfung oder den Wandel der Unternehmenskultur? Ein guter Indikator ist zu wissen, was dem eigenen Unternehmen ein Prozent Fluktuation kostet – und zwar über den ganzen Prozess hinweg.

Hypothese

Nehmen wir eine Hypothese des folgenden Unternehmens.

  • 6.000 Mitarbeiter
  • 500 Personen Fluktuation (8,33 %)
  • 18 % Recruitingkosten (als Anteil am Gehalt)
  • Vakanz-Zeit: 102 Tage
  • Produktionsratio von 2,5 (jährlicher Wertbeitrag)
  • durchschnittliches Jahresgehalt von 62.000 Euro
  • Recruitingkosten belaufen sich auf gerundete 5 Mio. Euro (Budget für Personalmarketing, Personalkosten sowie Aufwand der Hiring-Manager)

In der Formel sieht dies wie folgt aus:

Recruiting-Kosten und verminderte Produktivität: Hohe Fluktuation kostet Geld.

Re-Hire-Aufwand + Opportunitätskosten unbesetzter Rollen + Opportunitätskosten für Ramp-up = jährliche Gesamtkosten für Fluktuation

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Was kostet Fluktuation?

Homeoffice: Mobiles Arbeiten löst auch gesellschaftliche Probleme

Kürzlich machten 15 Bürgermeister aus Mecklenburg-Vorpommern den Bewohnern Berlins ein ungewöhnliches Angebot. Einen „unverstellten Blick auf atemberaubende Landschaften, Wohnraum, Grundstücke“ – all das gebe es reichlich in ihrem Bundesland, schrieben die Kommunalpolitiker in einem gemeinsamen Aufruf. Die Berliner sollten darüber nachdenken, ob sie ihren Hauptwohnsitz nicht in den Norden verlagern könnten. Den Neulingen werde dann sehr gern geholfen, auch solchen mit Job in Berlin. Man sei ja heutzutage weniger denn je gezwungen, seine Arbeitszeit in der Firma zu verbringen.

Zwar meldeten sich anschließend sofort Kritiker mit dem Hinweis, dass Internet- und Bahnverbindung vielerorts dürftig seien. Das mache es schwer, vom Strandkorb oder vom Hochsitz aus Büromails zu erledigen.

Doch der Bürgermeister-Aufruf macht deutlich: Unternehmen, die mobiles Arbeiten ernsthaft durchsetzen, tun nicht nur ihren Beschäftigten einen Gefallen, sie lindern gleich mehrere gesellschaftliche Probleme. Wohnungsnot, vom Verkehr verstopfte Innenstädte, Frust über Abwanderung aus Kleinstädten und Dörfern. Wer etwa von Berlin nach Cottbus zieht, an Montagen und Freitagen zu Hause arbeitet und sonst den Zug in die Hauptstadt nimmt, entlastet Wohnungsmarkt und Transportwege. Gerade der Großraum Berlin wäre wie geschaffen als Schauplatz der Homeoffice-Revolution: In keiner westlichen Industrienation gibt es rund um die Hauptstadt so billige Häuser und Grundstücke wie hier.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Homeoffice: Mobiles Arbeiten löst auch gesellschaftliche Probleme

Jobsuche: Master Maschinenbau / Mechatronik – bundesweit (Profil: 10246)

Berufspraxis
01/2013 – 06/2014
Mazcorp Engineering, Lahore, Pakistan
Instandhaltungs-Ingenieur
– Konstruktion, Entwicklung, Prüfung und Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen
– Durchführung vorbeugender Wartungsinspektion und Reparaturen
– Beschaffung von technischen Gütern und Dienstleistungen für einen industriellen Betrieb

Schul- und Hochschulausbildung
10/2014 – 09/2018
Masterstudium Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Mechatronik an der
Universität Duisburg-Essen
Abschluss: Master of Science

10/2008 – 09/2012
Bachelorstudium Mechatronik an der National University of Sciences and
Technology, Rawalpindi, Pakistan
Abschluss: Bachelor of Engineering

09/2006 – 08/2008
Gymnasium District Public School & College, Okara, Pakistan

Praktische Erfahrungen
04/2018 – 09/2018
Universität Duisburg-Essen
Masterarbeit: Digitale Signalverarbeitung und Maschinelles Lernen
Techniken für die Analyse von Sensordaten (Note 1.3)

01/2018 – 03/2018
Evonik Technology & Infrastructure GmbH, Essen
Praktikant
Technische Services – Customer Interface & Development
– Innovationsmanagement und neue Produktentwicklung
– Mitwirkung bei der Entwicklung des Geschäftsmodells Canvas
– Vorbereitung und Durchführung eines Workshops
– Mitarbeit bei der Entwicklung des Idea to cash Prozesses
– Recherchearbeit für das CAD (Computer-Aided Design) Projekt

01/2013 – 06/2014
Mazcorp Engineering, Lahore, Pakistan
Instandhaltungs-Ingenieur
– Konstruktion, Entwicklung, Prüfung und Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen
– Durchführung vorbeugender Wartungsinspektion und Reparaturen
– Beschaffung von technischen Gütern und Dienstleistungen für einen industriellen Betrieb

02/2012 – 07/2012
NationalUniversity of Sciences and Technology, Rawalpindi, Pakistan
Bachelorarbeit: Die Integration eines Kamerasystems zur Steuerung einer
komplexen Fertigungszelle auf Basis von ABB Robotik Workcell umfasst
eine SPS, ein Intelitek CIM Conveyer Belt System und einen Allen
Bradley Controller

IT-Kenntnisse
MS-Office Excel (+++), Word (+++), PowerPoint (+++), Access (++), VBA (++)
Programmierung MATLAB (+++), Python (++), C/C++ (++), SQL (++), SPS (++)
CAD AutoCAD (+++), PTC Creo (++), SolidWorks (++), CATIA (++)
CAE ANSYS (++), Siemens NX (++)
Simulationsprogramme Simulink (++), ADAMS (++), StarCCM+ (++)
SAP ERP (++), BW (++)
+ Grundkenntnisse, ++ gute Kenntnisse, +++ sehr gute Kenntnisse

Sprachkenntnisse
Englisch Verhandlungssicher (C1)
Deutsch sehr gute Kenntnisse (B1/B2)
Urdu Muttersprache

Studienprojekte
– Programmierung von Prozessleitsystemen auf Basis von Allen-Bradley (ControlLogix, RSLogix5000) und Siemens Simatic (PCS7, Step 7, WinCC)
– Einen Roboter entwickelt und mit Arduino-Mikrocontroller mit C-Sprache programmiert und gewann 3. Preis im Robotik Wettbewerb 2011 (National Engineering Robotics Competition Pakistan)
– Verschiedene maschinelle Lernarchitekturen bei Regressions- und Klassifizierungsproblemen getestet
– Vergleich der Ergebnisse der Star CCM + -Algorithmen in MATLAB für die Strömungssimulation
– arbeitete mit dem PC10 Pneumatik / Electronic Application Trainer (PETRA) und der MicroLogix 1500-SPS von Allen-Bredley
– Fertigung verschiedener Konstruktionswerkzeuge und -teile mit CNC-Dreh- und Fräsmaschine

Fortbildung
04/2018 – 06/2018
REFA- Kompakt-Grundausbildung 2.0 (Das Basis-Know-how in
Industrial Engineering) Zertifikatskurs

10/2017 – 12/2017
Einführung in SAP BW Data Warehousing-Lösung
Enterprise Resource Planning mit SAP S/4HANA (TS410)

08/2017 – 09/2017
Einführung in Python für den Data Science Kurs (Datacamp, Inc.)

Jobsuche: Ingenieur Maschinenbau Entwicklung, Konstruktion – bundesweit – (Profil: 10311)

Unser Kandidat schreibt:

Sehr geehrter Herr Schäfer,
auf der Suche nach einem interessanten Arbeitsplatz, bin ich auf das Angebot von Netzwerk Arbeit e.V. gestoßen. Meinem Werdegang entsprechend suche ich einen Arbeitsplatz innerhalb der Konstruktion oder der Entwicklung.
Den Berufsstart möchte ich dazu nutzen, mein erlerntes Wissen aus dem Studium mit der Praxis zu verbinden, um meine erworbenen Kenntnisse unter Beweis zu stellen. Diese Chance möchte ich in einem Unternehmen nutzen, welches großen Wert auf Weiterbildung setzt.

Meine Entscheidung ein Maschinenbaustudium in Verbindung mit einer vorhergehenden und abgeschlossenen Ausbildung zum Industriemechaniker bei der Schaeffler Technologies AG & Co. KG zu beginnen, bestärkte meine bereits vorhandene Neugierde in technische Aspekte. Die Masterarbeit innerhalb der Konstruktion der SMS Group, zeigte die tiefgründige Nutzung von Formeln und die konstruktive Umsetzung in die Praxis. Aus diesem Grund analysierte ich innerhalb meiner Masterarbeit den Schmiedeprozess und die Auswirkungen auf eine Neukonstruktion einer weggebundenen Radialschmiedemaschine.

Das Masterstudium mit der Vertiefung „Konstruktion“ vermittelte mir zusätzliches Wissen mit dem Programm Siemens NX. DiesesWissen und meine projektorganisierenden Kenntnisse möchte ich in meine Arbeit einfließen lassen.
Von meinen persönlichen Stärken, Hilfsbereitschaft, Disziplin und Verantwortungsbewusstsein, möchte ich Sie in einem persönlichen Gespräch überzeugen. Aus diesem Grund freue ich mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

EDV-Kenntnisse
PTC Mathcad 15
PTC Creo 4.0
Siemens NX 10
Teamcenter 11
Matlab & Simulink
Microsoft Office

Sprachkenntnisse
– Deutsch, Muttersprache
– Englisch, C1-Kenntnisse, kein Zertifikat
– Polnisch, Flüssiges sprechen & lesen

Jobsuche: Masterarbeit im Bereich Konstruktion und Entwicklung (Profil:10305)

Unser Kandidat schreibt über sich: 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Herausforderungen und Perspektive, die eine Masterarbeit in Ihrem Betrieb bietet, haben dazu geführt, dass ich mich bei Ihnen vorstellen möchte. Gerne würde ich Ihr Unternehmen zuerst durch eine Tätigkeit als Vorpraktikum kennen lernen, und falls möglich, anschließend meine Masterarbeit auch bei Ihnen zu absolvieren.

Am 12. Dezember 2016 kam ich nach Deutschland, um den Master in Maschinenbau an der Hochschule Stralsund zu absolvieren. Zuvor hatte ich erfolgreich meinen Bachelor in Mechanical Engineering an der Babaria University Of Technology in Indien abgeschlossen. Das Curriculum orientierte sich an den breiten Erfordernissen des Tätigkeitsfeldes Maschinenbau.

Zurzeit studiere ich an der Hochschule Stralsund des Masterstudiengangs Maschinenbau mit Studienrichtung Fahrzeugtechnik und Simulation, Konstruktion, Produktentwicklung. Ich besitze gute Kenntnisse in SolidWorks, deswegen habe ich in meinem Masterstudium sowohl mit dem Projekt „Konstruktion und Herstellung des Strandmonsters“ zum Thema Getriebe und Antriebtechnik Als auch mit einer Projektarbeit „Erstellung eines CAD Modells von einem Leichtkraftfahrzeug“ in Solid-Works und auch mit der Offline-Programmierung in Solid CAM auseinandergesetzt. Anschließend habe ich auch deren Dokumentation und Ergebnisse präsentiert. Derzeit beschäftige ich mich als Praktikant in der Getriebe und Hybridsystem Hardware-Entwicklung unter Verwendung Creo/Catia V5 Software bei IAV GmbH.

Im Jahre 2016 schloss ich meinen Bachelorstudiengang in der Fachrichtung Maschinenbau in Indien erfolgreich ab. Während des Studiums absolvierte ich ein Praktikum bei der Firma (RAJ ENGINEERS PVT LTD, Vadodara) in Indien. Im letzten Semester meines Studiums hatte ich eine Projekt Arbeit ausgeführt und auch anschließend einen ‘‘OMNI DIRECTIONAL MATERIAl HANDLING EQUPMENT” als Projektarbeit dargestellt.

Derzeit erlerne ich in Eigeninitiative die Softwareprodukte Catia V5. Den sicheren Umgang mit MS Office- Programmen eignete ich mir durch das Anfertigen verschiedener Praktikumsberichte und Vorträge an. Meine Deutschkenntnisse sind verhandlungssicher, da mein Masterstudium völlig auf Deutsch ist und ich durch den Besuch von Kursen meine Deutschkenntnisse verbessert und ausgebaut habe.

Ich stehe Ihnen ab Oktober 2019 für die Masterarbeit zur Verfügung und freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch, in dem ich Ihnenmeine Fähigkeiten und Eigenschaften unter Beweis stelle.

Mit freundlichen Grüßen

 

Jobbörse der Arbeitsagentur benachteiligt Zeitarbeit? Da lach ich mich doch tot!

Vor einigen Wochen las ich in unterschiedlichen sozialen Medien Beschwerden von Zeitarbeitsunternehmen, in denen man davon sprach, das Arbeitsuchende die Möglichkeit besitzen, Zeitarbeitsunternehmen und Personalvermittler bei der Jobsuche nicht zu berücksichtigen.  Hier ist als Beispiel ein Link zu so einem Beitrag: https://www.germanpersonnel.de/blog/jobboerse-der-ba-benachteiligt-zeitarbeit/

Obwohl wir auch mit Personalvermittlung zu tun haben, hat es uns nicht gestört, das man Arbeitsuchenden diese Möglichkeit bietet. Wer nicht von einem, Vermittler vermittelt werden möchte, kann eben sein Glück alleine suchen.
Im gleichen Zug sagten wir aber auch: “es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird”. Sprich, die Branche Personalvermittlung und Zeitarbeit wird schon einen Ausweg finden. Und das dieser (Aus)Weg nicht zum Vorteil der Arbeitsuchenden sein wird, das erschien ebenso klar.

Stellen Sie sich einfach vor, Sie würden einen Job suchen und benutzen dazu die Jobbörse der Arbeitsagentur. Grenzen Sie die Auswahl in keiner Form ein. Sie suchen bundesweit und egal um welchen Job es sich handelt. Sie sind also jemand, der jede mögliche Chance nutzt. Einzig und allein kreuzen Sie bei “erweiterte Suche”,  “weitere Suchkriterien”  und “Branchengruppen” an, dass Sie nicht über Personalvermittler oder Zeitarbeit vermittelt werden möchten. Dann geben Sie den Befehl “suchen” und sehen………………?

Eine Auswahl von 200 möglichen Stellenangeboten, die zu mehr als 70% nur von Zeitarbeitsunternehmen stammen. Und zusätzlich erkennen Sie bei diesen Datensätzen, das die Stellenangebote fast ausnahmslos über Xing in die Jobbörse der Arbeitsagentur übertragen wurden. Das hat zur Folge, dass Sie bei Auswahl eines dieser Stellenangebote zuerst auf die Seiten von Xing weitergeleitet werden, das Stellenangebot lesen können, aber auch sofort darauf aufmerksam gemacht werden, dass Sie Mitglied in Xing werden können.

Ist das noch Marktwirtschaft oder sind es schon Machenschaften?

XING schließt API-Schnittstelle für Kontakt-Export

Nachdem XING den Export der Kontakte als CSV bereits verhindert, soll im April auch die Schnittstelle zu anderen Software-Tools wie CentralStationCRM abgeschaltet werden. XING-Kontakte konnten bis 2014, ähnlich wie bei LinkedIn, als CSV-Datei heruntergeladen werden. Dann entschloss man sich, normalen Usern nur noch den Export einzelner XING-Kontakte als vCard anzubieten und den vollständigen Export (Bulk-Export) nicht mehr zu erlauben. Möglich war weiterhin jedoch der Zugriff über die XING-Schnittstelle mit Hilfe einer anderen Software, z.B. unserem CRM-System. Diese API (Schnittstelle) soll nun nach Aussage von XING auch geschlossen werden.

Quelle: XING schließt API-Schnittstelle für Kontakt-Export

Jobangebot: Inbetriebnahmeingenieur mit Kenntnissen Bosch-Rexroth – im GR 97***

Unser Kunde, ist ein mittelständisches Unternehmen aus dem Großraum Würzburg und bietet innovative Lösungen für Automations- und Industrietechnik. Durch jahrzehntelange Erfahrung weiß man sehr genau, worauf es in den Bereichen Industrietechnik und Prozessautomatisierung ankommt. Hierfür werden für Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen maßgeschneiderte, kreative Lösungen entwickelt. Auf Wunsch erhält der Kunde die komplette Projektierung angeboten. Vom Konzept bis zur Inbetriebnahme, von der Realisierung bis hin zu komplexen Automationslösungen.

Zuhause ist unser Kunde im Würzburg. Ca. 70 km südöstlich von Frankfurt am Main und 30 Km westlich von Würzburg. Das Unternehmen hat den Grundstein für weiteres Wachstum gelegt. Mitte 2020 wird das neue Technologie- und Kompetenzzentrum bezogen. Mit dem Neubau wird unter anderem die Produktionsfläche verzehnfacht.

Gesucht wird ein Inbetriebnahmeingenieur mit Bosch-Rexroth-Erfahrung, gerne speziell IEC61131-Erfahrung für Programmierungen und Parametrieren von Steuerungen und Anlagen.

Da ausschließlich Projekte bearbeitet werden, findet immer ein Teil der Arbeit im Haus oder beim Kunden statt. Erwartet wird eine Reisebereitschaft von ca. 50%, die sich bisher auf den Umkreis von ca. 50 km bis 100 km begrenzte. Sehr oft sind es nur Tageseinsätze, aber auch einmal Einsätze von 1 bis 2 Wochen direkt beim Kunden.

Bei unseren Wünschen an den Kandidaten sprechen wir Klartext:

Das Alter und die Nationalität spielen keine Rolle. Sicher gestellt muss sein, dass der Kandidat im Umkreis des Unternehmens wohnt , oder zu einem Umzug bereit ist. Ob Sie Deutscher oder Ausländer sind ist für unseren Kunden nicht entscheidend, da schon sehr viele Nationalitäten bei den Mitarbeitern zu finden sind. Wichtig ist, dass die Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens mit „B1“ einzustufen sind um. Bei der Wohnraumbeschaffung, der Suche nach einer KiTa oder sonstigen Maßnahmen beim „Onboarding“ ist man gerne behilflich. Sprechen Sie uns einfach an.

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201940-959.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

4 Top-Jobs in der Oberpfalz

Umgeben von den Städten Hof, Kulmbach, Bayreuth, Nürnberg und Regensburg finden Sie unseren Kunden in einem staatlich anerkannten Erholungsort in der Oberpfalz mit ca. 3.500 EW. Unser Kunde – ein Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, mit der Spezialisierung für Anlagen in der Glasindustrie beschäftigt derzeit ca. 370 Mitarbeiter und ist in Europa, Asien, Amerika (Nord- und Süd) und Mittleren Osten, sowie Afrika aktiv.
Kürzlich haben wir gerade einen Spezialisten aus der Türkei in das Unternehmen nach Deutschland vermittelt und können berichten, das man beim sogenannten “Onboading” äußert hilfreich war und der Mitarbeiter im Unternehmen anerkannt wird und sich wohlfühlt.
Wenn Sie sich für einen Umzug entscheiden wollen, liegt es nur an Ihnen, entsprechende Fragen zu stellen, damit Themen wie Wohnraumbeschaffung oder Kita-Plätze schnell und bequem gelöst werden können.
Wenn Sie sich auf spannende Aufgaben in einem internationalen Team freuen, schauen Sie sich die folgenden Stellenangebote des Unternehmens an:
Jobangebot: Elektrofacharbeiter mit Zielsetzung Elektrokonstruktion EPLAN 8 / Maschinen- und Anlagenbau / Glasindustrie – in PLZ 95**
https://www.netzwerk-arbeit.com/jobangebot-elektrofacharbeiter-mit-zielsetzung-elektrokonstruktion-eplan-8-maschinen-und-anlagenbau-glasindustrie-in-plz-95/
Jobangebot: Elektroniker für Betriebstechnik / Maschinen- und Anlagenbau / Glasindustrie – in PLZ 95***
https://www.netzwerk-arbeit.com/jobangebot-elektroniker-fuer-betriebstechnik-maschinen-und-anlagenbau-glasindustrie-in-plz-95/
Jobangebot: Software-Ingenieure / – Techniker / Maschinen- und Anlagenbau / Glasindustrie – in PLZ 95***
https://www.netzwerk-arbeit.com/jobangebot-software-ingenieure-techniker-maschinen-und-anlagenbau-glasindustrie-in-plz-95/
Jobangebot: SPS-Programmierer / Maschinen- und Anlagenbau / Glasindustrie – in PLZ 95***
https://www.netzwerk-arbeit.com/jobangebot-sps-programmierer-maschinen-und-anlagenbau-glasindustrie-in-plz-95/

Jobangebot: Elektrofacharbeiter mit Zielsetzung Elektrokonstruktion EPLAN 8 / Maschinen- und Anlagenbau / Glasindustrie – in PLZ 95***

Unser Kunde, mit Sitz im PLZ-Gebiet 95*** ist ein mittelständisches Unternehmen mit ca. 300 Mitarbeitern, das sich mit der Konstruktion und dem Bau von Glasschmelzöfen sowie mit dem Maschinen- und Anlagenbau für die Glasindustrie beschäftigt. Die innovativen Anlagen werden weltweit errichtet und betrieben.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Elektrofacharbeiter mit Zielsetzung Elektrokonstruktion EPLAN 8 (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Umsetzung von Projektaufgaben im Rahmen der Hardwareplanung und Elektrokonstruktion für automatisierte Fertigungsanlagen im Glasschmelzwannenbau
  • Elektrotechnische Projektierung, Konstruktion und Planung von Schaltanlagen mit EPLAN
  • Erstellen der normengerechten Anlagendokumentation (Betriebsanleitung für den Elektrohardwarepart)
  • Betreuung, Begleitung und Überwachung der Aufbauten von elektrischen Anlagen weltweit
  • Umsetzung elektrischer Normen und Sicherheitsvorschriften
  • Beratung und Unterstützung der technischen Abteilungen bei Planung und Angeboten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Energieelektroniker oder ähnlich (m/w) mit entsprechender langjähriger Berufserfahrung
  • Berufserfahrung im Bereich der Elektrokonstruktion wünschenswert; eine fundierte Einarbeitung wird ermöglicht
  • Sicheren Umgang mit MS-Office-Programmen und EPLAN P8 wünschenswert
  • Grundkenntnisse in SIMATIC S7 und WinCC wünschenswert
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem erfolgreichen und zukunftssicheren Unternehmen
  • Fundierte Einarbeitung und Aufnahme in ein engagiertes Team
  • Flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit und attraktive Mitarbeiter-Benefits (z. B. Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, Bonuszahlungen, kostenlos Kaffee und Obst, Bürowasserspender u.a.)
  • Familienfreundlicher Arbeitsplatz (Auszeichnung 2019)

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201940-3722.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Elektroniker für Betriebstechnik / Maschinen- und Anlagenbau / Glasindustrie – in PLZ 95***

Unser Kunde, mit Sitz im PLZ-Gebiet 95*** ist ein mittelständisches Unternehmen mit ca. 300 Mitarbeitern, das sich mit der Konstruktion und dem Bau von Glasschmelzöfen sowie mit dem Maschinen- und Anlagenbau für die Glasindustrie beschäftigt. Die innovativen Anlagen werden weltweit errichtet und betrieben.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau und Verdrahtung von Schaltschränken nach Plan
  • Installation und Inbetriebnahme von Anlagen im In- und Ausland
  • Organisieren und überwachen von Fremdfirmen auf Baustellen
  • Anlagen warten und reparieren
  • Selbständige, eigenverantwortliche und kundenorientierte Ausführung der übertragenen Aufgaben

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker/Betriebstechnik oder vergleichbar
  • Technisches Verständnis
  • Reisebereitschaft
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Kenntnisse in MS Office-Programmen
  • Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch (Grundkenntnisse)

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem erfolgreichen und zukunftssicheren Unternehmen
  • Fundierte Einarbeitung und Aufnahme in ein engagiertes Team
  • Flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit und attraktive Mitarbeiter-Benefits (z. B. Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, Bonuszahlungen, kostenlos Kaffee und Obst, Bürowasserspender u.a.)
  • Familienfreundlicher Arbeitsplatz (Auszeichnung 2019)

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201940-2094.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Software-Ingenieure / – Techniker / Maschinen- und Anlagenbau / Glasindustrie – in PLZ 95***

Unser Kunde, mit Sitz im PLZ-Gebiet 95*** ist ein mittelständisches Unternehmen mit ca. 300 Mitarbeitern, das sich mit der Konstruktion und dem Bau von Glasschmelzöfen sowie mit dem Maschinen- und Anlagenbau für die Glasindustrie beschäftigt. Die innovativen Anlagen werden weltweit errichtet und betrieben.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Software-Ingenieure/-Techniker (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Leitsystem-Programmierung mit Siemens PCS 7 unter Verwendung der Siemens Bibliothek und Bausteinen
  • Programmierung von Änderungen und Erweiterungen
  • Test und Inbetriebnahme der erstellten Software bei unseren Kunden – weltweit
  • Schulung und Einweisung des Bedienungspersonals
  • Erstellung von Bedienungsanleitungen

Ihre Qualifikationen:

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Elektro-,Mess- und Regeltechnik, Automatisierungstechnik oder eine Technikerausbildung z.B. in Elektronik für Betriebstechnik oder Systeminformatik mit entsprechender Berufserfahrung im Bereich Automatisierungstechnik
  • Eingehende Erfahrung im Umgang mit dem Siemens PCS7 Leitsystem
  • Ergänzend Erfahrung in der Programmierung von SPS-Steuerung und Scada-Systemen: bevorzugt Siemens Step 7, TIA, WinCC, Allen-Bradley
  • Erfahrung mit Bussystemen und Netzwerken
  • Sie sind sicher im Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  • Deutsch- und aktive Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ein hohes Maß an Flexibilität und Interesse an eigenverantwortlichen, systematischen Arbeiten zeichnet Sie aus
  • Zu Ihren Stärken zählen Lernfähigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Motivation, ausgeprägte Analysefähigkeit sowie Ergebnis- und Kundenorientierung

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem erfolgreichen und zukunftssicheren Unternehmen
  • Fundierte Einarbeitung und Aufnahme in ein engagiertes Team
  • Flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit und attraktive Mitarbeiter-Benefits (z. B. Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, Bonuszahlungen, kostenlos Kaffee und Obst, Bürowasserspender u.a.)
  • Familienfreundlicher Arbeitsplatz (Auszeichnung 2019)

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201940-708.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: SPS-Programmierer / Maschinen- und Anlagenbau / Glasindustrie – in PLZ 95***

Unser Kunde, mit Sitz im PLZ-Gebiet 95*** ist ein mittelständisches Unternehmen mit ca. 300 Mitarbeitern, das sich mit der Konstruktion und dem Bau von Glasschmelzöfen sowie mit dem Maschinen- und Anlagenbau für die Glasindustrie beschäftigt. Die innovativen Anlagen werden weltweit errichtet und betrieben.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

einen SPS Programmierer (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Programmierung und Visualisierung von Siemens SPS-Steuerungen in TIA / WinCC / Step 7
  • Test und Inbetriebnahme der erstellten Software bei uns im Haus und bei unseren Kunden vor Ort
  • Schulung und Einweisung des Bedienpersonals
  • Erstellung von Bedienungsanleitungen

Ihre Qualifikationen:

  • Sie verfügen über Erfahrung mit Siemens Hard- / Software und entsprechender Berufserfahrung im Bereich Automatisierungstechnik
  • Erfahrung mit Bussystemen und Netzwerken
  • Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ein hohes Maß an Flexibilität und Interesse an eigenverantwortlichen, systematischen Arbeiten und ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein zeichnet Sie aus
  • Zu Ihren Stärken zählen Lernfähigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Motivation, ausgeprägte Analysefähigkeit sowie Ergebnis- und Kundenorientierung

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem erfolgreichen und zukunftssicheren Unternehmen
  • Fundierte Einarbeitung und Aufnahme in ein engagiertes Team
  • Flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit und attraktive Mitarbeiter-Benefits (z. B. Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, Bonuszahlungen, kostenlos Kaffee und Obst, Bürowasserspender u.a.)
  • Familienfreundlicher Arbeitsplatz (Auszeichnung 2019)

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201940-1853.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Vorstellung: Masterthesis ab 03.2020 – Wirtschaftsingenieurwesen (Vertrieb und Marketing) – bundesweit (Profil:10319)

Sehr geehrte Damen und Herren,
Gerne würde ich Ihr Unternehmen in einem Themenbereich tatkräftig unterstützen und dadurch mein Studium erfolgreich abschließen. Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung zum Industriekaufmann entschied
ich mich für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. Meinen Schwerpunkt setzte ich hierbei auf die Bereiche Vertrieb und Marketing somit konnte ich meine kaufmännischen Kenntnisse vertiefen, sowie mir technisches Wissen aneignen.

Mein Praxissemester im internationalen Vertrieb ermöglichte es mir meine Kommunikationskompetenz und das eigenständige Arbeiten an eigenen Teil-/Projekten zu verbessern. Darüber hinaus konnte ich während meines sechsmonatigen Auslandsaufenthalts in Australien meine interkulturellen Kompetenzen erweitern. Daher möchte ich auch während meines Bachelorthesis gerne die Chance nutzen in einem internationalen Unternehmen und Umfeld tätig zu sein. Ich freue mich darauf neuen Projekten zu stellen und diese selbstständig zu bewältigen. Das Arbeiten in interdisziplinären Teams ist mir ebenso vertraut wie mich selbstständig neuen Projekten zu stellen und diese erfolgreich abzuschließen.

Ich freue mich über eine positive Rückmeldung und überzeuge Sie gerne persönlich von meinen Kompetenzen. Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

___________________________________________________________________________

Auszug aus dem Lebenslauf:

BILDUNGSWEG / STUDIUM
Praktisches Studiensemester
Festool GmbH
Abteilung: internationaler Vertrieb
03/2019 – 08/2019

BACHELOR OF SIENCE: HOCHSCHULE FURTWANGEN
HFU Furtwangen
Studiengang: Wirtschaftsingieneurwesen – Marketing und
Vertrieb
Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen (WING)

09/2016 – 02/2021
Ferienbeschäftigung
Deutsche Post AG

08/2018 (6 Wochen)
Pflichtpraktikum in einer Lehrwerkstatt
Bagemihl Metallverarbeitung

09/2017 (4 Wochen)
AUSLANDSAUFENTHALT
Work & Travel
Australien

3/2016 – 9/2016
AUSBILDUNG
Industriekaufmann
RAMPF Machine Systems GmbH & Co.KG

09/2013 – 1/2016
SCHULBILDUNG

Berufskolleg: Fachhochschulreife
Private Berufliche Schule Dr. Engel
Profil: Fremdsprachen Spanisch
09/2011 – 07/2013

KENNTNISSE

Sprachkenntnisse:
Englisch ( gute Kenntnisse)
Spanisch ( Grundkenntnisse)

Gabelstapler-Führerschein
MICROSOFT-OFFICE, EXCEL, WORD, POWER POINT, MS-Projekt
sehr gute Kenntnisse

ERP-System, proALPHA
gute Kenntnisse

Projektmanagement, Agiles / Projektmanagement
Grundkenntnisse

3D-CAD-Programme, SolidWorks, Creo
Grundkenntnisse

Programmieren, Java-Skript, MySQL, PHP, HTML
Grundkenntnisse

Vorstellung: Master Sprachwissenschaft – französisch / deutsch – bundesweit (Profil: 10318)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Suchen Sie noch jemanden, der Französisch sowie weitere Fremdsprachen kann? Dann stelle ich mich Ihnen gerne vor.

Ich habe vor kurzer Zeit mein Studium im Fachbereich „Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft“ mit dem Schwerpunkt „Französisch“ und „Deutsch als Zweit- und Fremdsprache“ an der Universität Augsburg erfolgreich absolviert und bin jetzt auf der Suche nach einer interessanten und abwechslungsreichen Stelle sowie Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mit mir bringe ich nicht nur meine guten Sprachkenntnisse der französischen (muttersprachlich), englischen und deutschen Sprache, sondern auch interkulturelle Kompetenzen und Lernbereitschaft. Neben einer guten Affinität zu Büroanwendungen und modernen Kommunikationsmedien verfüge ich noch über weitere Kompetenzen: z.B. Hilfsbereitschaft, Selbstständigkeit sowie Teamfähigkeit, Engagement, Flexibilität runden u.a. mein Profil ab.

Während meinem Studium habe ich zwei Jahre als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Deutsch als Fremdsprache an der Universität Augsburg Erfahrung gesammelt. Zu meinen Aufgaben gehörten z.B. die Betreuung der Lehrstuhl-Homepage, die Übersetzung und Korrespondenz (deutsch-französisch). Parallel habe ich ebenso ehrenamtlich bei dem Projekt „Language Clinic Augsburg“ gedolmetscht und Webseiten übersetzt und dadurch erste Erfahrungen sammeln können.

Ich hoffe, dass ich Ihre Aufmerksamkeit geweckt habe. Gerne überzeuge ich Sie noch in einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen,

————————————————————————————————————————————————-

Auszug aus dem Lebenslauf:

Praktika und berufliche Erfahrungen
01.04.2017 – 31.03.2019
Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl DaZ/DaF an der
Universität Augsburg:
• Homepagebetreuung des Lehrstuhls,
• Material- und Literaturbeschaffung und Reprografie,
• Übersetzung und Korrespondenz (Französisch-
Deutsch),
• Unterstützung in verschiedenen Projekten,
• Materialinventar des Lehrstuhls.

10.2016 – 03.2017
Französischsprachtrainer bei educom GmbH:
• Französischkurse für Angestellte der Firma MBDA
S.A.S, Schrobbenhausen.

2016 – 2019
Ehrenamtlicher Dolmetscher/Übersetzer bei dem Projekt
Language Clinic Augsburg:
• Textübersetzung (Deutscht-Französisch),
• Dolmetschen (Deutsch-Französich) bei der Beratung
von Geflüchteten.

2016 – 2017
Deutschlehrer für Geflüchtete bei Tür an Tür e.V. (Augsburg):
Alphabetisierungskurse:
• Integrations- und Alphabetisierungskurse,
• Anfängerkurse für Erwachsene.

28.11.2014 – 30.12.2014

Deutschlehrer bei der Sprachenschule Linguae (Gabun):

Deutsch als Fremdsprache:
• Anfängerkurs (Niveau A1),
• Vorbereitung auf Sprachprüfung.
Ausbildung

2014 – 2019
Masterstudium im Fachbereich Anwendungsorientierte
Interkulturelle Sprachwissenschaft an der Universität
Augsburg.
2019 Masterabschluss

2012 – 2014
Bachelorstudium im Fachbereich Deutsche Linguistik und
DaF-Didaktik an der Universität Omar Bongo (Gabun).
2014 Bachelorabschluss

Sprachkenntnisse
Französisch Muttersprache
Deutsch fortgeschritten (in Wort und Schrift)
Englisch Gute Kenntnisse (in Wort und Schrift)
Spanisch Grundkenntnisse (in Wort und Schrift)

EDV-Kenntnisse
Microsoft Office Word (gut), PowerPoint (gut), Excel (Grundkenntnisse),
Andere Computerkenntnisse Grundkenntnisse von HTML, Audacity, CMS-Software,
PDF24.

Hobbies
Musik Klavier, Gitarre.
Sport Basketball, Fußball, Joggen, Fitness, Schach, Schwimmen.
Lesen Romane, Zeitschriften, Allgemeinwissen.

Vorstellung: Master Industrial Engineering – Großraum 866** (Profil: 10320)

Sehr geehrte Damen und Herren,

da sich meine Zeit als Masterandin bei der Audi Planung GmbH zu Ende neigt, bin ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.  Ich habe mich während der Bearbeitung meiner Masterarbeit tiefgehend mit dem digitalen Fabrikgesamtmodell und dem Einsatz von Virtual Reality für virtuelle Abnahmen befasst. Zudem konnte ich mit Hilfe des Masterstudiums Industrial Engineering meine Kenntnisse in Fertigungsverfahren, Lean Production, Ma-terialflussplanung, Produktionsplanung und Prozessoptimierung vertiefen. Des Weiteren habe ich bereits Erfahrungen im Bereich der Prozess-/Montageplanung im Rahmen eines Praxissemesters sammeln können.

Meine Stärken sehe ich vor allem in der praktischen Lösung von Problemen aufgrund meiner vielfältigen Kurse in den Bereichen Fertigungsverfahren und Produktionsgerechter Gestaltung. Diese Stärke kann ich bei 3P-Workshops und den virtuellen Taktungsgesprächen sinnvoll einsetzen. Bei Workshops kommt mir zudem meine Kommunikationsstärke zugute. Die Bearbeitung meiner Masterarbeit zeigte mir bereits auf, welche Schwierigkeiten sich bei der Zusammenführung von unterschiedlichen Datenformaten aus verschiedenen Systemen ergibt.

Die Komplexität und unterschiedlichen Aufgabenfelder eines Planers für die virtuelle Montageplanung scheinen mir eine interessante und geeignete Herausforderung zu sein, um mein Wissen sowie meine Begeisterung für die digitale Fabrikplanung bei Ihnen in der Abteilung miteinzubringen. Dabei finde ich es spannend, wie aus einzelnen Arbeitsschritten ein vollständiger Bandabschnitt ganzheitlich virtuell abgebildet und abgesichert wird.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon, dass Sie mit mir eine engagierte Mitarbeiterin gewinnen.

Mit freundlichen Grüßen,

 


Auszug aus dem Lebenslauf:

Ich biete: 
 Zielorientierung und Teamfähigkeit
 Praxiserfahrung als gelernte Mechatronikerin sowie als Werkstudentin, Praktikantin und Masterandin
 hohe Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, wie ich es bereits in meinem Amt als Jugendleitung der ortsansässigen Wasserwacht ausübe

Werdegang
Akademische Ausbildung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Masterstudium an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg 03/18–09/19
Master Industrial Engineering
Masterarbeit: “Nutzung der VR-Brille für virtuelle Abnahmen – Eine Potenzialanalyse”bei der Audi Planung GmbH
Stipendiatin des Deutschlandstipendiums
Bachelorstudium an der Technischen Hochschule Ingolstadt 10/14–03/18
Bachelor Mechatronik mit Schwerpunkt Produktionsmechatronik
Bachelorarbeit: Analyse und Bewertung technischer Anforderungen an Beschleunigungssensoren in sicherheitskritischen Anwendungen

Berufliche Erfahrungen
Praxissemester bei BMW Group München 02/17–08/17
Abteilung: Prozess-/Montageplanung Interieur
Aufgabengebiete: Betriebsmittelkonstruktion, Planung und Durchführung von KV-FMEAs, Projektarbeit
Werkstudentenjob bei PSW automotive engineering 10/15–01/17
Abteilung: Elektrik/Elektronik
Mechatronikerin bei KUKA Roboter GmbH 07/14–09/14
Abteilung: Entwicklung

Kenntnisse
Fachliche Kenntnisse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . …….. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 Lean Production  Supply-Chain-Management
 Materialfluss- & Fabrikplanung  Materialflusssimulation
 Projektmanagement  Personalführung
 Automatisierungstechnik  Simulationstechnik
 Produktionsgerechte Gestaltung von Produktionssystemen

EDV Kenntnisse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 Catia V5  C-Programmierung
 Matlab, Matlab SIMULINK  Java-Programmierung
 HLS Micro-Station  Programmierung von FPGA’s
 Plant Simulation  NC-Programmierung
 Microsoft Office  LaTeX

Sprachkenntnisse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 Deutsch – Muttersprache
 Englisch, Technisches Englisch – B2

6 Tipps für ein Auslandsstudium in Europa – Nachrichtenartikel – Europäische Kommission

Organisieren Sie den ausgewählten Studiengang im Vorfeld

Sie sollten wenn möglich alles rund um Ihren Studiengang und die entsprechenden Leistungspunkte organisieren, bevor Sie Ihre Reise zur Universität oder Fachhochschule Ihrer Wahl antreten. Falls Sie an einer Austauschmaßnahme teilnehmen, sollten Sie bedenken, dass sich die Verwaltungsabläufe möglicherweise von denen Ihrer Heimateinrichtung unterscheiden und es daher etwas Zeit braucht, um zu verstehen, wie alles funktioniert. Wenn Sie sich bereits vor der Ankunft einen Plan machen, können Sie während der ersten Tage Ihres Auslandsaufenthalts, die ohnehin schon anstrengend sind, unnötigen Stress vermeiden.

 

Stellen Sie Fragen

Eine gute Möglichkeit, sich auf Ihren Studienaufenthalt im Ausland vorzubereiten, besteht darin, Menschen, die denselben Studiengang belegt haben, nach ihren Erfahrungen zu fragen. Damit erhalten Sie möglicherweise wertvolle Informationen zu den angebotenen Studiengängen oder Modulen, praktische Informationen zu Unterkünften oder auch Anregungen für mögliche Besichtigungen, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Außerdem können Sie mit Ihren künftigen Kommilitonen auf den Seiten sozialer Netzwerke oder über Gruppen Kontakt aufnehmen und Ihre neuen Erkenntnisse austauschen.

 

Lernen Sie Einheimische kennen

Wenn Sie Ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten, unterhalten Sie sich am besten mit Muttersprachlern. So lernen Sie die Sprache am schnellsten. Wenn Sie neue Leute kennenlernen wollen, können Sie sich zum Beispiel Gruppen oder Vereinen anschließen, die Ihren Interessen entsprechen, oder an einem Sprachaustausch in einem Café teilnehmen. Wenn Sie Kontakt mit Einheimischen bekommen, können Sie zum Beispiel mit ein bisschen Glück auch gemeinsam kulturelle Feste und lokale Veranstaltungen erleben und langjährige Freundschaften an Ihrem Studienort schließen.

 

Tauchen Sie ein

Anstatt nur das zu tun, was Sie ohnehin schon kennen, sollten Sie versuchen, in die Kultur Ihres Studienlandes einzutauchen. Probieren Sie die regionale Küche und lernen Sie die lokale Geschichte und Kultur kennen. Dadurch bereichern Sie Ihren Studienaufenthalt und können die Sprache, die Sie erlernen, in einen wertvollen Kontext einbinden. Nutzen Sie Ihre freie Zeit so gut wie möglich und besichtigen Sie die umliegenden Städte, Sehenswürdigkeiten, historisch bedeutsame Orte, Naturschutzgebiete, Museen und andere kulturelle Einrichtungen wie Theater, Konzerthäuser und Kunstgalerien.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: EURES – 6 Tipps für ein Auslandsstudium in Europa – Nachrichtenartikel – Europäische Kommission

EURES – 6 Bereiche, in denen sich die Arbeitswelt weiterentwickelt – Nachrichtenartikel – Europäische Kommission

Technologie fördert das Unternehmenswachstum

Vier Schlüsseltechnologien – mobiles Hochgeschwindigkeitsinternet, künstliche Intelligenz, Massendatenanalyse und Cloud-Technologie – werden in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen und die Leistungsfähigkeit der Unternehmen steigern. Sozioökonomische Trends wie nationales Wirtschaftswachstum und die Ausweitung der Bildung (insbesondere in Entwicklungsländern) werden den Unternehmen neue Chancen eröffnen. Der derzeitige Übergang zu einer umweltverträglicheren Wirtschaft wird auch Fortschritte bei den grünen Technologien mit sich bringen.

 

Unternehmen nehmen neue Technologien schneller an

Bis 2022 werden wahrscheinlich über 80 % aller Unternehmen auf die Analyse von Nutzer- und Massendaten setzen. Das Gleiche gilt für neue Technologien: Zu den großen Trends der Zukunft gehören steigende Investitionen in maschinelles Lernen, erweiterte Realität und virtuelle Realität.

 

Mit der Automatisierung verschwinden einige Arbeitsplätze, es entstehen aber auch neue

Die zunehmende Automatisierung wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen. In diesem Zusammenhang rechnen nahezu 50 % der Unternehmen mit einem Rückgang der Zahl ihrer Vollzeitbeschäftigten. Fast 40 % erwarten jedoch, dass sich ihre Belegschaft aufgrund neuer, produktivitätssteigender Aufgaben vergrößern wird. Über 25 % gehen davon aus, dass die Automatisierung in ihren Unternehmen zur Schaffung völlig neuer Arbeitsplätze führt.

 

Mensch und Maschine teilen sich die Arbeit

Angesichts zunehmend ausgefeilter Technik wird der Einsatz verschiedenster Maschinen am Arbeitsplatz zunehmen. Bis 2022 wird sich der Anteil der von Menschen und der von Maschinen geleisteten Arbeitsstunden von 71 % bzw. 29 % zu 58 % bzw. 42 % verlagern. Zu den Bereichen, in denen ein zunehmender Maschineneinsatz erwartet wird, zählen logisches Denken, Entscheidungsfindung und administrative Aufgaben.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: EURES – 6 Bereiche, in denen sich die Arbeitswelt weiterentwickelt – Nachrichtenartikel – Europäische Kommission

BMAS – “Auf Weiterbildung und Qualifizierung setzen”

Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wir stehen an der Schwelle eines neuen Jahrzehnts. In wenigen Monaten enden die 2010er-Jahre, die 2020er-Jahre beginnen. Bevor wir darüber reden, wie wir in die nächsten zehn Jahre gehen, möchte ich vermessen, wo wir heute am Arbeitsmarkt und in der Sozialpolitik stehen. Tatsache ist, dass sich der Arbeitsmarkt in den letzten zehn Jahren sehr, sehr gut entwickelt hat. Die Arbeitslosigkeit ist um ein Drittel reduziert worden. Heute sind über 5,5 Millionen Menschen mehr in Lohn und Brot als vor zehn Jahren; ich rede von sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. In manchen Branchen und einigen Regionen herrscht faktisch Vollbeschäftigung. In der Grundsicherung sind heute über 1 Million Menschen weniger als vor zehn Jahren als Langzeitarbeitslose zu vermelden. Die Bruttolöhne in Deutschland sind im Durchschnitt um mehr als ein Viertel gestiegen, ebenso übrigens die Renten.

Ich erwähne das nicht, meine Damen und Herren, um kleinzureden, vor welchen Herausforderungen wir jetzt stehen. Ich sage auch nicht, dass das die gesamte Lebenswirklichkeit in Deutschland erfasst. Aber wenn wir jetzt in die 20er-Jahre gehen, dann bieten die letzten zehn Jahre, dann bietet das, was die Menschen in diesem Land geleistet haben, allen Grund zu realistischer Zuversicht, dass wir die Aufgaben, die wir vor uns haben, auch bewältigen können. Dieses Land kann stolz darauf sein, was in den letzten zehn Jahren geleistet wurde.

Aber es geht nicht allein um gute Bilanzen und Statistiken. Es geht um mehr, nämlich um die Frage, ob wir das Kernversprechen der sozialen Marktwirtschaft erneuern wollen. Dieses Kernversprechen lautet, dass wir in diesem Land nicht wirtschaftliche Stärke und Reichtum für wenige wollen, sondern Wohlstand und Sicherheit für viele. Wir sagen: Wir müssen dieses Kernversprechen erneuern, weil das heute in der Lebenswirklichkeit vieler Menschen nicht mehr Realität ist. Wenn wir Zuversicht und Vertrauen in die Zukunft dieses Landes haben wollen, dann müssen wir dafür sorgen, dass der Fortschritt, der sich jetzt durch technologischen Wandel abzeichnet, nicht Fortschritt für wenige im Sinne von Wohlstand für wenige ist, sondern sozialer Fortschritt für das ganze Land.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: BMAS – “Auf Weiterbildung und Qualifizierung setzen”

BMAS – Einführung einer Statistik zu Wohnungslosigkeit

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Wohnungslosenberichterstattung sowie einer Statistik untergebrachter wohnungsloser Personen beschlossen.

Mit dem Gesetzesentwurf wird erstmals eine bundesweite Datengrundlage zum Ausmaß sowie zur Struktur von Wohnungslosigkeit in Deutschland geschaffen. Wohnungslosigkeit ist eine besonders schwere Form von Armut und sozialer Ausgrenzung. Gleichwohl liegen bislang auf Bundesebene sowie für die meisten Bundesländer keine belastbaren Daten vor. Existierende Schätzungen und Landesstatistiken gehen sehr weit auseinander. Der Gesetzesentwurf zielt darauf ab, diese Lücke zu schließen und greift damit eine langjährige Forderung der Verbände sowie ein Anliegen der Länder auf. Damit soll die Wissensbasis verbreitert werden, um auf dieser Grundlage sozialpolitische Maßnahmen zu entwickeln. Die Bundesregierung unterstützt somit die hierfür zuständigen Länder und Kommunen dabei, Wohnungslosigkeit besser als bisher zu bekämpfen.

Der Gesetzesentwurf sieht die Einführung einer Statistik untergebrachter wohnungsloser Personen als Stichtagserhebung zum 31. Januar eines jeden Jahres durch das Statistische Bundesamt vor. Erfasst werden Wohnungslose, die Leistungen zur Unterbringung in Anspruch nehmen. In diesem Zusammenhang werden künftig Angaben zu Geschlecht, Alter, Staatsangehörigkeit, Haushaltstyp und -größe, die Art der Unterkunft sowie das Datum des Beginns der Unterbringung erhoben. Damit den auskunftspflichtigen Stellen ausreichend Zeit zur Vorbereitung bleibt, ist die Bundesstatistik durch das Statistische Bundesamt erstmalig zum 31. Januar 2022 geplant.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: BMAS – Einführung einer Statistik zu Wohnungslosigkeit

BMAS – Höhere Regelbedarfe in der Grundsicherung und Sozialhilfe. Ab 2020 = 432 Euro

Das Bundeskabinett hat heute die “Regelbedarfsstufen-Fortschreibungsverordnung 2020” (RBSFV 2020) gebilligt. Mit der Verordnung werden die Regelbedarfsstufen im Bereich der Sozialhilfe (SGB XII) und in der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) zum 1. Januar 2020 angepasst. Dies erfolgt gemäß gesetzlicher Vorgaben.

Demnach sind die Regelbedarfe in Jahren, in denen die Leistungssätze nicht auf Grundlage einer neuen Einkommens- und Verbrauchsstichprobe neu festgesetzt werden, fortzuschreiben. In die Berechnung fließt sowohl die bundesdurchschnittliche Entwicklung der Preise für regelbedarfsrelevante Güter und Dienstleistungen ein sowie die bundesdurchschnittliche Entwicklung der Nettolöhne und -gehälter je beschäftigten Arbeitnehmer. Beide Entwicklungen münden in einen Mischindex, an dem die Preisentwicklung einen Anteil von 70 Prozent und die Nettolohn- und -gehaltsentwicklung einen Anteil von 30 Prozent hat.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: BMAS – Höhere Regelbedarfe in der Grundsicherung und Sozialhilfe

Teurer Fehler – wann haftet der Mitarbeiter?

Kann ein Mitarbeiter haftbar gemacht werden, wenn er einen teuren Schaden anrichtet? Eine Arbeitsrechtsexpertin gibt Auskunft.VonKatharina WolfteilenmailteilenmehrINHALTSVERZEICHNIS1. Ihr Mitarbeiter handelt grob fahrlässig oder vorsätzlich2. Sie müssen das fahrlässige oder vorsätzliche Verhalten und den entstandenen Schaden nachweisen3. Den vollen Schaden wird Ihr Mitarbeiter meist nicht ersetzen müssen4. Bedenken Sie die Folgen, wenn Sie Schadensersatz verlangen5. So kommen Sie an Ihr GeldAuf einen Blick:Ein Fehler, der einem Ihrer Mitarbeiter bei der Arbeit unterläuft, kann teuer werden.Voll haftbar ist der Mitarbeiter nur, wenn er grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hat.Als Arbeitgeber sind Sie in der Beweispflicht: War es Fahrlässigkeit oder Vorsatz? Ist der Schaden tatsächlich durch den Fehler des Mitarbeiters entstanden?Ein hoher Schaden kann von einem durchschnittlichen Gesellengehalt kaum beglichen werden. Gerichte legen nicht selten eine Obergrenze bei drei Monatsgehältern fest.Bedenken Sie die Folgen, wenn Sie Schadensersatz fordern. Unter Umständen verunsichern Sie Ihr ganzes Team.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Teurer Fehler – wann haftet der Mitarbeiter?

Elterngeld: Reform noch für 2019 geplant 

Die Rol­len­mo­delle haben sich – auch auf­grund der Ein­füh­rung des Eltern­geldes – stark ver­än­dert, zeigt eine Allens­bach-Erhe­bung. Dennoch bleiben immer noch mehr Mütter als Väter für die Kin­der­be­treuung zu Hause. Fami­li­en­mi­nis­terin Giffey plant daher weitere Ver­än­de­rungen beim Eltern­geld. Fami­li­en­mo­delle: Die Umfra­ge­er­geb­nisse  Das Fami­li­en­mo­dell Vater arbeitet voll, Mutter geht in Teil­zeit und kümmert sich um Haus­halt und Kinder wird immer unpo­pu­lärer. Der Allens­bach-Umfrage zufolge befür­worten heute nur noch 28 Prozent der befragten Eltern, dass Mütter sich haupt­säch­lich um die Kinder kümmern, während Väter Voll­zeit arbeiten gehen. Vor zwölf Jahren waren es noch 43 Prozent. Gleich­zeitig ist die Zustim­mung zum Fami­li­en­mo­dell, in dem beide Eltern­teile voll arbeiten und sich Kin­der­be­treuung und Haus­halt teilen, von 15 auf 24 Prozent gestiegen. Eine deut­liche Mehr­heit der Befragten ist der Ansicht, dass sich Väter heute mehr an der Erzie­hung und Betreuung ihrer Kinder als noch vor 10 oder 15 Jahren betei­ligen – und 70 Prozent finden das gut oder sehr gut.Die Geschäfts­füh­rerin des Insti­tuts für Demo­skopie Allens­bach, Renate Köcher, sagte bei der Vor­stel­lung der Zahlen, im Bereich Frau­en­rollen und Män­ner­rollen habe es in den ver­gan­genen Jahren so starke Ver­än­de­rungen gegeben wie in wenigen anderen Berei­chen.Eltern­geld als Grund für ver­än­derte Ein­stel­lungEin Grund für die sich ver­än­dernden Ein­stel­lungen dürfte das Eltern­geld sein, das 2007 ein­ge­führt wurde und an Väter oder Mütter, die wegen der Kinder zu Hause bleiben, glei­cher­maßen gezahlt wird. 85 Prozent der Bevöl­ke­rung hält die staat­liche Leis­tung der Umfrage zufolge für eine «gute Rege­lung».Eltern­geld und Eltern­zeit für VäterSeit 2015 hat sich die Zahl der­je­nigen, die einen Vater kennen, der in Eltern­zeit war, von 48 auf 69 Prozent erhöht. Trotzdem sind es aber immer noch in großer Über­zahl die Frauen, die für den Nach­wuchs zuhause bleiben, zeigen Daten des Sta­tis­ti­schen Bun­des­amts.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Elterngeld: Reform noch für 2019 geplant | Personal | Haufe

Übernahme der Kinderbetreuungskosten durch Arbeitgeber

Sie möchten Ihren Mit­ar­bei­tern einen Arbeit­ge­ber­zu­schuss zur den Kosten für Tages­mutter, Kita oder Kin­der­garten zahlen? Hier lesen Sie, wann Zuschüsse zu den Kin­der­be­treu­ungs­kosten durch den Arbeit­geber steu­er­frei bleiben.Steuer- und sozi­al­ver­si­che­rungs­frei sind Arbeit­ge­ber­leis­tungen zur Unter­brin­gung (ein­schlie­ß­lich Unter­kunft und Ver­pfle­gung) und Betreuung von nicht schul­pflich­tigen Kindern des Mit­ar­bei­ters in Kin­der­gärten oder ver­gleich­baren Ein­rich­tungen, die der Arbeit­geber zusätz­lich zum ohnehin geschul­deten Arbeits­lohn erbringt (§ 3 Nr. 33 EStG).Arbeit­ge­ber­zu­schuss zur Kin­der­be­treuung: in voller Höhe steu­er­freiIm Gegen­satz zum Abzug der Kin­der­be­treu­ungs­kosten (2/3 der Kosten, max. 4.000 EUR) in der Steu­er­erklä­rung (§10 Abs. 1 Nr. 5 EStG) ist die Steu­er­frei­heit der Arbeit­ge­ber­zu­schüsse der Höhe nach grund­sätz­lich nicht begrenzt. Damit können z. B. auch hohe Kosten für die Kin­der­be­treuung in exklu­siven privat orga­ni­sierten Ein­rich­tungen in voller Höhe steu­er­frei erstattet werden.Begüns­tigt sind sowohl Sach­leis­tungen (z. B. betriebs­ei­gene Kin­der­gärten) als auch Geld­leis­tungen (z. B. Zuschüsse zu Kita-Gebühren). Ver­gleich­bare Ein­rich­tungen sind Schul­kin­der­gärten, Kin­der­ta­ges­stätten, Kin­der­krippen, Tages­mütter, Wochen­mütter und Ganz­ta­ges­pfle­ge­stellen.Keine steu­er­freie Erstat­tung von Betreu­ungs­kosten im eigenen Haus­haltAuf­wen­dungen für die Betreuung des Kindes im eigenen Haus­halt, z. B. durch Kin­der­pfle­ge­rinnen, Haus­ge­hil­finnen oder Fami­li­en­an­ge­hö­rige, können nicht steu­er­frei vom Arbeit­geber ersetzt werden. Damit scheidet auch eine steu­er­freie Arbeit­ge­be­r­erstat­tung von Fahrt­kosten für die Gro­ßmutter, die auf die Kinder auf­passt, aus. Ein aktu­elles Urteil hatte hier die Berück­sich­ti­gung in der Steu­er­erklä­rung zuge­lassen (FG Baden-Würt­tem­berg, Urteil v. 9.5.2012, 4 K 3278/11).Soweit Arbeit­ge­ber­leis­tungen auch den Unter­richt eines Kindes ermög­li­chen, sind sie eben­falls nicht steu­er­frei. Das Gleiche gilt für Leis­tungen, die nicht unmit­telbar der Betreuung eines Kindes dienen, zum Bei­spiel die Beför­de­rung zwi­schen Wohnung und Kin­der­garten (R 3.33 Absatz 2 LStR).

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Übernahme der Kinderbetreuungskosten durch Arbeitgeber | Personal | Haufe

Wann gilt der amtliche Sachbezugswert für ein Frühstück

Nach aktu­eller Ent­schei­dung des Bun­des­fi­nanz­hofs (BFH) ist die Gestel­lung von Back­waren nebst Hei­ß­ge­tränken durch den Arbeit­geber kein Arbeits­lohn. Back­waren ohne Belag sind ins­be­son­dere auch kein als Sach­bezug anzu­set­zendes Früh­stück.Im Fall des BFH hatte ein Arbeit­geber seinen Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­bei­tern täglich unbe­legte Bröt­chen kos­tenlos zur Ver­fü­gung gestellt. Sie konnten sich auch aus einem Hei­ß­ge­trän­ke­au­to­maten bedienen. Das Finanzamt sah das als ein Früh­stück an, das mit den amt­li­chen Sach­be­zugs­werten (2019 für ein Früh­stück 1,77 EUR täglich) zu ver­steuern sei. Mahl­zeiten: Wann liegt Arbeits­lohn vor?Der Bun­des­fi­nanzhof sah dies nicht so. Die unent­gelt­liche oder ver­bil­ligte Abgabe von Speisen und Getränken durch den Arbeit­geber an seine Mit­ar­beiter kann zwar zu Arbeits­lohn führen. Arbeits­lohn liegt grund­sätz­lich vor, wenn der Arbeit­geber eine Mahl­zeit, wie ein Früh­stück, Mit­tag­essen oder Abend­essen, unent­gelt­lich oder ver­bil­ligt reicht.Abgren­zung zu Auf­merk­sam­keiten ohne Ent­loh­nungs­funk­tionDavon abzu­grenzen sind jedoch nicht steu­er­bare Auf­merk­sam­keiten, die ledig­lich der Aus­ge­stal­tung des Arbeits­platzes und der Schaf­fung güns­tiger betrieb­li­cher Arbeits­be­din­gungen dienen und denen daher keine Ent­loh­nungs­funk­tion zukommt.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Wann gilt der amtliche Sachbezugswert für ein Frühstück | Personal | Haufe

Vorstellung: Gastro- und Lebensmittelspezialist / Restaurantleiter / Geschäftsführer / Koch / Sommellier / + 5-sprachig – bundesweit – (Profil: 10309)

Meine Stärken:
– Fundierte Ausbildung zum Koch und umfangreiches Fachwissen in der hochwertigen Food- & Beverage-Branche
– langjährige Erfahrungen im Vertrieb und Einkauf mit dem richtigen Gespür für Produkt und Kunde
– Ausbildung zum Sommelier
– Networker mit interkultureller Kompetenz und Sprachkenntnissen in Italienisch, Spanisch, Französisch, Deutsch und Englisch
– Motivator mit Hands-on-Mentalität, Zuverlässigkeit und Diskretion
– Unternehmerisches Denken und Handeln mit dem Blick für das große Ganze
– Analytiker mit Kennzahlenaffinität sowie effizientes und effektives Handeln
– Lösungsorientierter Prozessoptimierer mit hohem Verantwortungsbewusstsein

Sprachen:
Italienisch: Muttersprache
Spanisch: verhandlungssicher
Französisch: verhandlungssicher
Deutsch: fließend
Englisch: gut

Vorstellung: Masterabsolventin BWL (Marketing etc.) mit Auslandserfahrung – Direkteinstieg/Trainee gerne im Raum Süddeutschland – (Profil:10310)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte meine Kenntnisse und Erfahrungen in einem qualitäts- und verantwortungsbewussten Unternehmen einbringen. Ende Februar habe ich den englischsprachigen Studiengang  “Mannheim Master in Management”  mit den Vertiefungen Marketing und Informations Systems an der Universität Mannheim abgeschlossen und stehe ab sofort zur Verfügung. Aufgrund meiner bisherigen Praktika und Schwerpunkte im Studium interessiere ich mich besonders für Marketing, Produkt- und Projektmanagement sowie Vertrieb in Verbindung mit aktuellen Technologien.

Sehr gerne möchte ich meinen beruflichen Fokus auch auf zukunftsorientieren Themen, IT oder technische Bereiche richten. Im Laufe meines Studiums konnte ich bereits mehrfach das theoretische Wissen der Vorlesungen praktisch
anwenden. Als Praktikantin erstellte ich beispielsweise Kommunikationsmittel für die Produktmanager und den Vertrieb, wobei ich mich intensiv mit technischen Details auseinandersetzte. Neben dieser Erfahrung im B2B, konnte ich Kenntnisse in der B2C-Marketingkommunikation erlangen.

Während meines Studiums engagierte ich mich vielseitig und arbeitete beispielsweise im Masterteam der Fachschaft BWL mit. Diese Zusammenarbeit mit dem Ziel unser Studienprogramm kontinuierlich zu verbessern, half mir auch dabei meine Kommunikations- und Teamfähigkeiten weiterzuentwickeln. Durch verschiedene Projekte im Studium und im Job, wie zum Beispiel der Aktualisierung einer web-basierten Produktinformationsplattform, konnte ich meine strukturierte, sorgfältige und motivierte Art Aufgaben anzugehen und auszuführen demonstrieren und weiterentwickeln. Außerdem konnte ich die Fähigkeit auch im Team, abteilungsübergreifend und mit externen Partnern erfolgreich
zusammenzuarbeiten unter Beweis stellen. Aufgrund der praktischen Ausrichtung meines Bachelorstudiums, verfüge ich ebenso über umfangreiche Erfahrung im Präsentieren von Ergebnissen. Des Weiteren bin ich sehr zuverlässig, aufnahmefähig und immer daran interessiert, meine Fähigkeiten zu erweitern, um mich beispielsweise mit neuen Themen und Programmen vertraut zu machen, sowie diese effektiv zu nutzen. Diese Eigenschaften möchte ich gerne unter Beweis stellen.

Um mich in meinem beruflichen Umfeld zu etablieren, möchte ich als Direkteinsteiger oder Trainee einsteigen, um meine bisherigen Erfahrungen und Fähigkeiten einsetzen und vertiefen zu können. Dabei ist es mein Ziel von erfahrenen Kollegen zu lernen sowie durch meine eigene Leistung zum Unternehmenserfolg beizutragen. Für befristete Aufenthalte an weltweiten Standorten stehe ich zur Verfügung, und sehe mich langfristig in Süddeutschland.

Mit freundlichen Grüßen

Vorstellung: project management internship program – bundesweit (Profil: 10308)

Respected Sir/Madam,
Along with great pleasure, I would like to apply for project management internship program. As being a Mechanical Engineer and master degree student of Master of Business Administration and Engineering, specialisation in Global  Leadership in Engineering at Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, I am considering my future career in the field of Project Management. Moreover, my specialisation provides me robust support and knowledge along with leadership capability as it combines technical as well as management study.

During my bachelor of mechanical engineering, I have gained in-depth knowledge of all the core mechanics modules along with design engineering modules which provides me knowledge of project management. Moreover, during my master study, I have gained thoroughly knowledge and experience of leadership, team development and management, project management and other business management aspects through Project Engineering Management, Management
across borders, Inter cultural competences and communication as well as Organisation Strategy and Human ResourcesManagement. In such modules, I have also learned comprehensively about Team management and psychology, Change management, SCRUM, Lean management, Six-sigma, Just-in-time, Kanban, Kaizen, Root-cause analysis, Organisation strategy and Company culture.

After completion of my bachelor degree in mechanical engineering, I have gained 8 months of technical-management work experience as a Junior Supervisor in Neptune Technology, Surat, India, where my major responsibilities were quality assessment, to solve technical problems in assembly department and production data management. After that, I have completed 6 months of internship as an intern of Business Development and Expansion department at Paratha Express food chain brand, India. As an intern, my major responsibilities were, competitor analysis, market and current trend analysis, lead generation as well as to support marketing team to identify new development channels. Furthermore, client negotiation and report generation of project development were also part of my responsibilities. Apart from this, during master study I have successfully completed two projects in product development and manufacturing process. To add to this, I have also completed three case studies in the field of Project management, Leadership and team building and Ethical conflict management.

As being an enthusiastic person, I consider ambition and productivity with work as my strength. Moreover, I am communicative, extrovert and flexible to multicultural working environments. To add to this, I always ready to take challenges and work on new tasks which may even not be a part of my expertise. Additionally, As being a multi-lingual, I am business fluent in English and working hard to develop my German language proficiency, as I am at B1.2 level now.

I can start my volunteer internship from as early as possible for up to 6 months. I would be happy to give you in-depth impressions about my other positive facets in personal interview. I am looking forward to your invitation.

Jobangebot: Technischer Vertriebsleiter   in  PLZ 780**

Wir suchen einen neuen Technischen Vertriebsleiter, da unser jetzige MA in den Ruhestand geht.

Jetzige Aufgaben:
Produktmanagement, Produktentwicklung, Produktpflege:

  • Eigenentwicklungen mit Additivlieferanten, orientiert an anwendungstechnischen Problemen
  • Zusammenstellung aller dazu erforderlicher Dokumentationen, wie Sicherheitsdatenblätter und Produktinformationen
  • Weiterentwicklung und Pflege der eigenen Produktlinie
  • Auswahl und Steuerung von Zukäufen eigener Schmierstoffe, Fertigprodukte
  • Erstellung von eigenen Verkaufsunterlagen und -Übersichten.
  • Bereitstellung von speziellen Nachsteuerkonzentraten bei konkreten Kundenanwendungen

Zusammenarbeit mit Lieferanten:

  • DLE (Distributor Lubes Engineer) Technischer Ansprechpartner und Repräsentant bei unserem Hauptlieferanten der Mobil
  • Ansprechpartner für Produktqualität und Produktintegrität und verantwortlich für deren Umsetzung
  • Intensive vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Lieferanten, die für uns im Lohnauftrag produzieren
  • Verantwortung für Konditionen, Auswahl und Qualität von Fertigprodukten für unsere Eigenmarke.

Kundenbetreuung:

  • Persönliche Kundenberatung, Betreuung und Pflege
  • Eigenständige Überwachung und Steuerung der Geschäftsentwicklung
  • Analyse der Marktsituation und des Wettbewerbsverhaltens
  • Erkennen neuer Geschäftsfelder und Wachstumspotenziale
  • Unterstützung von Kollegen bei Reklamationen und besonderen technischen Anfragen

Qualifikation und Profil:
Kenntnisse und Ausbildung:

  • Abgeschlossenen technische Ausbildung (Bachelor / Techniker / Ingenieur) mit einer gewissen Berufserfahrung. Wünschenswert im Bereich Schmierstoffe.
  • Gute chemische und physikalische Grundkenntnisse mit ausgeprägtem technischem Interesse und der Eigenschaft diese dem Kunden verständlich und einfach zu erklären.
  • Umfassende Kenntnisse in Umgang mit Office-Programmen, besonders beim Auswerten von großen Datenmengen beim Arbeiten mit Datenbanken
  • Gute Englischkenntnisse
  • Gute tribologische Kenntnisse bezogen auf Schmierstoff und Anwendungstechnik.

Eigenschaften und Stärken:

  • Teamorientierte Projektarbeit mit Kollegen
  • Analytische, konzeptionelle und selbstständige Arbeitsweise
  • Entwicklung von Eigeninitiative und selbstständiges Umsetzen von Projekten
  • Interesse an der persönlichen Kundenbetreuung im technischen, organisatorischen und im kaufmännischen Bereich.
  • Kontaktfreudig und Interesse am Auf- und Ausbau von Kundenbeziehungen

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201938-1672.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Fahrer für Diesel und Heizöl   in  PLZ 678**

Wir bieten:

  • Geregelte Arbeitszeiten, Fahrten ab Lager
  • Eine überdurchschnittlich gute Entlohnung.
  • Die Übernahme aller Fortbildungen sowie Arbeitssicherheitsbekleidung.
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Voraussetzungen:

  • Gültigen Führerschein der KLasse CE.
  • Vorhandener ADR-Schein erwünscht.
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Wir freuen uns ebenso über motivierte Quereinsteiger!

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201938-2452.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Fahrer für Diesel und Heizöl   in  PLZ 721**

Wir bieten:

  • Geregelte Arbeitszeiten, Fahrten ab Lager
  • Eine überdurchschnittlich gute Entlohnung.
  • Die Übernahme aller Fortbildungen sowie Arbeitssicherheitsbekleidung.
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Voraussetzungen:

  • Gültigen Führerschein der KLasse CE.
  • Vorhandener ADR-Schein erwünscht.
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Wir freuen uns ebenso über motivierte Quereinsteiger!

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201938-1298.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Bauherr lässt Minijobber aufs Dach: 680.000 Euro Schaden

Ein paar einfache Dacharbeiten. Mehr wollte der Eigentümer eines Wohn- und Geschäftshauses im baden-württembergischen Mühlacker gar nicht erledigt haben. Ein 64-jähriger Mann, angestellt auf 450-Euro-Basis, sollte sich darum kümmern. Folge: Nun musste der sich wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten, wie das Mühlacker Tagblatt berichtet.

Zum Brand kam es, als der 64-Jährige versuchte, das undichte Flachdach abzudichten. Er war gerade mit Gasbrenner und Bitumenplatten an der Arbeit, als er plötzlich Rauch aus einer Ritze aufsteigen sah. Was er bis dahin nicht wusste: Unter dem Dach, war eine Holzbalken-Konstruktion und Styropor verbaut.

Sicher hätte eine Fachfirma sich vor den Arbeiten vergewissert, was sich unter dem Dach befindet. Der Angeklagte aber habe zwar zeitlebens als Dachdecker gearbeitet, jedoch stets nur als Helfer, ohne Ausbildung.

So fraß sich das Feuer in den Dachstuhl des Gebäudes. Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Gesamtschaden: 680.000 Euro.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Bauherr lässt Minijobber aufs Dach: 680.000 Euro Schaden

Kein unbefristeter Job wegen Beschäftigung vor 22 Jahren

Stellt ein Arbeitgeber einen Beschäftigten erneut befristet ein, kann dieser nicht auf eine unbefristete Stelle klagen, wenn das frühere Arbeitsverhältnis schon 22 Jahre zurückliegt. Das Verbot der wiederholten Befristung ohne Sachgrund gilt in solchen Fällen nicht – so das BAG.

Darum ging es:

Die Arbeitnehmerin war zwischen 1991 und 1992 als Hilfsbearbeiterin für Kindergeld beschäftigt. Am 15.10.2014 stellte die Arbeitgeberin sie erneut befristet ein, diesmal als Telefonserviceberaterin in ihrem Servicecenter. Das Arbeitsverhältnis wurde bis zum 30.11.2015 sachgrundlos befristet und bis zum 30.6.2016 verlängert.

Die Arbeitnehmerin will feststellen lassen, dass ihr Arbeitsverhältnis unbefristet fortbesteht, weil die Befristung rechtswidrig war. Das Landesarbeitsgericht (LAG) hat ihrer Klage stattgegeben (LAG Schleswig-Holstein 27.7.2017 – 4 Sa 221/16).

Streit um das Vorbeschäftigungsverbot

Ein Arbeitsverhältnis darf nur ausnahmsweise ohne sachlichen Grund befristet werden, höchstens für eine Dauer von zwei Jahren (§ 14 Abs. 2 TzBfG). Einen schon einmal angestellten Arbeitnehmer erneut befristet anzustellen, ist unzulässig (§ 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG). Verstößt eine Befristung gegen dieses Verbot, kann der Arbeitnehmer auf Feststellung klagen, dass zwischen ihm und dem Arbeitgeber ein unbefristetes Arbeitsverhältnis besteht.

Die zeitliche Reichweite des »Vorbeschäftigungsverbots« ist umstritten. 2011 entschied das Bundesarbeitsgericht, dass das Verbot nur Beschäftigungen umfassen soll, die bis zu drei Jahre zurückliegen. Dieses Urteil stieß auf Kritik. Mehrere Gerichte widersprachen dieser Auslegung, so auch das LAG Schleswig-Holstein im vorliegenden Fall. 2018 verwarf das Bundesverfassungsgericht die »Drei-Jahres-Grenze« ausdrücklich.

Das sagt das BAG

Das BAG entschied allerdings im Sinne der Arbeitgeberin und hob das Urteil des LAG Schleswig-Holstein auf.

Nach dem Gesetzeswortlaut in § 14 Abs. 2 Satz TzBfG ist es unerheblich, wie lange die frühere Beschäftigung zurückliegt. Allerdings hat das BVerfG entschieden, dass die Arbeitsgerichte den Befristungsschutz verfassungskonform auslegen müssen. Dabei müssen sie das Ziel beachten, Arbeitnehmer vor Kettenbefristungen und prekärer Beschäftigung zu schützen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Kein unbefristeter Job wegen Beschäftigung vor 22 Jahren

Jede zweite Neueinstellung ist befristet

Über 3 Millionen Beschäftigte hatten 2018 einen befristeten Arbeitsvertrag. Das sind doppelt so viele wie 1996. Besonders häufig betroffen sind Frauen, junge Menschen sowie Arbeitnehmer in Teilzeit oder ohne deutschen Pass. Vor allem die sachgrundlosen Befristungen sind rasant angestiegen, meldet der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB).

Wenn man nur die Neueinstellungen im ersten Halbjahr 2018 betrachtet, waren knapp 45 Prozent davon befristet.

Rasanter Anstieg der sachgrundlosen Befristungen

Während Befristungen mit Sachgrund seit 2001 anteilig auf mehr oder weniger demselben Niveau der Gesamtbeschäftigung bleiben, hat sich der Anteil derer ohne Grund verdreifacht.  Dabei sind Befristungen lange nicht mehr nur ein Problem von Geringqualifizierten und jungen Menschen. Alle Gruppen auf dem Arbeitsmarkt sind betroffen.

Auch Qualifikation schützt nicht

Gravierend ist vor allem, dass eine berufliche Qualifikation oder ein Studium nicht einmal in Zeiten von verstärktem Fachkräftemangel vor befristeten Verträgen und Unsicherheit schützen. Der Anteil der Befristungen bei Neueinstellungen ist bei Hochqualifizierten am größten und absolut gesehen sind die meisten befristet Neueingestellten ausgebildete Fachkräfte (knapp zwei Millionen).

Beschäftigte wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz

Nach einer Umfrage des Statistischen Bundesamtes ist für die Beschäftigten in Deutschland ein sicherer Arbeitsplatz der Wunsch Nr. 1. Unabhängig von Region oder soziodemographischen Merkmalen steht der Wunsch nach einem sicheren Arbeitsplatz bei Weitem über Wünschen nach flexiblen Arbeitszeiten oder einem hohen Einkommen. Eine Befragung des DGB Index Gute Arbeit stellt außerdem fest, dass Zukunftssorgen bei befristet Beschäftigten deutlich stärker verbreitet sind als bei unbefristeten.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Jede zweite Neueinstellung ist befristet

Vorstellung: Geoinformatiker (Web-Entwicklung, Web-GIS, Datenbankentwicklung) – bundesweit – Profil-Nr.: 10209

Unser Kandidat sucht eine Position im Junior-/Entry Level in den Bereichen:

– Softwareentwicklung (JAVA SE)
– Webentwicklung (JavaScript, HTML, CSS)
– Datenbank Management (MySQL, SQLite, PostgreSQL)
– Navigation System (GNSS, RTK, DGNSS, PPP-K, RTKLIB, NTRIP)
– GIS (Geodatenmanagement, WebGIS)

Wohnort:
DE 76131 Karlsruhe

Umkreismobilität:
Tagesbereich

Umzugsbereitschaft:

ja

Reisebereitschaft:
ja

Kenntnisse:
JAVA SE, C#, Eclipse, Apache Tomcat, XAMPP, GIT, MySQL, SQL, SQLite, PostgreSQL, PostGIS, HTML, CSS, GML, XML, PHP, JavaScript, jQuery, AngularJS, RTKLIB, GNSS receivers, ArcGIS Desktop, ArcGIS Server, QGIS


Sie möchten mehr erfahren?

Nutzen Sie bitte das Kommentarfeld, dessen Inhalt nicht veröffentlicht wird, senden uns eine E-Mail an info@netzwerk-arbeit.com , oder rufen uns unter der Rufnummer 0178-13 65 328 an.

10 Fehler, mit denen Sie jeden Neukunden vergraulen

Auf einen Blick:

  • Sie wirken auf Neukunden unfreundlich, ungepflegt und unstrukturiert? Riskant! Auch Fehler in der Kommunikation schaden dem Vertragsabschluss: wenn Sie auf den Kunden nicht eingehen, gelangweilt wirken oder ihn mit Fachchinesisch zutexten.
  • Noch schlimmer ist es, wenn Sie Kunden Vorwürfe machen, ihm Leistungen aufdrängen, als Besserwisser auftreten oder unverbindlich bleiben.

Es gibt eine Reihe von Fehlern, die manche Handwerker in Erstgesprächen machen. Machen Sie den Selbst-Check, wie viele Eigentore Sie in dieser Situation schießen!

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: 10 Fehler, mit denen Sie jeden Neukunden vergraulen

7 Fragen zum Bereitschaftsdienst

Bereitschaftsdienst ist Arbeitszeit, darf aber geringer vergütet werden als Vollarbeit. Die Höchstarbeitszeiten werden oft gerissen, da für Bereitschaftsdienste Ausnahmen gelten. Das schadet der Gesundheit und erhöht in vielen Fällen das Haftungsrisiko. Hier ein Überblick. Zum Nachlesen empfehlen wir den »Kompaktkommentar Arbeitszeitrecht«.

1. Was ist Bereitschaftsdienst?

Arbeitnehmer leisten Bereitschaftsdienst, wenn sie sich auf Anordnung des Arbeitgebers außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit an einer vom Arbeitgeber bestimmten Stelle (im Betrieb oder in dessen Nähe) aufhalten, um bei Bedarf die Arbeit aufzunehmen. Anders als bei der Arbeitsbereitschaft muss der Arbeitnehmer nicht permanent beobachten, ob Arbeitsbedarf für ihn gegeben ist oder nicht. Er muss sich nur zum Abruf durch den Arbeitgeber bereithalten.

Wie der Arbeitnehmer sich während des Bereitschaftsdienstes beschäftigt, bleibt ihm überlassen. Er kann lesen, fernsehen, aber auch schlafen.

Bereitschaftsdienst leisten Ärzte, die sich in der Klinik am Wochenende oder nachts aufhalten, um bei Notfällen schnell einsatzbereit zu sein. Bereitschaftsdienst leisten aber auch Polizisten, Feuerwehrleute, Fernfahrer, während der Kollege den LKW steuert, aber auch Taxifahrer während ihrer Standzeiten.

2. Kann der Arbeitgeber Bereitschaftsdienst anordnen?

Da Bereitschaftsdienst eine Sonderform der Arbeitszeit ist, kann sie vom Arbeitgeber im Rahmen des Direktionsrechts nur angeordnet werden, wenn entweder der Arbeits- oder der Tarifvertrag dieses Arbeitszeitmodell vorsehen. Bei der Heranziehung zum Bereitschaftsdienst muss der Arbeitgeber gemäß § 106 GewO nach billigem Ermessen vorgehen.

Dies führt in der Praxis insbesondere dazu, dass der Arbeitgeber entsprechende Dienste gleichmäßig unter den in Frage kommenden Arbeitnehmern verteilen muss. Zudem hat er auf betriebsärztlich attestierte gesundheitliche Einschränkungen beispielsweise für Nachtarbeit Rücksicht zu nehmen.

3. Ist Bereitschaftsdienst Arbeitszeit im Sinne des Arbeitszeitgesetzes?

Ja  – inzwischen steht fest, dass die Zeiten des Bereitschaftsdienstes in vollem Umfang der Arbeitszeit zuzurechnen sind. Der Weg dahin war allerdings lang, denn früher gingen Arbeitgeber davon aus, dass nur die Zeiten der echten Inanspruchnahme der Beschäftigten während des Bereitschaftsdienstes als Arbeitszeit zu werten sind. Die übrige Zeit galt als Ruhezeit. Diese Position ist nun Vergangenheit.

Dass der Bereitschaftsdienst als Arbeitszeit anerkannt wird, ist letztlich dem EuGH zu verdanken, der diese Position in mehreren Entscheidungen in Auslegung der EU-Arbeitszeitrichtlinie durchgesetzt hat und auch immer noch wichtige Leitlinien im Arbeitszeitrecht vorgibt. So hat der EuGH zuletzt bei einem Feuerwehrmann, der sich zuhause aufhält, Bereitschaftsdienst und damit Arbeitszeit angenommen, sofern er binnen acht Minuten seine Arbeit aufnehmen muss (EuGH 21.2.2018 – C 518/15).

Deutsche Gerichte hatten hier bereits entschieden, dass Bereitschaftsdienst sogar vorliegt, wenn der Arbeitnehmer sich binnen zehn oder zwanzig Minuten am Arbeitsort einfinden muss (BAG 19.12.1991 – 6 AZR 592/889; BAG 31.1.2002 – 6 AZR 214/00). In allen Fällen handelt es sich um volle Arbeitszeit. Dass auch Schlafenszeiten vor allem beim Pflegepersonal im Krankenhaus Bereitschaftsdienst und damit in vollem Umfang Arbeitszeit sind, bestreitet heute niemand mehr.

Das ArbZG wurde inzwischen angepasst und erkennt Bereitschaftsdienst ebenfalls als Arbeitszeit an (vor allem durch § 7 Abs. 1 Nr. 1a ArbZG).

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: 7 Fragen zum Bereitschaftsdienst

Jede zweite Neueinstellung ist befristet

Über 3 Millionen Beschäftigte hatten 2018 einen befristeten Arbeitsvertrag. Das sind doppelt so viele wie 1996. Besonders häufig betroffen sind Frauen, junge Menschen sowie Arbeitnehmer in Teilzeit oder ohne deutschen Pass. Vor allem die sachgrundlosen Befristungen sind rasant angestiegen, meldet der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB).

Wenn man nur die Neueinstellungen im ersten Halbjahr 2018 betrachtet, waren knapp 45 Prozent davon befristet.

Rasanter Anstieg der sachgrundlosen Befristungen

Während Befristungen mit Sachgrund seit 2001 anteilig auf mehr oder weniger demselben Niveau der Gesamtbeschäftigung bleiben, hat sich der Anteil derer ohne Grund verdreifacht.  Dabei sind Befristungen lange nicht mehr nur ein Problem von Geringqualifizierten und jungen Menschen. Alle Gruppen auf dem Arbeitsmarkt sind betroffen.

Auch Qualifikation schützt nicht

Gravierend ist vor allem, dass eine berufliche Qualifikation oder ein Studium nicht einmal in Zeiten von verstärktem Fachkräftemangel vor befristeten Verträgen und Unsicherheit schützen. Der Anteil der Befristungen bei Neueinstellungen ist bei Hochqualifizierten am größten und absolut gesehen sind die meisten befristet Neueingestellten ausgebildete Fachkräfte (knapp zwei Millionen).

Beschäftigte wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz

Nach einer Umfrage des Statistischen Bundesamtes ist für die Beschäftigten in Deutschland ein sicherer Arbeitsplatz der Wunsch Nr. 1. Unabhängig von Region oder soziodemographischen Merkmalen steht der Wunsch nach einem sicheren Arbeitsplatz bei Weitem über Wünschen nach flexiblen Arbeitszeiten oder einem hohen Einkommen. Eine Befragung des DGB Index Gute Arbeit stellt außerdem fest, dass Zukunftssorgen bei befristet Beschäftigten deutlich stärker verbreitet sind als bei unbefristeten.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Jede zweite Neueinstellung ist befristet

So bleiben Gutscheine für Mitarbeiter abgabenfrei

Wer Geschenkgutscheine einsetzt, sollte streng auf die rechtlichen Grenzen achten, innerhalb derer Sachbezüge und Aufmerksamkeiten lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei an Mitarbeiter abgegeben werden können. Wir zeigen, was zur Mitarbeitermotivation möglich ist.

Abgabenfreie Incentives sind auf dem Vormarsch und Warengutscheine ein beliebtes Mittel, um die Sachzuwendungsfreigrenze von 44 Euro zu nutzen. Laut Einkommensteuergesetz bleiben Sachzuwendungen an Mitarbeiter bis zu 44 Euro pro Monat steuerfrei (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG) und nach § 3 Abs. 1 Satz 3 SvEV sozialversicherungsfrei.

Sachbezugsfreigrenze liegt bei 44 Euro, die Grenze für Aufmerksamkeiten bei 60 Euro

Neben diesem Monatswert von 44 Euro bleiben auch Sachzuwendungen des Arbeitgebers von bis zu 60 Euro steuerfrei, wenn sie anlässlich eines persönlichen Ereignisses an Mitarbeiter ausgegeben werden. Als persönlicher Anlass gilt etwa der Geburtstag, das Mitarbeiterjubiläum oder die Geburt eines Kindes. Auch der Blumenstrauß als Willkommensgruß nach längerer Erkrankung fällt darunter.

Was oft übersehen wird: Beide Freigrenzen haben nichts miteinander zu tun. Bei der Sachzuwendungsfreigrenze von 44 Euro handelt es sich um einen Monatswert, der Anlass der Zuwendung spielt keine Rolle.

Praxis-Tipp: Schrittweise Prüfung der Steuerbefreiung

Bei jeder Sachzuwendung sollte zuerst geprüft werden, ob eine Steuerbefreiung nach § 3 EStG (z. B. für die Überlassung eines arbeitgebereigenen Handys), für Aufmerksamkeiten (z. B. ein Geschenk anlässlich eines persönlichen Ereignisses, Annehmlichkeiten wie Getränke am Arbeitsplatz) oder eine Sachzuwendung anlässlich einer Betriebsveranstaltung vorliegt. Erst wenn keine andere Begünstigung greift, greift die 44-Euro-Freigrenze. Es ist demnach möglich, dass eine Mitarbeiterin z. B. im Monat September sowohl ein Sachgeschenk anlässlich des Geburtstages bis 60 Euro (Aufmerksamkeit) sowie eine “sonstige” Sachzuwendung bis 44 Euro abgabenfrei erhalten kann.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: So bleiben Gutscheine für Mitarbeiter abgabenfrei | Personal | Haufe

Keine fristlose Kündigung bei Mitbringen erkrankter Kinder

Die klagende Arbeitnehmerin im vom Arbeitsgericht Siegburg entschiedenen Fall war bei ihrem Arbeitgeber als Altenpflegefachkraft beschäftigt. Sie befand sich noch in der Probezeit.

Der Fall: Arbeitnehmerin bringt kranke Kinder mit zur Arbeit

Als die Kinder der Arbeitnehmerin erkrankten und der behandelnde Arzt deren Betreuungsbedürftigkeit feststellte, entschied sich die Arbeitnehmerin, ihre Kinder mit zur Arbeit zu nehmen und der Tätigkeit für ihren Arbeitgeber weiter nachzugehen. Einige Tage später erkrankte die Arbeitnehmerin dann selbst und teilte dem Arbeitgeber per SMS mit, dass sie einen Arzt aufsuchen müsse. Dieser stellte am Folgetag einen später bestätigten Verdacht auf Grippe fest. Der Arbeitnehmer sprach eine fristlose Kündigung aus, weil es der Arbeitnehmerin u.a. verboten gewesen sei, ihre Kinder mit zur Arbeit zu nehmen. Die Arbeitnehmerin erhob daraufhin Kündigungsschutzklage gegen die fristlose Kündigung und begehrte die Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist.

Fristlose Kündigung ist nicht gerechtfertigt

Mit Urteil vom 04.09.2019 gab das Arbeitsgericht Siegburg der Klage insoweit statt und entschied, dass das Arbeitsverhältnis nicht fristlos, sondern erst mit Ablauf der zweiwöchigen Kündigungsfrist in der Probezeit beendet worden ist. Die fristlose Kündigung hielt es für ungerechtfertigt. Zwar war das Verhalten der Klägerin sowohl aus versicherungsrechtlichen Gründen als auch wegen der bestehenden Ansteckungsgefahr für die älteren Patienten problematisch und stellte eine Pflichtverletzung dar; einen Grund für eine sofortige fristlose Beendigung des Arbeitsverhältnisses sah das Gericht jedoch nicht. Grundsätzlich reiche in einem solchen Fall eine Abmahnung. Auch andere Gründe für eine sofortige Beendigung konnte der Arbeitgeber nicht darlegen.

Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig. Gegen das Urteil kann Berufung beim Landesarbeitsgericht Köln eingelegt werden.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Keine fristlose Kündigung bei Mitbringen erkrankter Kinder | Personal | Haufe

Ausbildungsreport zeigt wachsende Unzufriedenheit

Nur noch knapp 70 Prozent der Azubis in Deutschland sind mit ihrer Ausbildung zufrieden, ermittelte der  Ausbildungsreport 2019 des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB). An der repräsentativen Befragung beteiligten sich 16.181 Auszubildende aus den 25 häufigsten Ausbildungsberufen. Mit der diesjährigen Zufriedenheitsquote ist erstmals in der Geschichte der Studie die 70-Prozent-Marke unterschritten. Vor zehn Jahren lag der Wert noch bei knapp 76 Prozent.

Ausbildungsreport 2019: Die Ursachen für unzufriedene Azubis

Zu den Ursachen für die Unzufriedenheit zählen regelmäßige Überstunden, die für viele Auszubildende zum Alltag gehören: 36 Prozent müssen regelmäßig Überstunden leisten. Fast jeder achte Jugendliche unter 18 Jahren muss verbotenerweise mehr als 40 Stunden pro Woche arbeiten. Zwölf Prozent der Befragten gaben an, im Betrieb “immer” oder “häufig” ausbildungsfremde Tätigkeiten ausüben zu müssen. Mehr als ein Drittel der befragten Azubis hat keinen betrieblichen Ausbildungsplan. Etwa jeder zehnte Azubi ist mit der Qualität der Ausbildung im Betrieb nicht zufrieden.

Es gibt auch Ausbildungsberufe, die gut ankommen

Die Unzufriedenheit zeigt sich aber nicht in allen Berufen. Industriemechaniker, Zerspanungstechniker, Industriekaufleute, Elektroniker für Betriebstechnik und Verwaltungsfachangestellte bewerten ihre Ausbildungen durchaus gut. Die schlechtesten Bewertungen vergeben die Auszubildenden dieser Berufe: Zahnmedizinische Fachangestellte, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Friseure, Hotelfachleute, Köche.

Dementsprechend verwundert es nicht, dass laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk die Liste der Ausbildungsberufe mit den am meisten unbesetzten Ausbildungsplätzen anführt (41 Prozent). Auch Fleischer, Bäcker, Restaurantfachleute und Fachleute für Systemgastronomie zählen zu den Top-Ten der Ausbildungsberufe mit den größten Besetzungsproblemen.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: DGB Ausbildungsreport zeigt wachsende Unzufriedenheit | Personal | Haufe

Jobangebot: Facharbeiter im Straßen- und Tiefbau – bundesweit an mehreren Standorten

Ihre Aufgaben:

  • Sie erledigen branchenübliche Tätigkeiten im Straßen-, Kanal-, oder Tiefbau.
  • Sie bedienen baustellenübliche Maschinen, Geräte und Fahrzeuge.

Ihr Profil:

  • Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung im Straßen-, Kanal- und/ oder Tiefbau.
  • Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in der Baubranche, idealerweise im Tief- bzw. Verkehrswegebau.
  • Sie haben Kenntnisse im Umgang mit der Bedienung von Baumaschinen und Kleingeräten.
  • Sie besitzen einen Führerschein Klasse B, idealerweise auch LKW-Führerschein.
  • Sie sind verantwortungsbewusst, selbstständig und arbeiten gerne im Team.

Wir bieten:

  • einen sicheren Arbeitsplatz in einem Team von motivierten Kolleginnen und Kollegen.
  • eine flache Hierarchie sowie kurze Entscheidungswege und selbstverständlich eine ausführliche Einarbeitung in Ihre Zielposition.
  • interessante Bauprojekte und verantwortungsvolle Aufgaben in einem wertschätzenden Arbeitsumfeld in unserer Firma.
  • umfangreiche fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • ein innovatives Arbeitsumfeld mit modernster Gerätetechnik.
  • leistungsgerechte Vergütung im Rahmen der Lohntarife der Bauwirtschaft

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201938-897.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Vorstellung: Entwicklungsingenieur / Konstrukteur/ CAx / PDM-Consultant – Profil: 10296

Unser Kandidat schreibt über sich:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bringe drei Jahre Erfahrung im Bereich Automobilentwicklung, davon zwei Jahre als Product Development Engineer mit Konstruktion in RENAULT NISSAN und ein Jahr Erfahrung in der DAIMLER AG mit CAx Digitalisierung- Karosserie mit. Ich bringe umfangreiche Kenntnisse in der Entwicklung von Karosserieaußenteilen, wie Blech- und Kunststoffteilen und auch in CAx Methoden mit.  

Als Produktentwicklungsingenieur in den SUV-Projekten von Nissan und Renault war ich für die Entwicklung von Fahrzeug Exterieur vom Konzept bis zur Serienproduktion verantwortlich. Mit sofortigen Lösungen bei technischen Problemen in der Produktentwicklung habe ich gute analytische und problemlösende Fähigkeiten bewiesen. Durch Erstellung von Konzeptabschnitten mit CAD (SIEMENS NX, CATIA V5) für Montage- und Bauraumstudien, durch Prozess-Machbarkeitsstudien und Gespräche mit den betroffenen Abteilungen habe ich Detailkonstruktionen nach Qualitäts-, Kosten- und Zeitzielen (QCT) erstellt.

Ich habe auch meine Projektmanagementfähigkeiten unter Beweis stellen können und trug die fachliche Führungsverantwortung von 2 Designern.  Ich habe den C1-Rang in der NISSAN CAD-Prüfung für SIEMENS NX erreicht und auch einen halbjährigen Kurs in CATIA V6 an der TU Kaiserslautern absolviert. 

Daimler bot mir an, meiner Masterarbeit dem Thema CAD-Digitalisierung zu widmen.  Dabei konnte ich Erfahrungen mit CAx-und PDM-Methoden sammeln. In meinem Masterstudium erwarb ich Kenntnisse im Leichtbau, in modernen Fügetechnologien an PKW und LKW und in Automotive-Softwareentwicklung Programmierung mit sehr guten Noten gesammelt (Note 1.0).

 Meinen Masterstudiengang Nutzfahrzeugtechnik an der TU Kaiserslautern werde ich im September 2019 abschließen und stehe anschließend ab Oktober voll zur Verfügung

BMF: Einzelheiten zur Steuerbefreiung von Jobtickets

Ab 2019 bleiben Zuschüsse des Arbeitgebers steuerfrei (§ 3 Nr. 15 EStG), die zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn

  • zu den Aufwendungen von Arbeitnehmern für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Linienverkehr zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte sowie
  • Fahrten zu einem weiträumigen Tätigkeitsgebiet oder
  • zu einem vom Arbeitgeber dauerhaft festgelegten Sammelpunkt

gezahlt werden. Das Gleiche gilt für die unentgeltliche oder verbilligte Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Die Begünstigung gilt auch für private Fahrten im ÖPNV.

Steuerbefreiung von Jobtickets: BMF-Schreiben klärt Einzelheiten und Zweifelsfragen

Die Finanzverwaltung hat nun ein umfangreiches Anwendungsschreiben (  BMF, Schreiben v. 15.8.2019) veröffentlicht, in dem Einzelheiten geregelt und Zweifelsfragen geklärt werden.

Nach dem Verwaltungserlass fallen unter die Steuerbefreiung:

  • Arbeitgeberleistungen in Form von unentgeltlichen oder verbilligt überlassenen Fahrberechtigungen (Sachbezüge) sowie
  • Zuschüsse (Barlohn) des Arbeitgebers zu den von den Mitarbeitern selbst erworbenen Fahrberechtigungen.

Unterscheidung zwischen Personenfernverkehr und Personennahverkehr

Die Finanzverwaltung unterscheidet insbesondere folgende beiden Alternativen:

  • Arbeitgeberleistungen für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte – auch begünstigt im Personenfernverkehr.
  • Arbeitgeberleistungen für alle (Privat)Fahrten – nur begünstigt im öffentlichen Personennahverkehr.

Die zweite Variante kommt auch für Ruheständler und alle Leiharbeitnehmer in Betracht.

Zum Personenfernverkehr gehören:

  • Fernzüge der Deutschen Bahn (ICE, IC, EC),
  • Fernbusse sowie
  • vergleichbare Hochgeschwindigkeits- und Fernzüge.

Als öffentlicher Personennahverkehr gelten alle öffentlichen Verkehrsmittel, die nicht Personenfernverkehr sind. Die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs ist unabhängig von der Art der Fahrten begünstigt, also auch bei Privatfahrten.

Sonderfälle bei Bahncard, Taxen und Flugzeugen……………………

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: BMF: Einzelheiten zur Steuerbefreiung von Jobtickets | Personal | Haufe

Hamburg: Klimaziele in Gefahr?: 10.000 Arbeitsplätze in der Windindustrie gestrichen! 

Das zeigt jetzt die neue Erhebung im Auftrag der IG Metall Küste: Seit Beginn des vergangenen Jahres sollen 8000 bis 10.000 Arbeitsplätze verloren gegangen sein. Die Branche fürchtet weitere Entlassungen in den nächsten Jahren. Schuld daran ist der stockende Ausbau der Windkraft an Land. Am Donnerstag findet ein Krisentreffen mit dem Bundeswirtschaftsminister statt.

Branchenverbände und die IG-Metall sind sich einig: Die Bundesregierung muss dem Negativtrend entgegensteuern. Für das Treffen am Donnerstag mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), zu dem Länder, die IG Metall und Bürgerinitiativen eingeladen sind, haben Energie- und Umweltverbände einen Zehn-Punkte-Plan für einen schnelleren Windkraft-Ausbau entwickelt.

Es gehe darum, Hemmnisse abzubauen und die Verfügbarkeit von Flächen zu erhöhen. Laut einer Sprecherin Altmaiers soll bei dem Treffen vor allem eine Verbesserung der „Rahmenbedingungen“ thematisiert werden.

Windkraftbranche braucht einen starken Heimatmarkt

„Es ist deprimierend“, sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Küste, am Mittwoch. „Wenn Politik und Unternehmen nicht gegensteuern, dann steigen wir aus der Windindustrie noch früher aus als aus der Kohle.“

Der Inlandsmarkt sei praktisch tot; Hoffnung machen nur entfernte Märkte wie Asienund Südamerika, teilweise auch einige europäischeLänder. Ein funktionierender Heimatmarkt sei für die Branche aber essentiell.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Hamburg: Klimaziele in Gefahr?: 10.000 Arbeitsplätze in der Windindustrie gestrichen! – FOCUS Online

Cum-Ex: Strafprozess gegen Ex-Börsenhändler hat begonnen 

In der Aufarbeitung des größten Steuerskandals der deutschen Geschichte, über den Panorama in der Vergangenheit berichtete, wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Vor dem Bonner Landgericht hat der erste Strafprozess zu den Cum-Ex-Steuerdeals begonnen. Zwei ehemalige Aktienhändler sind der Steuerhinterziehung in 33 tatsächlichen sowie in einem versuchten Fall angeklagt. Die beiden 38 und 41 Jahre alten Briten sollen sich laut Gericht von 2006 bis 2011 illegal die Rückzahlung von Kapitalertragsteuern gesichert und damit über 440 Millionen Euro Schaden verursacht haben.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Cum-Ex: Strafprozess gegen Ex-Börsenhändler hat begonnen | Das Erste – Panorama – Meldungen

Privatiers: Immer mehr Menschen bestreiten Unterhalt aus eigenem Vermögen 

Als Privatier gilt, wer seinen Lebensunterhalt überwiegend aus eigenem Vermögen bestreitet. Diese Menschen müssen nicht oder nicht mehr arbeiten. Sie leben von Einkünften etwa aus Ersparnissen, Zinsen, Mieteinkünften oder Verpachtung. Und die Zahl dieser Privatiers ist in Deutschland stark gestiegen.

Waren es um die Jahrtausendwende noch 372.000 Menschen in Deutschland, gab es 2010 bereits 415.000 Privatiers. 2018 waren es 627.000 – fast 70 Prozent mehr als noch vor 18 Jahren. Das ergibt eine Aufstellung des Statistischen Bundesamts für das “Handelsblatt“, die Behörde hat die berichteten Zahlen bestätigt.

Es sind nicht nur ältere Manager, die aussteigen und fortan von ihrem Vermögen leben. Der Zeitung zufolge waren unter den Privatiers 2018 auch rund 6000 Menschen unter 18 Jahren. Aus welchen Gründen jemand zum Privatier wird oder geworden ist, ist nicht erfasst. Grundsätzlich mehrt sich Vermögen häufig durch Erbe, aber auch durch Gewinne am Aktienmarkt oder durch den steigenden Wert von Immobilien.

lle: Privatiers: Immer mehr Menschen bestreiten Unterhalt aus eigenem Vermögen – SPIEGEL ONLINE

Autoindustrie: Zulieferer kommen stärker in Bedrängnis – Produktion sinkt 

Zur Branche gehören neben Konzernen wie Continental, Schaeffler oder Robert Bosch auch zahlreiche Mittelständler. Diese sollten sich für schwere Zeiten wappnen. Sie kämen bald schwieriger an Kredite. Arbeitnehmer müssen bereits jetzt Abstriche hinnehmen.

Die schwächelnde Nachfrage bei den Automobilherstellern schlägt einer Studie zufolge immer stärker auf die Zulieferer durch. Die PKW-Produktion sei im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fünf Prozent gesunken, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Unternehmensberatung Roland Berger und der Investmentbank Lazard.

Außerdem werde die operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) der Zulieferer voraussichtlich in diesem Jahr im Schnitt nur noch bei rund sechs Prozent liegen – dem niedrigsten Wert seit 2012. Die Experten hatten für ihre Untersuchung die Kennzahlen von weltweit über 600 Zulieferern ausgewertet.

Ursache für die Entwicklung sei vor allem der schwache Pkw-Absatz in Chinaund die allgemeine konjunkturelle Abkühlung. In China seien die Autoverkäufe im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum im zweistelligen Bereich gesunken. Hinzu kämen strukturelle Veränderungen im Rahmen des Wandels hin zur Elektromobilität.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Autoindustrie: Zulieferer kommen stärker in Bedrängnis – Produktion sinkt – FOCUS Online

Azubis sind so unzufrieden wie noch nie 

Wer eine Ausbildung zum Friseur beginnt, wird sie mit großer Wahrscheinlichkeit nicht beenden – jeder zweite Azubi in diesem Lehrberuf bricht ab. Gleiches gilt für Köche und Restaurantfachkräfte.Der Grund für die hohe Abbruchquote? Laut einer Befragung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) herrscht unter den Auszubildenden in Deutschland schlechte Stimmung. Nur noch rund 70 Prozent der Befragten gaben an, mit ihrer Ausbildung “zufrieden” zu sein – das ist der niedrigste Wert seit Beginn der jährlichen Erhebung vor 13 Jahren. Im vergangenen Jahr hatten noch rund 72 Prozent ihre Ausbildung als gut bewertet.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Azubis sind so unzufrieden wie noch nie – SPIEGEL ONLINE

Unfall in der Pause – versichert oder nicht?

Ein Mitarbeiter geht während einer Pause spazieren und verletzt sich vor dem Eingang. Ein Gericht entschied jetzt, ob das ein Arbeitsunfall ist.VonKatharina WolfteilenmailteilenmehrUnfälle, die während der Arbeitszeit passieren, sind grundsätzlich über die gesetzliche Unfallversicherung versichert. Das gilt auch für Wege zur oder von der Arbeit. Aber was ist, wenn ein Mitarbeiter in der Pause einen Spaziergang unternimmt und sich dabei verletzt? Diese Frage musste jetzt das Hessische Landessozialgericht beantworten.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Unfall in der Pause – versichert oder nicht?

KBA genehmigt Hardware-Nachrüstung für leichte Nutzfahrzeuge

Diverse Nutzfahrzeugmodelle der Hersteller Daimler und Volkswagen können ab sofort mit einem Abgasreinigungssystem nachgerüstet werden. Denn das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat das erste Nachrüstsystem für leichte Handwerker- und Lieferfahrzeuge mit Dieselantrieb zugelassen.Die Zulassung des Nachrüstsystems gilt für Nutzfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von 2,8 bis 3,5 Tonnen. Welche Modelle des Mercedes Sprinter, des Crafter und des T5 konkret davon erfasst sind, zeigt diese Liste.Hardware-Nachrüstung:

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: KBA genehmigt Hardware-Nachrüstung für leichte Nutzfahrzeuge

Kein steuerpflichtiges Frühstück: Brötchen für das Team

Versorgt ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter regelmäßig kostenlos mit nicht belegten Brötchen und Heißgetränken, so muss er diese Leistungen nicht als Frühstück versteuern. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) nach Angaben der Kanzlei LLR Rechtsanwälte entschieden. Die Kanzlei hatte nach eigenen Angaben ein betroffenes Unternehmen vor dem BFH vertreten.Aus der BFH-Entscheidung ergebe sich, dass es sich bei den trockenen Brötchen und Heißgetränken „um Aufmerksamkeiten“ handele, die der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern kostenlos zur Verfügung stellen darf – und nicht um einen geldwerten Vorteil.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Kein steuerpflichtiges Frühstück: Brötchen für das Team

Vorstellung: M.Sc. Werkstoff- u. Materialwissenschaften ( FEM/Spritzguss, Tooling) – bundesweit (Profil: 10292)

Lernen Sie unseren Kandidaten durch einen Auszug aus dem Lebenslauf kennen.

Ausbildung und Studium:

Product Refinement M.Sc.
Schwerpunkt – Verfeinerung der Polymerverbindung (Spritzgießen), Werkstoffkunde. (Zwischennote – 1,74)
HS Kaiserslautern – 10/2016 – heute

Polymer Engineering and science M.Eng.
Schwerpunkt – FEM(Simulation), Advanced Tooling und Fehlerbehebung für das Spritzgießen, Computergestütztes Design von Extrusionswerkzeugen
Montan-Universität – Leoben – 02/2018 – 07/2018

Mechanical Engineering B.Eng.
Schwerpunkt – Technische Thermodynamik, CAD-CAM, FEM (Gesamtnote – 2,4)
GTU – 06/2010 – 02/2015

Praktika und Berufserfahrungen:
Fraunhofer LBF, Darmstadt, 04/2019 – heute
Praxissemester mit Masterarbeit im Bereich Kunststoffe, Gruppe Mechanik und Simulation, Schwindung und Verzugsberechnung spritzgegossener Kunststoffbauteile
(Shrinkage and Warpagecalculation of injection molded plastic components

Montanuniversität, Leoben- 10/2018 – 02/2018
Praktikum im Bereich Spritzgusssimulation
Untersuchung des Einflusses der Keimbildung auf die Schrumpfung und Morphologie von HDPE (in Zusammenarbeit mit der Borealis AG) mit verschiedenen anderen Aktivitäten im Bereich Spritzgießen (Produktion) und Spritzgusssimulation (Autodesk MoldFlow).

Project Arbeit – 07/2017 – 11/2017
Projekt- im Bereich Spritzguss (FEM)
Zur Vorhersage von Verformungen von spritzgegossenen Gehäuseteilen

GEC, Dahod – 10/2013 – 04/2014
Praxissemester mit Bachelorarbeit im Bereich Thermisches Kraftwerk Reduzierung des Wasserverbrauchs in einem hydraulischen Aschebehandlungssystem

GSECL, Indien – 06/2013 – 07/2013
Praktikum im Bereich Thermisches Kraftwerk
Ich habe ein Konzept bezüglich des Wärmekraftwerks gelernt und auch in Zusammenarbeit mit dem leitenden Ingenieur habe ich ein kleines Modell des hydraulischen Aschebehandlungssystems entwickelt


WEITERBILDUNG
– German B1 Certificate Course
– Enterprise Resources Planning with SAP7.0
– Lean Engineering (Lean Production Lean Innovation and Lean Logistics)

Software-Kenntnisse
– Pre/Post-Processor
– Ansys(gut), Autodesk MoldFlow(gut)
– Abaqus(Grundkenntnisse), DigiMat und Converse(Gute Kenntnisse),
– HyperWorks (Grundkenntnisse)

CAD-Fertigkeiten
Gute Kenntnisse in SolidWorks und Autocad

Textverarbeitung und Präsentation
Sehr gute Kenntnisse in Microsoft Word, gute Kenntnisse in Adobe InDesign,
Microsoft PowerPoint.

Sprachen:
– Gujarati, Hindi (Muttersprache)
– sehr gute Englischkenntnisse und gute Deutschkenntnisse.

 

 

Jobangebot: Projektingenieur / Prozessoptimierung   in  PLZ 978**

Wenn Sie die Entwicklung unseres erfolgreichen Unternehmens aktiv mitgestalten wollen, bewerben Sie sich jetzt.

Standort Wertheim

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
– Projektplanung, Projektierung, Machbarkeitsstudien
– Lösung von Automatisierungsaufgaben für ein weites Industriespektrum
– Programmierung von SPS-Applikationen (Schwerpunkt: Siemens)
– Inbetriebnahmen, Einweisungen, Training
– Serviceeinsätze
– Prozessoptimierung
– Prüfsystemkonzepte
– Vertriebsunterstützung

Ihr Ideal-Profil:
– Abgeschlossene Ausbildung mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik oder Automatisierung als Ingenieur, Techniker, Meister
– Präzises selbständiges organisiertes Arbeiten
– Langjährige praktische Erfahrung in der Programmierung von Steuerungen
– Für diese Position ist eine mehrjährige praktische Erfahrung im beschriebenen Aufgabenbereich von Vorteil. Für uns selbstverständlich sind Flexibilität, Belastbarkeit und Teamgeist

Was können Sie von uns erwarten?
Eigenverantwortliches Arbeiten, Mitgestaltungsmöglichkeiten, offener und respektvoller Umgang miteinander, Weiterentwicklungsmöglichkeiten, interessante und abwechslungsreiche Aufgabengebiete.

Ihnen fehlt die mehrjährige praktische Erfahrung?
Auch der Nachwuchs bekommt bei uns eine Chance. Überzeugen Sie uns durch Ihre Bewerbung.

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201935-2974.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Vorstellung: Geschäftsführer und Gießereileiter sucht ab 01.2020 in PLZ 90*** (Profil: 10295)

Unser Kandidat war zuletzt als Geschäftsführer und Leiter einer Gießerei  beschäftigt. Lernen Sie den Kandidaten kennen und nehmen hierzu einige Auszüge aus dem Lebenslauf zur Kenntnis.

Geschäftsführer und Gießereileiter:
In dieser Gießerei werden verschiedenste Gusskomponenten für Druckmaschinen (Rohteile, wie z.B. Unterbauboxen Farbwerke und Zylinder) für die am Standort befindliche Fertigung gegossen.

In dieser Funktion obliegt mir die fachliche und disziplinarische Verantwortung für:
▪ Eine Umsatzverantwortung von ca. 18 Mio. € / Jahr
▪ Betreuung eines Produktionsvolumens von ca. 8.500 t / Guss im Jahr davon ca. 15% externer Kundenguss
▪ Direkte Personalführung von 10 Mitarbeitern und eine Gesamtpersonalverantwortung für 110 Mitarbeiter
▪ Investitionsverantwortung von durchschnittlich ca. 0,8 Mio. € / Jahr

Fachlichen Verantwortungsbereiche wie:

▪ Arbeitsvorbereitung und Disposition
▪ Modellbau einschließlich CAD Modellkonstruktion und Erstarrungssimulation
▪ Qualitätssicherung
▪ Handkernmacherei
▪ Handformerei
▪ Schmelzbetrieb (GJL / GJS)
▪ Putzerei
▪ Glüherei
▪ Lackiererei

Leiter der Arbeitsvorbereitung und Modellbau:
Das Unternehmen fertigt Gussteile nach dem Handformverfahren in der Gewichtsklasse von 1t bis 12t in den Qualitäten GJS und GJL. Die Kernproduktion besteht in der Fertigung von Kurbelgehäusen in der genannten Gewichtsklasse im Stückzahlbereich von 1 bis ca. 250 Stück / Jahr. Das Produktionsvolumen beträgt ca. 8.000 t Guss/a bei eine Umsatzvolumen von ca. 25 Mio. €.

In der Funktion der Leitung der Arbeitsvorbereitung obliegt mir die Verantwortung für:
▪ Betreuung und Weiterentwicklung der der Fertigungstechnologie der aktuellen Teile
▪ Erarbeitung von Herstellungskonzepten für Neuteile
▪ Erstellung von Kalkulationen
▪ Durchführung von Anlageplanungen einschließlich Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Umsetzung der Projekte
▪ Erarbeitung von Konzepten zur künftigen Ausrichtung der Gießerei unter Berücksichtigung der aktuellen technologischen Trends
▪ Die Dispositionssteuerung der Fertigung
▪ Direkte Personalführung von 5 Mitarbeitern und eine Gesamtpersonalverantwortung für 13 Mitarbeiter

In diesem Zusammenhang habe ich ein vereinfachtes PPS System zur Beurteilung der Fertigungskapazität und zur Personalplanung bzw. allgemeinen Leistungsbewertung erarbeitet.

In der Funktion der Leitung des Modellbaus obliegt mir die Verantwortung für:
▪ Neubau, Überholung und Instandsetzung von Modellen und Fertigungseinrichtungen wie Kernkästen und Montage- sowie Kontrolllehren.

Neben den arbeitsvorbereitungstypischen Aufgaben wurde ich auch beauftragt und bestellt zusätzliche Funktionen im Unternehmen zu bekleiden.
Diese sind:
▪ Umweltschutzbeauftragter
▪ Sicherheitsfachkraft

In der Funktion des Umweltschutzbeauftragten betreue ich die genehmigungsrechtliche Seite bei Investitionsmaßnahmen einschl. dem Erstellen von Anträgen nach dem BImSchG

Ausbildung / Studium:
▪ Studium der Betriebswirtschaft an der Fernuniversität Hagen Abschluss: Dipl. Wirt. Ing.
▪ Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Dresden Abschluss: Dipl. Ing.
▪ Berufsausbildung zum Werkzeugmacher

Außerberufliche Tätigkeiten:
▪  Vorsitzender der Landegruppe Bayern beim VDG (Verein Deutscher Gießereifachleute)
▪  Mitglied im Fachausschuss Eisenguss des VDG
▪  Gastdozententätigkeit an der TU Bergakademie Freiberg

 

 

Fachkräftemangel und der Zuzug aus dem Ausland

Alle 6 Monate führt die Bundesagentur für Arbeit (BA) die Berufe auf, in denen der größte Fachkräftemangel besteht. Derzeit umfasst die Positivliste  ca. 150 Berufe in ca. 50 Berufsgruppen. In dieser Liste sind hauptsächlich Berufe aus dem handwerklichen Umfeld zu finden. Ganz besonders Unternehmen aus den  Branchen  Metallbau, Mechatronik, Elektrotechnik oder auch Sanität, Heizungs- und Klimatechnik haben es schwer Fachkräfte oder Auszubildende zu finden. Aber auch Berufe aus der Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege oder im Bereich Softwareentwicklung fallen unter die sogenannten Mangelberufe.

Was sind Fachkräfte oder Spezialisten?
Auf der Positivliste ist jeweils vermerkt, ob Fachkräfte oder Spezialisten gesucht werden. Das Anforderungsniveau einer Fachkraft entspricht laut BA einer fachlich ausgerichteten Tätigkeit, die eine mindestens zweijährige Berufsausbildung oder vergleichbare Qualifikation voraussetzt. Dem Anforderungsniveau eines Spezialisten werden Berufe zugeordnet, deren Ausübung Spezialkenntnisse und Spezialfertigkeiten erfordern, die üblicherweise eine Meister- oder Technikerausbildung bzw. einen gleichwertigen Fachschul- oder Hochschulabschluss voraussetzen.

Öffentliche Ausschreibung der Stelle – Chancengleichheit
Damit eine offene Stelle mit einem ausländischen Arbeitnehmer besetzt werden darf, muss diese in einigen Fällen der Jobbörse der BA veröffentlicht sein. Dadurch möchte die Arbeitsagentur gewährleisten, dass jeder die Chance hatte, sich auf die Stelle zu bewerben.

 

Die vollständige Liste der Mangelberufe (Positivliste) hat die BA auf ihrer Website veröffentlicht.

 

Fachkräftemangel, Arbeitskräfte aus dem Ausland und schlafende Obrigkeiten?

Überall wird von “dem Fachkräftemangel” gesprochen, den auch wir oft anzweifeln. Allerdings sind die, die über dieses Thema sprechen in den Reihen der Politiker und Industrieverbände zu finden. Große Programme werden aufgeworfen, enden tut es aber oft mit einem fürchterlichen Geduldsspiel. Hat ein deutscher Unternehmer oder wir als Personalvermittler endlich die passende Kraft im Ausland gefunden, beginnt das grausame Spiel mit den Formalitäten. Das die deutschen Botschaften, Arbeitsämter oder andere beteiligte Behörden besonders lange benötigen, können wir nicht bestätigen. Erst heute ließ uns ein durch uns angeworbener Ingenieur aus der Türkei wissen, dass er nun alle Unterlagen in der Hand hält. Endlich nach 2 Monaten!

In einem anderen Fall – für ein deutsches Unternehmen, welches in Malaysia einen Vertriebsstützpunkt gründen will – haben wir schon einen viele Jahre in Malaysia lebenden und deutschen Mitarbeiter gefunden. Hier befinden sich das Unternehmen, der neue Mitarbeiter und wir schon im vierten oder fünften Monat Wartezeit. Zwischenzeitlich war der Mitarbeiter aber wenigstens schon in Deutschland zur Einarbeitung.

Jobangebot: Elektriker / Elektroniker / Mechatroniker – PLZ: 978**

Wenn Sie die Entwicklung unseres erfolgreichen Unternehmens aktiv mitgestalten wollen, bewerben Sie sich jetzt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Bau von kundenspezifischen Schaltschränken
  • Montage und Serviceeinsätze bei Kunden
  • Prüfstandbau
  • Unterstützung der Projektierung
  • Durchführung von Prüfungen bei Kunden
  • Unterstützung des Einkaufs bei technischen Aufgabenstellungen
  • Wünschenswert sind praktische Erfahrung in der Elektroplanung

Ihr Ideal-Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem Beruf in der Elektrotechnik, Mechatronik oder verwandten Fachgebieten
  • Praktische Erfahrung in den vorgenannten Aufgabenschwerpunkten
  • Anwenderkenntnisse der Software EPlan

Für diese Position ist eine mehrjährige praktische Erfahrung im beschriebenen Aufgabenbereich von Vorteil. Für uns selbstverständlich sind Flexibilität, Belastbarkeit und Teamgeist

Was können Sie von uns erwarten?

Eigenverantwortliches Arbeiten, Mitgestaltungsmöglichkeiten, offener und respektvoller Umgang miteinander, Weiterentwicklungsmöglichkeiten, interessante und abwechslungsreiche Aufgabengebiete.

Ihnen fehlt die mehrjährige praktische Erfahrung?

Auch der Nachwuchs bekommt bei uns eine Chance. Überzeugen Sie uns durch Ihre Bewerbung.

Interessiert?

Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung.

Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201915-1450

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com .

Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten.

Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

 

Der Teufelskreis der Inkompetenz:

man folgert,

  • dass weniger kompetente Menschen dazu neigen, sich selbst zu überschätzen
  • dass sie außerdem die Kompetenz und Intelligenz anderer verkennen
  • dass sie deshalb das Ausmaß ihrer Inkompetenz nicht erkennen und nicht die Notwendigkeit sehen, sich weiterzubilden und damit ihre Kompetenz zu steigern.

Inkompetente Menschen haben demnach Schwierigkeiten, sich alleine aus dem Teufelskreis ihrer Inkompetenz zu befreien. Völlig hoffnungslos ist es allerdings für sie nicht.

Man konnte auch beobachten, dass die weniger kompetenten Probanden sich durch Übung und weitere Informationen nicht nur in ihren Testergebnissen, sondern auch in ihrer Selbsteinschätzung verbessern konnten.

Was heißt das? Bildung und ehrliches Feedback kann weniger kompetenten Menschen helfen, ihre Wissenslücken zu erkennen und zu füllen. Das kann allerdings auch nach hinten losgehen: Denn ist das Feedback nicht vorsichtig genug formuliert, fühlt sich der inkompetente Mensch wieder als „verkanntes Genie“.

Auswirkungen eines zu langen Bewerbungsprozesses

Die überhöhten Ansprüche im Recruiting-Prozess ziehen eine Kette von Problemen nach sich:

  • Geeignete Kandidaten gehen zur Konkurrenz, weil der Wunscharbeitgeber zu lange zögert. Der Bedarf nach einer sofortigen Anstellung ist größer als die Motivation, zu warten.
  • Personaler müssen im schlimmsten Fall den Recruiting-Prozess von neuem starten.
  • Das bestehende Personal muss Arbeitsaufwände aufgrund unbesetzter Stellen abfedern, wodurch es zu Überlastungen kommen kann. Mögliche Folgen sind ein höherer Krankenstand im Betrieb und eine höhere Fluktuation.
  • Die Reputation der Arbeitgebermarke leidet unter dem umständlichen Rekrutierungsprozess, weil frustrierte Bewerber ihre Negativerfahrung beispielsweise auf Bewertungsportalen teilen.

Hinzu kommen die Umsatzeinbußen, die mit langwierigen Recruiting-Prozessen einhergehen. Mittelfristig gefährden Unternehmen damit sogar ihre Zukunftsfähigkeit.

Wegen zu hoher Ansprüche entgehen Personalern gute Kandidaten

Was läuft schief? Für die übertriebene Dauer von Bewerbungsprozessen kommen verschiedene Gründe infrage. So können Stellenausschreibungen auf den falschen Jobbörsen veröffentlicht sein oder die vorausgewählten Kandidaten entsprechen nicht den Vorstellungen der Abteilungsleiter.

Ein weiterer Faktor für den langsamen Bewerbungsprozess ist die Erwartungshaltung von Personalentscheidern, den Idealkandidaten zu finden. Sie haben klare Vorstellungen, welche Soft- und Hard-Skills ihr Wunschmitarbeiter mitbringen sollte.

Dabei verpassen Sie, Bewerbern eine Chance zu geben, die nicht alle Anforderungen erfüllen aber ein großes Potenzial mitbringen. Häufig erkennen sie erst viel zu spät im Bewerbungsprozess, wie hinderlich ihr Perfektionismus in Zeiten des Fachkräftemangels ist.

Der Recruiting-Prozess dauert im Schnitt 102 Tage

Die Lage ist verzwickt: Auf der einen Seite suchen Unternehmen händeringend nach qualifiziertem Personal. Auf der anderen Seite springen viele Bewerber frustriert ab, weil der Recruiting-Prozess zu lange dauert. Laut einer aktuellen Analyse der Bundesagentur für Arbeit vom Dezember 2017 benötigten Arbeitgeber im Schnitt 102 Tage, um eine Stelle zu besetzen. Im Jahr 2010 waren es noch 57 Tage.

Jobangebot: Montageleiter   in  PLZ 373**

DEIN AUFGABENGEBIET
Zu deinen Aufgaben gehören neben der Montage auch die Planung des reibungslosen Ablaufes auf der Baustelle. Du bist Bindeglied zwischen Montage, Objektleitung und Bauherrn. Du arbeitest im Produktionsbetrieb sowie auf bundesweiten Baustellen. Dabei bist du für den Zusammenbau sowie Montage von Fenstern, Türen und Fassadenelementen zuständig.

DEIN PROFIL

    • Ausbildung im Metall-/Holzbau oder Berufserfahrung in der Fenster-/ Fassadenmontage wünschenswert
    • Planung, Koordinierung sowie die Prüfung der Ausführung von Montagearbeiten
    • Personelle Führung des Teams und Mitarbeitereinteilung
    • Baustellenkontrolle sowie Terminierung
    • Schwindelfrei für die Arbeiten auf dem Gerüst
    • Handwerkliches Geschick
    • Technisches Verständnis im Fenster- und Fassadenbau
    • Lesen von technischen Zeichnungen wünschenswert
    • Reise- und Überstundenbereitschaft
    • Fahrerlaubnis B PKW/Kleinbus zwingend erforderlich
    • Strukturierte, analytische und ziel- sowie ergebnisorientierte Arbeitsweise
    • Hohe Motivations- und Leistungsbereitschaft
    • Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Sozial- und Teamkompetenz, Zuverlässigkeit, Diskretion, Loyalität und Humor

 

DEINE VORTEILE

  • Sehr interessante, herausfordernde, abwechslungsreiche und zukunftsweisende Aufgaben
  • Ein aufgeschlossenes, sehr motiviertes Team mit flachen Hierarchiestrukturen
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Eine der neuen Stelle angemessene Bezahlung
  • Obsttag
  • Dienstwagen
  • Einarbeitung durch motiviertes Team

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201932-3148.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Montageleiter   in  PLZ 97***

DEIN AUFGABENGEBIET
Zu deinen Aufgaben gehören neben der Montage auch die Planung des reibungslosen Ablaufes auf der Baustelle. Du bist Bindeglied zwischen Montage, Objektleitung und Bauherrn. Du arbeitest im Produktionsbetrieb sowie auf bundesweiten Baustellen. Dabei bist du für den Zusammenbau sowie Montage von Fenstern, Türen und Fassadenelementen zuständig.

DEIN PROFIL

    • Ausbildung im Metall-/Holzbau oder Berufserfahrung in der Fenster-/ Fassadenmontage wünschenswert
    • Planung, Koordinierung sowie die Prüfung der Ausführung von Montagearbeiten
    • Personelle Führung des Teams und Mitarbeitereinteilung
    • Baustellenkontrolle sowie Terminierung
    • Schwindelfrei für die Arbeiten auf dem Gerüst
    • Handwerkliches Geschick
    • Technisches Verständnis im Fenster- und Fassadenbau
    • Lesen von technischen Zeichnungen wünschenswert
    • Reise- und Überstundenbereitschaft
    • Fahrerlaubnis B PKW/Kleinbus zwingend erforderlich
    • Strukturierte, analytische und ziel- sowie ergebnisorientierte Arbeitsweise
    • Hohe Motivations- und Leistungsbereitschaft
    • Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Sozial- und Teamkompetenz, Zuverlässigkeit, Diskretion, Loyalität und Humor

 

DEINE VORTEILE

  • Sehr interessante, herausfordernde, abwechslungsreiche und zukunftsweisende Aufgaben
  • Ein aufgeschlossenes, sehr motiviertes Team mit flachen Hierarchiestrukturen
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Eine der neuen Stelle angemessene Bezahlung
  • Obsttag
  • Dienstwagen
  • Einarbeitung durch motiviertes Team

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201932-2615.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Mitarbeiter Arbeitsvorbereitung   in  PLZ 97***

MITARBEITER ARBEITSVORBEREITUNG (M/W/D)

Zur Verstärkung unseres stetig wachsenden Teams suchen wir einen Mitarbeiter in der Arbeitsvorbereitung.

DEIN AUFGABENGEBIET
Zu deinen Aufgaben gehören neben der Koordination und Optimierung von Arbeitsfolgen und Fertigungsaufträgen für die gesamte Produktionskette auch die Gestaltung von Fertigungsprozessen und -methoden. Das Bearbeiten und Prüfen von Stücklisten und Zeichnungen gehört ebenso dazu.

DEIN PROFIL

    • Erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung im holz- bzw. metallverarbeitenden Bereich
    • Mehrjährige Berufserfahrung auf den Gebieten Arbeitsvorbereitung, Arbeitsorganisation, Fertigungstechnik und Produktion wünschenswert
    • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
    • Strukturierte, analytische und ziel- sowie ergebnisorientierte Arbeitsweise
    • Hohe Motivations- und Leistungsbereitschaft
    • Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Sozial- und Teamkompetenz, Zuverlässigkeit, Diskretion, Loyalität und Humor

 

DEINE VORTEILE

  • Sehr interessante, herausfordernde, abwechslungsreiche und zukunftsweisende Aufgaben
  • Ein aufgeschlossenes, sehr motiviertes Team mit flachen Hierarchiestrukturen
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Eine der neuen Stelle angemessene Bezahlung
  • Obsttag
  • Einarbeitung durch motiviertes Team

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201932-70.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Mitarbeiter Arbeitsvorbereitung   in  PLZ 373**

MITARBEITER ARBEITSVORBEREITUNG (M/W/D)

Zur Verstärkung unseres stetig wachsenden Teams suchen wir einen Mitarbeiter in der Arbeitsvorbereitung.

DEIN AUFGABENGEBIET
Zu deinen Aufgaben gehören neben der Koordination und Optimierung von Arbeitsfolgen und Fertigungsaufträgen für die gesamte Produktionskette auch die Gestaltung von Fertigungsprozessen und -methoden. Das Bearbeiten und Prüfen von Stücklisten und Zeichnungen gehört ebenso dazu.

DEIN PROFIL

    • Erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung im holz- bzw. metallverarbeitenden Bereich
    • Mehrjährige Berufserfahrung auf den Gebieten Arbeitsvorbereitung, Arbeitsorganisation, Fertigungstechnik und Produktion wünschenswert
    • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
    • Strukturierte, analytische und ziel- sowie ergebnisorientierte Arbeitsweise
    • Hohe Motivations- und Leistungsbereitschaft
    • Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Sozial- und Teamkompetenz, Zuverlässigkeit, Diskretion, Loyalität und Humor

 

DEINE VORTEILE

  • Sehr interessante, herausfordernde, abwechslungsreiche und zukunftsweisende Aufgaben
  • Ein aufgeschlossenes, sehr motiviertes Team mit flachen Hierarchiestrukturen
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Eine der neuen Stelle angemessene Bezahlung
  • Obsttag
  • Einarbeitung durch motiviertes Team

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201932-450.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Projektleiter ( Fassaden/Fenster/Türen)   in  PLZ 373**

PROJEKTLEITER (M/W/D)

Du bist verantwortlich für die technisch einwandfreie und wirtschaftlich erfolgreiche Abwicklung von Bauvorhaben, von der Planung bis zur Eröffnung. Überwachung, Organisation und Sicherung der termin- und qualitätsgerechten Erbringung unserer Bauleistung (Bauprojekte im deutschsprachigen Raum).

Zur Verstärkung unseres stetig wachsenden Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektleiter.

DEIN AUFGABENGEBIET
Neben der Überwachung, Organisation und Sicherung der termin- und qualitätsgerechten Erbringung der Bauleistung bist du auch für die technische und wirtschaftliche Abwicklung des Bauvorhabens verantwortlich. Dazu gehören das Vertragsmanagement mit Kunden, Auftraggebern und Bauherren als auch das Nachtragsmanagement und die Kostenkontrolle. Die Koordination und Abstimmung mit der internen Projektgruppe sowie die Bauüberwachung und baubegleitende Qualitätskontrolle, Abnahme und Rechnungsprüfung gehört ebenso zu deinen Aufgaben.

DEIN PROFIL

    • Mehrjährige Berufserfahrung in der Projektabwicklung / -leitung
    • Gute EDV-Kenntnisse (CAD-Kenntnisse wünschenswert)
    • Strukturierte, analytische und ziel- sowie ergebnisorientierte Arbeitsweise
    • Hohe Motivations- und Leistungsbereitschaft
    • Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Sozial- und Teamkompetenz, Zuverlässigkeit, Diskretion, Loyalität und Humor

 

DEINE VORTEILE

  • Sehr interessante, herausfordernde, abwechslungsreiche und zukunftsweisende Aufgaben
  • Ein aufgeschlossenes, sehr motiviertes Team mit flachen Hierarchiestrukturen
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Eine der neuen Stelle angemessene Bezahlung
  • Obsttag
  • Einarbeitung durch motiviertes Team

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201932-3813.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Projektleiter ( Fassaden/Fenster/Türen)   in  PLZ 97***

PROJEKTLEITER (M/W/D)

Du bist verantwortlich für die technisch einwandfreie und wirtschaftlich erfolgreiche Abwicklung von Bauvorhaben, von der Planung bis zur Eröffnung. Überwachung, Organisation und Sicherung der termin- und qualitätsgerechten Erbringung unserer Bauleistung (Bauprojekte im deutschsprachigen Raum).

Zur Verstärkung unseres stetig wachsenden Teams suchen wir für unseren Hauptstandort zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektleiter.

DEIN AUFGABENGEBIET
Neben der Überwachung, Organisation und Sicherung der termin- und qualitätsgerechten Erbringung der Bauleistung bist du auch für die technische und wirtschaftliche Abwicklung des Bauvorhabens verantwortlich. Dazu gehören das Vertragsmanagement mit Kunden, Auftraggebern und Bauherren als auch das Nachtragsmanagement und die Kostenkontrolle. Die Koordination und Abstimmung mit der internen Projektgruppe sowie die Bauüberwachung und baubegleitende Qualitätskontrolle, Abnahme und Rechnungsprüfung gehört ebenso zu deinen Aufgaben.

DEIN PROFIL

    • Mehrjährige Berufserfahrung in der Projektabwicklung / -leitung
    • Gute EDV-Kenntnisse (CAD-Kenntnisse wünschenswert)
    • Strukturierte, analytische und ziel- sowie ergebnisorientierte Arbeitsweise
    • Hohe Motivations- und Leistungsbereitschaft
    • Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Sozial- und Teamkompetenz, Zuverlässigkeit, Diskretion, Loyalität und Humor

 

DEINE VORTEILE

  • Sehr interessante, herausfordernde, abwechslungsreiche und zukunftsweisende Aufgaben
  • Ein aufgeschlossenes, sehr motiviertes Team mit flachen Hierarchiestrukturen
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Eine der neuen Stelle angemessene Bezahlung
  • Obsttag
  • Einarbeitung durch motiviertes Team

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201932-1240.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Mitarbeiter ERP Anwendungsbetreuung   in  PLZ 84***

Für unsere Zentrale bei München suchen wir eine/-n
Mitarbeiter/ -in ERP Anwendungsbetreuung  (m/w/d)
Als Mitarbeiter in unserem Team übernehmen Sie die Verantwortung für wesentliche Anwendungsbereiche in unserer ERP Landschaft, analysieren und optimieren diese und gewährleisten den Second Level Support.
Ihr Aufgabengebiet
  •  Ansprechpartner für wesentliche Teile unserer ERP Anwendungen
  • Neueinführung und Koordinierung der Umsetzung von Microsoft NAV
  • Durchführung von System- und Integrationstests
  • Dokumentationen für diese Anwendungen.
  • Begleitung der Einführung neuer Softwaremodule an den Standorten
  • unternehmensweiter Second Level Support
Sie können uns überzeugen mit
  • Berufserfahrung im Umfeld von ERP-Anwendungen.
  • Erfahrungen im Support von Handelsunternehmen
  • Flexibilität und Belastbarkeit; selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
  • Teamorientiertes Arbeiten und Kommunikationsstärke
  • Bereitschaft zur Reisetätigkeit
Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201932-1782.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Geschäftsleiter Montageservice im Raum Leipzig / Halle

Als Geschäftsleiter Montageservice sind Sie verantwortlich für den geplanten bundesweiten Aufbau unseres Serviceangebots, der Montage bei unseren Kunden. In dieser Funktion bauen Sie in Schritten diese Serviceleistung auf. Sie organisieren die Personalplanung und den Aufbau der Standortpräsenz. Sie schaffen ein leistungsfähiges Team im Verbund der Gruppe. Sie planen, steuern und führen die Montageteams und überzeugen unsere Kunden durch eine hohe Serviceorientierung.

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau von Montageteams in Deutschland
  • Personalbeschaffung und Personalführung
  • Aufbau eines Systems zu Steuerung der Montageleitung und Koordinierung von Montagen bei unseren Kunden
  • Überwachung und Durchsetzung der Baustellen- und Arbeitssicherheit
  • Einweisung, Führung und Koordination von Montagepersonal
  • Kontrolle und Sicherstellung des Montagefortschritts
  • Qualitätssicherung, Prüfung, Aufmaß und Abnahme ausgeführter Leistungen der Baugewerke
  • Kontrolle und Übergabe des Liefer- und Leistungsumfanges
  • Führung, Steuerung und Koordination von Montageteams
  • Serviceorientierte Kommunikation mit unseren Kunden

Sie überzeugen uns mit:

  • Mehrjährige Berufserfahrung
  • Unternehmerisches Denken und Handeln mit hoher Kunden- und Ergebnisorientierung
  • Dynamische Führungspersönlichkeit mit Vorbildwirkung und ausgeprägter Kommunikationsstärke
  • Hohe Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • Ausgeprägte Lösungs- und Teamorientierung
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse und routinierter Umgang mit MS Office

Wir bieten Ihnen:

Eine Aufgabe, bei der Sie von Anfang an mitgestalten können, Ihre Erfahrungen einbringen und gleichzeitig an der Herausforderung wachsen können. Neben dieser spannenden Arbeitsaufgabe bieten wir Ihnen auch das passende Gehalt und einen Firmen PKW.
Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201932-3438.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Jobangebot: Technischer Zeichner CAD – in  PLZ 168**

IHRE AUFGABEN

    • Selbstständiges Anfertigen und Bearbeiten von elektrischen, leittechnischen und technologischen Zeichnungen sowie Lageplänen mit Hilfe der CAD-Software
    • Zeichnerisches und ggf. messtechnisches Aufnehmen von Anlagen sowie deren Darstellung, Bearbeiten von Zeichnungsaufgaben und Durchführen des Änderungsdienstes
    • Digitalisieren von Unterlagen und Verwalten der CAD-Dateien
    • Mitwirken bei der Bearbeitung von behördlichen Vorgängen und Auflagen, Kontrolle der Auflagenerfüllung

 

    • Im Rahmen der Urlaubs- und Krankheitsvertretung:

 

  • Erledigen anfallender Organisations- und Verwaltungsarbeiten, einschließlich Ausführen von Schreibarbeiten
  • Abstimmen und Überwachen von Terminen sowie Vorbereiten von Besprechungen
  • Wahrnehmung von Tätigkeiten im Rahmen der allgemeinen Verwaltung (Fremdfirmenbetreuung, Inventarlistenverwaltung, Hausmüllentsorgung)

 

IHR PROFIL

  • Fachspezifische Berufsausbildung im Bereich Elektro-, Leit- oder Bautechnik
  • Bereichsübergreifendes Aufgabeninteresse
  • Erweiterte Kenntnisse im Umgang mit Office- (insbesondere Word und Excel) sowie Autodesk-Produkten (AutoCAD, Revit, Vault)
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und eine sorgfältige Arbeitsweise

UNSER ANGEBOT

  • Vergütung gemäß Tarifvertrag
  • Sozialleistungen (wie z. B. Jahressonderzahlung)
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Betriebliche Altersvorsorge, Unterstützung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, gesundheitsfördernde Maßnahmen und vieles mehr

Das Stellenangebot ist zunächst auf 4 Jahre befristet.

 

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201931-799.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Kein Steuervorteil für Privatversicherte!

Erst die Beitragserstattung von der privaten Krankenversicherung kassieren – und dann die Behandlungskosten dem Finanzamt aufdrücken? Diesen Trick probierte ein Ingenieur gegenüber dem Niedersächsischen Finanzgericht aus – und scheiterte.

Der Fall: Der Ingenieur hatte Rechnungen über Krankheitskosten nicht bei seiner PKV eingereicht. Stattdessen nahm er die Beitragsrückerstattung der Kasse in Anspruch. Die Ausgaben für Medikamente und Behandlungen machte er als außergewöhnliche Belastung in seiner Einkommensteuererklärung geltend.

Als Unternehmer im Handwerk bezahlen Sie jede Menge Versicherungsbeiträge, für den Betrieb und auch privat. Einen Teil der Kosten können Sie von der Steuer absetzen – aber welchen?

Artikel lesen >

Das Urteil: Als außergewöhnliche Belastung könnten Krankheitskosten nur anerkannt werden, wenn sie zwangsläufig entstehen, entschied das Gericht. „Verzichtet ein Steuerpflichtiger auf die Geltendmachung eines Ersatzanspruchs, verlieren die Aufwendungen den Charakter der Zwangsläufigkeit.“

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Kein Steuervorteil für Privatversicherte!

Beschwerderecht von schwerbehinderten Menschen

Um Missstände vor Ort möglichst rasch zu beseitigen, haben Beschäftigte das Recht, beim Personalrat vorzusprechen. Schwerbehinderte Menschen können sich auch gezielt an die SBV wenden. Wie das gut funktioniert, zeigt Sigrid Britschgi in »Schwerbehindertenrecht und Inklusion« 8/2019.

Im Arbeitsleben gibt es viele schwelende Konflikte, seien es diskrimnierendes Verhalten von Kollegen und Kunden oder Ungerechtigkeiten durch Vorgesetzte. Aber nicht jeder Ärger am Arbeitsplatz muss zu einer Kündigung führen.

Deshalb sehen das Betriebsverfassungsgesetz und das Personalvertretungsrecht vor, dass Beschäftigte sich bei ihrem Betriebsrat oder Personalrat beschweren können (§§ 84, 85 BetrVG und § 68 BPersVG). Ein Beschwerderecht steht auch schwerbehinderten Menschen gegenüber ihrer Schwerbehindertenvertretung (SBV) zu.

Zudem sind Arbeitgeber nach dem AGG verpflichtet, ihre Beschäftigten wirksam vor Diskriminierungen zu schützen, etwa auch wegen einer Behinderung. Dazu gehört auch das Einrichten einer Beschwerdestelle (§ 12  Abs. 5 und § 13 AGG).

Beschäftigte können ihre Beschwerde auch parallel oder nacheinander der SBV und dem Betriebsrat unterbreiten. In »Schwerbehindertenrecht und Inklusion« erläutert Rechtsanwältin Sigrid Britschgi, wie die Interessenvertretungen dabei effektiv zusammenarbeiten können.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Beschwerderecht von schwerbehinderten Menschen

Posttraumatische Belastung ist keine Berufskrankheit

Rettungskräfte, im vorliegenden Fall ein Rettungssanitäter, haben derzeit keinen Anspruch eine diagnostizierte posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) als Berufskrankheit anerkannt zu bekommen. So ein Urteil des SG Stuttgart.

Der Kläger war als Rettungssanitäter unter anderem beim Amoklauf von Winnenden im Einsatz und bei zwei Suiziden im Dienst. In einem ärztlichen Entlassungsbericht heißt es, die Kriterien einer posttraumatischen Belastungsstörung seien durch eine Kumulation außergewöhnlicher Belastungen, anhaltende Nachhallerinnerungen, Alpträume und eine ausgesprochen hohe innere Bedrängnis in ähnlichen Situationen, Vermeidungsverhalten in Bezug auf ähnliche Situationen, erhöhte psychische Erregung mit Ein- und Durchschlafstörungen, erhöhter Reizbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und erhöhter Schreckhaftigkeit erfüllt. Zur weiteren Therapie werde dringend die zeitnahe Aufnahme einer kontinuierlichen ambulanten traumaadaptierten Psychotherapie empfohlen.

Das SG Stuttgart hat die Klage auf Anerkennung der PTBS als Berufskrankheit abgewiesen.

Zunächst seien Berufskrankheiten laut SGB VII solche Krankheiten, die die Bundesregierung durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates als Berufskrankheiten bezeichnet und die Versicherte infolge einer den Versicherungsschutz nach § 2, 3 oder 6 begründenden Tätigkeit erleiden. Hierunter fällt die PTBS nicht.

Nach § 9 Abs. 2 SGB VII können die Unfallversicherungsträger eine Krankheit, die nicht in der Rechtsverordnung bezeichnet ist, wie eine Berufskrankheit anerkennen, sofern im Zeitpunkt der Entscheidung nach neuen Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft die gesetzlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Posttraumatische Belastung ist keine Berufskrankheit

Anerkennung von Zeitwertkonten für Geschäftsführer

Bei Zeitwertkonten vereinbaren Arbeitgeber und Arbeitnehmer, dass der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin künftig fällig werdenden Arbeitslohn nicht sofort ausbezahlt erhält. Stattdessen wird dieser Arbeitslohn beim Arbeitgeber betragsmäßig erfasst, um ihn im Zusammenhang mit einer vollen oder teilweisen Freistellung von der Arbeitsleistung während des noch fortbestehenden Dienstverhältnisses auszuzahlen. Der steuerliche Begriff des Zeitwertkontos entspricht insoweit dem Begriff der Wertguthabenvereinbarungen beziehungsweise dem sogenannten Lebens-Arbeitszeitkonto. Ein Zeitwertkonto kann grundsätzlich für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen eines gegenwärtigen Dienstverhältnisses eingerichtet werden.

Zeitwertkonten: Bisher nicht für Organe einer Körperschaft vorgesehen

Hinsichtlich des begünstigten Personenkreises war die Verwaltung bisher der Auffassung, Vereinbarungen über die Einrichtung von Zeitwertkonten bei Arbeitnehmern, die zugleich als Organ einer Körperschaft bestellt sind, zum Beispiel bei Mitgliedern des Vorstands einer AG oder Geschäftsführern einer GmbH, seien mit deren Aufgabenbild nicht vereinbar.

BFH entscheidet zugunsten Fremd-Geschäftsführern

Inzwischen hat jedoch der Bundesfinanzhof zum Lohnzufluss bei der Einrichtung von Arbeitszeitkonten für Fremd-Geschäftsführer entschieden (BFH, Urteil v. 22.2.2018, VI R 17/16). Gutschriften auf einem Wertguthabenkonto zur Finanzierung eines vorzeitigen Ruhestands sind danach kein gegenwärtig zufließender Arbeitslohn. Dies gilt nach dem Urteil auch für Gutschriften auf dem Wertguthabenkonto eines Fremd-Geschäftsführers einer GmbH (entgegen BMF, Schreiben v. 17.6.2009, BStBl 2009 I S. 1286, A.IV.2.b.). Im Urteilsfall war der Kläger Geschäftsführer einer GmbH, an der er nicht beteiligt war.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Anerkennung von Zeitwertkonten für Geschäftsführer | Personal | Haufe

Sachgrundlose Befristung: Ausnahme zum Vorbeschäftigungsverbot 

Nach den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts und des Bundesarbeitsgerichts ist eine sachgrundlose Befristung trotz eigentlich verbotener Vorbeschäftigung beim selben Arbeitgeber nur noch in äußerst engen Grenzen möglich. Das BAG hat nun einen solchen Ausnahmefall entschieden.

Eine sachgrundlose Befristung eines Mitarbeiters ist laut Gesetz grundsätzlich nicht möglich, wenn bereits zuvor ein Arbeitsverhältnis mit demselben Arbeitgeber bestanden hat. Ursprünglich hatte das Bundesarbeitsgericht (BAG) dieses sogenannte Vorbeschäftigungsverbot aus § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) recht großzügig ausgelegt. Dies wiederum hatte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) im Sommer 2018 revidiert (Bundesverfassungsgericht stärkt Verbot der Vorbeschäftigung) und mit einer Entscheidung vage, aber enge Grenzen für eine zulässige Vorbeschäftigung gesetzt (zum Interview: “Die Ausnahmen des BVerfG bieten keine Rechtssicherheit”).

Sachgrundlose Befristung: BVerfG setzt enge Grenzen

Diese enge Linie wenden die obersten Arbeitsrichter seitdem an und konkretisieren so nach und nach die Vorgaben des BVerfG. Aktuell hatte das BAG jedoch einen Ausnahmefall vorliegen. Das Gericht musste entscheiden, ob ein sachgrundlos befristetes Arbeitsverhältnis möglich ist, obwohl bereits 22 Jahre zuvor ein anderes Arbeitsverhältnis mit demselben Arbeitgeber bestanden hatte. Eine Befristung bei einer Vorbeschäftigung vor acht Jahren hatten sie im Januar in einem anderen Fall abgelehnt (Vorbeschäftigungsverbot: BAG schränkt sachgrundlose Befristung ein).

Der Fall: 22 Jahre liegen zwischen beiden Jobs

Aktuell haben die BAG-Richter die Klage einer Frau aus Schleswig-Holstein verhandelt, die zuerst als Hilfsbearbeiterin für Kindergeld und dann als Telefonserviceberaterin eingesetzt war. Die beiden Arbeitsverhältnisse der Frau lagen jedoch, wie erwähnt, 22 Jahre auseinander. Der letzte Job als Serviceberaterin war zunächst – ohne Sachgrund – auf achteinhalb Monate begrenzt. Im Anschluss wurde das Arbeitsverhältnis erneut als sachgrundlose Befristung um ein Jahr bis Ende Juni 2016 verlängert. Mit ihrer Klage begehrte sie die Feststellung, dass ihr Arbeitsverhältnis nicht aufgrund der Befristung am 30. Juni 2016 geendet hat. Sie wollte also wegen der vermeintlich unwirksamen Befristung weiterhin beschätfigt werden.

 

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Sachgrundlose Befristung: Ausnahme zum Vorbeschäftigungsverbot | Personal | Haufe

Jobangebot: technischer Vertriebsmitarbeiter für Roboteranlagen und Lagersysteme – NRW

Das Unternehmen ist seit 45 Jahren Spezialist für ganzheitliche Automationslösungen und kompetenten Service. Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen mit Wurzeln in der Steuerungs- und Elektrotechnik. Bis heute ist unsere Leidenschaft für innovative und perfekt abgestimmte Technologie die Grundlage aller kundenindividuellen Automationslösungen in den Bereichen Robotik, Verpackungslinie, Lager und Fördertechnik. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden umfangreiche Service- und Programmierdienstleistungen.

Gesucht wird ein technischer Vertriebsmitarbeiter für den Vertrieb von Roboteranlagen und Lagersysteme.

Das wird Ihnen geboten:

• Eine umfangreiche Einarbeitung
• Eine unbefristete Anstellung in Vollzeit
• Abwechslungsreiche Tätigkeiten und spannende Projekte in ganz Dtld.
• Weiterbildungsmöglichkeiten
• Ein sympathisches motiviertes Team
• Ein familiäres Arbeitsklima mit kurzen Entscheidungswegen und 30 Tagen Urlaub/Jahr

Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe möglicher Sperrvermerke, des frühestmöglichen Antrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. ►Bitte beziehen Sie sich auf die Kennziffer: 201934-665.◄ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei an bewerbung@netzwerk-arbeit.com . Sollten Sie selbst nicht verfügbar sein, können Sie diese Stellenbeschreibung gerne auch an befreundete Kollegen weiterleiten. Diese Ausschreibung richtet sich an alle geeigneten Bewerber/Innen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Rasse, ethnischer Herkunft oder sexueller Identität.

Pflegeberufereformgesetz – Bundesgesundheitsministerium

Im Wesentlichen werden folgende Regelungen getroffen:

  • Die bisher im Altenpflegegesetz und im Krankenpflegegesetz getrennt geregelten Pflegeausbildungen werden in einem neuen Pflegeberufegesetz zusammengeführt.
  • Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen. Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen, erwerben den Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“.
  • Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehen, können wählen, ob sie – statt die generalistische Ausbildung fortzusetzen – einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwerben wollen.
  • Sechs Jahre nach Beginn der neuen Ausbildungen soll überprüft werden, ob für die gesonderten Berufsabschlüsse in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkranken-pflege weiterhin Bedarf besteht.
  • Nach zwei Dritteln der Ausbildung wird eine Zwischenprüfung zur Ermittlung des Aus-bildungsstandes eingeführt. Den Ländern wird dadurch die Möglichkeit eröffnet, die mit der Zwischenprüfung festgestellten Kompetenzen im Rahmen einer Pflegeassistenz- oder -helferausbildung anzuerkennen. Ein Bestehen der Prüfung ist nicht erforderlich, um die Ausbildung fortzuführen.
  • Vorbehaltene Tätigkeiten sind in § 4 geregelt. Für den Pflegebereich werden damit erstmals bestimmte berufliche Tätigkeiten, die dem Pflegeberuf nach diesem Gesetz vorbehalten sind, also nur von entsprechend ausgebildetem Personal ausgeführt werden dürfen, geregelt.
  • Ergänzend zur beruflichen Pflegeausbildung wird ein Pflegestudium eingeführt.
  • Zukünftig wird kein Schulgeld mehr gezahlt werden. Zudem haben die Auszubildenden Anspruch auf eine angemessene Ausbildungsvergütung.
  • Die Finanzierung der Pflegeausbildung wird neu geregelt. Sie erfolgt einheitlich über Landesfonds und ermöglicht damit bundesweit eine qualitätsgesicherte und wohnort-nahe Ausbildung. Durch ein Umlageverfahren werden ausbildende und nicht ausbildende Einrichtungen gleichermaßen zur Finanzierung herangezogen.
  • Wie bisher werden bei Umschulungen Lehrgangskosten durch die Arbeitsagenturen und Jobcenter übernommen; dabei wird die Möglichkeit zur dreijährigen Umschulungsförderung dauerhaft verankert. Auszubildende werden auch dafür nicht mit Kosten belastet.
  • Die neue generalistische Pflegeausbildung wird über die EU-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen in anderen EU-Mitgliedstaaten automatisch anerkannt werden. Die gesonderten Abschlüsse in der Altenpflege und der Kinderkrankenpflege können weiterhin im Rahmen einer Einzelfallprüfung in anderen EU-Mitgliedstaaten anerkannt werden.
  • Die neuen Pflegeausbildungen werden im Jahr 2020 beginnen. Pflegeschulen und Aus-bildungseinrichtungen bleibt so genug Zeit, um sich auf die neuen Ausbildungen einzustellen.

Das Gesetz wird stufenweise in Kraft treten. Einige Regelungen sind bereits am Tag nach der Verkündung in Kraft getreten (25. Juli 2017). Damit wird die Grundlage geschaffen, um beispielsweise rechtzeitig vor Beginn der neuen Ausbildungen die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung und die Finanzierungsverordnung vorlegen zu können.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Pflegeberufereformgesetz – Bundesgesundheitsministerium

Arbeitsminister Heil plant ein »Arbeit-von-morgen-Gesetz«

Mit einem »Arbeit-von-morgen-Gesetz« will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil das Kurzarbeitergeld vereinfachen und die Weiterbildung fördern. Beides soll im Fall einer Wirtschaftskrise Arbeitsplätze in Unternehmen schützen und Beschäftigte und ihre Qualifikation für die Zukunft stärken. Der DGB hält das für den richtigen Ansatz.

Das geplante Gesetz soll an das »Qualifizierungschancengesetz« anknüpfen. Wo immer es gehe, solle künftig Kurzarbeit auch mit Qualifizierung verbunden werden, so der SPD-Politiker. Das Qualifizierungschancengesetz soll durch eine »zweite Förderlinie« erweitert werden. Dadurch sollen höhere Zuschüsse der Bundesagentur für Arbeit für die Qualifizierung sowie zum Lohn möglich werden.

Das ist geplant:

  • Beschäftigte, die in einem Unternehmen, in dem sie keine dauerhafte Perspektive mehr haben arbeiten, sollen zunächst mit öffentlicher Förderung im Betrieb bleiben können. Auch bei dieser »Perspektivqualifizierung« soll es Zuschüsse sowohl zur Weiterbildung als auch zum Lohn geben.
  • Überführt ein Unternehmen Beschäftigte in eine Transfergesellschaft, weil sie im angestammten Betrieb keine Perspektive mehr haben, soll dort längere Weiterbildung ermöglicht werden. Heute geltende Regeln – etwa die, dass Betroffene mindestens 45 Jahre alt sein müssen – sollen gelockert werden.
  • Für den Fall, dass Arbeitnehmer in einer Konjunkturkrise Kurzarbeitergeld beziehen und in einer Weiterbildung sind, soll es erleichtert werden, dass die Sozialversicherungsbeiträge des Arbeitgebers vom Staat übernommen werden. Erleichterungen beim konjunkturellen Kurzarbeitergeld sollen im Krisenfall schnell eingeführt werden können.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Arbeitsminister Heil plant ein »Arbeit-von-morgen-Gesetz«

Beschwerderecht von schwerbehinderten Menschen

Um Missstände vor Ort schnell zu lösen, steht allen Beschäftigten das Recht zu, sich bei ihrem Betriebs- oder Personalrat zu beschweren. Schwerbehinderte Menschen können sich mit einer Beschwerde zusätzlich an die SBV wenden. Wie das funktioniert, zeigt Sigrid Britschgi in »Schwerbehindertenrecht und Inklusion« 8/2019.

Im Arbeitsleben gibt es viele schwelende Konflikte, seien es diskrimnierendes Verhalten von Kollegen und Kunden oder Ungerechtigkeiten durch Vorgesetzte. Aber nicht jeder Ärger am Arbeitsplatz muss zu einer Kündigung führen.

Deshalb sehen das Betriebsverfassungsgesetz und das Personalvertretungsrecht vor, dass Beschäftigte sich bei ihrem Betriebsrat oder Personalrat beschweren können (§§ 84, 85 BetrVG und § 68 BPersVG). Ein Beschwerderecht steht auch schwerbehinderten Menschen gegenüber ihrer Schwerbehindertenvertretung (SBV) zu.

Zudem sind Arbeitgeber nach dem AGG verpflichtet, ihre Beschäftigten wirksam vor Diskriminierungen zu schützen, etwa auch wegen einer Behinderung. Dazu gehört auch das Einrichten einer Beschwerdestelle (§ 12  Abs. 5 und § 13 AGG).

Beschäftigte können ihre Beschwerde auch parallel oder nacheinander der SBV und dem Betriebsrat unterbreiten. In »Schwerbehindertenrecht und Inklusion« erläutert Rechtsanwältin Sigrid Britschgi, wie die Interessenvertretungen dabei effektiv zusammenarbeiten können.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Beschwerderecht von schwerbehinderten Menschen

Arbeitsschutz bei Leiharbeit und Fremdpersonal

Ob für das Bewältigen von vorübergehenden Produktionsspitzen und Projekten oder Reinigungs- und Wartungsarbeiten – der Einsatz von Leiharbeitnehmern und Fremdfirmen ist gängige Praxis. In »Arbeitsschutz und Mitbestimmung« 8/2019 erfahren Sie, wie der effektive Arbeitsschutz funktioniert und wie Sie als Betriebsrat dabei mitmischen.

Wer ist zuständig für Leiharbeitnehmer?

Leiharbeitnehmer sind in den Einsatzbetrieb eingegliedert. Sie sind dort sozusagen »eigene Mitarbeiter auf Zeit«. Dennoch bleibt der Verleiher ihr eigentliche Arbeitgeber. Was bedeutet dieses Dreiecksverhältnis für den Arbeitsschutz? Beide sind zuständig: der Einsatzbetrieb für die praktische Wirksamkeit (z.B. durch Gefährdungsbeurteilung, Unterweisung), der Verleiher v.a. in der Einsatzvorbereitung (Vorsorgeuntersuchungen, Bereitstellen von PSA) und für Kontrolle und Überwachung.

Gefährdungen beurteilen und unterweisen

Leiharbeitnehmer unterliegen besonderen Gefährdungen. Mangelnde Routine, ständiger Wechsel von Tätigkeiten, Vorgesetzten und Kollegen belasten zum Teil schwer – eine Gefährdungsbeurteilung ist unerlässlich! Je nach Einsatzdauer (mehr oder weniger als 3 Monate) kommt eine »klassische« oder aber eine »vorausschauende« Gefährdungsbeurteilung in Betracht.

Auf Basis seiner Beurteilungen muss der Einsatzbetrieb die Leiharbeiter unterweisen. Wie die Unterweisung abläuft, müssen Arbeitgeber gemeinsam mit dem Betriebsrat regeln. Eine Checkliste in der Ausgabe von »Arbeitsschutz und Mitbestimmung« zeigt Ihnen, worauf dabei besonders zu achten ist.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Arbeitsschutz bei Leiharbeit und Fremdpersonal